Reisesicherheit in Costa Rica

Datum, 09.09.2018 | Stephan Martens

Die Reisesicherheit in Costa Rica: Aufgrund von zwei tragischen Mordfällen an Reisenden kommt hier und dort die Frage auf, wie sicher Costa Rica als Reiseland ist. Wir möchten Ihnen als Reiseveranstalter und Spezialist der Schweiz Mittelamerikas mit diesem Artikel die nötigen Informationen zur Verfügung stellen, um die Gefährdung richtig einzuschätzen.

Wissenswertes zur Reisesicherheit in Costa Rica

Die Region La Cruz – abgelegen im Nordwesten des Landes und absoluter Geheimtipp

Was sagt die Statistik?

Reisesicherheit in Costa Rica

Klammeraffen klauen nicht

Die offizielle Polizeistatistik zeigt für den Zeitraum (der wesentliche Teil der Hauptsaison) von Januar 2017 bis Juni 2018 insgesamt 1728 registrierte Delikte gegenüber Touristen bei gleichzeitig 4,5 Millionen Besuchern auf.

Das Risiko, Opfer eines Diebstahles oder Überfalles zu werden, liegt statistisch gesehen also bei 0.038%. Dazu kommt sicher noch eine Dunkelziffer nicht gemeldeter Fälle, meist jedoch Diebstahl mit überschaubarem Schaden.

90% der angezeigten Fälle sind Diebstahldelikte. In ca. 110 Fällen handelt es sich um schwerwiegendere Delikte gegen Leib und Leben wie bewaffnete Überfälle, Gewalt und in 8 Fällen um Vergewaltigungen.

Im Verhältnis zur Besucherzahl liegt das statistische Risiko bei der Reisesicherheit in Costa Rica das Opfer eines schwerwiegenderen Deliktes zu werden also ungefähr 0,002%.

Unsere Einschätzung der Reisesicherheit in Costa Rica

Faultier auf dem Boden in Costa Rica

Faultiere sind zu langsam zum Klauen

Rein nach Zahlen gesehen, ist also das Risiko relativ überschaubar. Es wäre dennoch falsch, die möglichen Gefahren zu missachten oder kleinzureden.

Dank des tadellosen Rufes von Costa Rica, den wunderschönen Stränden und den freundlichen und zuvorkommenden Ticos, wie sich die Costaricaner selbst gerne nennen, wähnt man sich nämlich, was die Reisesicherheit betrifft, als Tourist in gutem Umfeld und wird leichter fahrlässig.

Wir meinen, 90% der Fälle sind mit einem gesunden Maß an Vorsicht vermeidbar. Vorsicht heißt nicht Dauermisstrauen!

Unsere Tipps für höhere Reisesicherheit in Costa Rica

  1. Gelegenheit macht Diebe. Wer seine Wertsachen wie Geld, Kreditkarten, Mobiltelefone, Computer oder Kameras auch nur kurz unbeaufsichtigt herumliegen lässt, wird bestimmt mit hoher Wahrscheinlichkeit Opfer eines Diebstahldeliktes.
  2. Wertsachen gehören immer in den Hotelsafe. Oder auch immer „an den Mann“. Im Geldgurt zum Beispiel.
  3. Keine Wertsachen, Kameras, Taschen und Koffern sichtbar im Mietwagen zurücklassen. Auch keine kleinen scheinbar wertlosen Dinge.
  4. Keine Anhalter mitnehmen. Trampen ist aber ohnehin nicht sehr verbreitet. Die Öffentlichen Verkehrsmittel sind günstig.
  5. Sich in jedem Hotel zur Reisesicherheit in der Region erkunden.
  6. Keine Aktivitäten oder Ausflüge bei fliegenden Händlern kaufen. Die Anbieter müssen eine registrierte Betriebslizenz und ein Zertifikat für nachhaltigen Tourismus CST des Tourismusministeriums ICT nachweisen können. Wenden sie sich am Besten an ihr Hotel.
  7. Strände bei Dunkelheit nur in Gruppen besuchen.
  8. Im Dunkeln immer ein offizielles Taxi oder Uber nutzen. Keine „Piratentaxis“ verwenden.
  9. Unsicher erscheinende Viertel in den größeren Städten meiden. Auskunft erhalten sie immer an der Hotelrezeption.
  10. Auch bei einem Überfall bitte unter keinen Umständen Widerstand leisten. Wertgegenstände und Ausweise können ersetzt werden.

Sie möchten nach Costa Rica Reisen? Dann schauen Sie hier:

Diese Artikel werden sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

folgen sie uns

  • facebook
  • facebook
  • facebook
  • facebook
  • facebook

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular