+49 (0)2243 / 929 53 65 info@napurtours.de

Kolumbien Reisen & Rundreisen

Seitdem sich die Sicherheitslage durch den Friedensprozess stabilisiert hat, sind Kolumbien Reisen voll im Trend – und das aus gutem Grund! Denn Kolumbien ist ein so wunderschönes Reiseziel. Von der quirligen Hauptstadt Bogota über den dichten Amazonas Regenwald und archäologischen Fundstätten bis hin zu romantischen Traumstränden und lieblichen Kaffeelandschaften bietet Ihnen Kolumbien größte Abwechslung. Stöbern Sie in unserem reichhaltigen Angebot und kontaktieren Sie uns für Ihre Traumreise nach Kolumbien.

Eine herrliche grüne Hügellandschaft in Kolumbien

Gruppenreisen  Reisebausteine  Individualreisen

 

Unser aktuelles Kolumbien Reiseangebot

Gruppenreise

Kolumbien Highlights

12 Tage 1.945 €

Auf unserer Kolumbien Highlights Reise erleben Sie die Höhepunkte der Hauptstadt Bogota und gehen dann auf ausführliche Entdeckertour in die Kaffeeregion.

Ornithologische Reise

Kolumbien – Ornithologische Vielfalt

20 Tage ab 5.495 €

Unsere ornithologische Reise in Kolumbien bietet Ihnen ein großartiges Birdwatching-Abenteuer. Sie besuchen die besten Plätze, an denen man Vögel beobachten kann und wo bis zu 600 Vogelarten auf Sie warten.

Individualreise

Kleine Kolumbien Reise

14 Tage ab 2.900 €

Unsere Kleine Kolumbien Reise ist eine 14-tägige Tour zu den bekannten und auch noch unbekannteren Höhepunkten dieses facettenreichen Landes im Norden Südamerikas.

Individualreise

Große Kolumbien Rundreise

17 Tage ab 3.200 €

Mit unserer Großen Kolumbien Rundreise tauschen Sie sich mit den Kaffeebauern aus, wandern durch beeindruckende Landschaften und erkunden entzückende Kolonialstädte.

Reisebaustein

Llanos Savanne

3 Tage ab 550 €

Diese Kurzreise führt Sie von der Metropole Bogota in die Region der weiten Llanos Savanne in der Umgebung der Stadt Villavicenio. Diese gewaltige Steppe im Osten Kolumbiens bis hin zur Grenze von Venezuela...

Reisebaustein

Amazonas Regenwald

4 Tage ab 875 €

Mit dieser Kurzreise erleben Sie den mystischen Amazonas Regenwald mit seinen unendlichen tropischen Regenwäldern und seinen weit verzweigten Flusslabyrinth. Außerdem besuchen Sie ein Dorf indigener Einwohner, die dort heut noch ihre Traditionen...

Reisebaustein

Kaffeereise voller Genüsse

4 Tage ab 600 €

Gehen Sie mit uns auf eine kleine Kaffeereise in Kolumbien und erkunden Sie die schöne und interessante Kaffeezone. Im grünen Hügelland dieser sehr wohlhabenden Gegend stehen die bunten Fincas der Kaffeebauern und...

Reisebausteine

Aktivurlaub bei San Gil

4 Tage ab 850 €

Unsere Kurzreise ist ein Aktivurlaub über vier Tage für sportliche Naturen: Das Department Santander im Nordosten Kolumbiens beeindruckt mit einer unglaublich schönen Landschaft und seinen äußerst gastfreundlichen Einwohnern.

 

 

Wunderschönes Kolumbien

Sind Sie noch nicht sicher, ob eine Reise nach Kolumbien für Sie das richtige ist? Dann lesen Sie jetzt weiter und lassen Sie sich von der Attraktivität Kolumbiens als Reiseziel für Ihren Urlaub überzeugen.

Wir geben Ihnen in den folgenden Abschnitten einen Überblick über das zauberhafte Kolumbien und seine bekannten und auch weniger bekannten Sehenswürdigkeiten. Außerdem machen wir Ihnen Routenvorschläge für eine individuelle Kolumbien-Rundreise, die bei unseren Kunden sehr beliebt sind.

Damit Ihre Kolumbienreise ein voller Erfolg wird, erhalten Sie von uns darüber hinaus viele wertvolle Tipps für die Reisepraxis.

Nachdem Sie die folgenden Zeilen gelesen haben, werden Sie sicherlich verstehen, dass sich die Frage, ob sich Kolumbien als Reiseziel in Südamerika lohnt, mit einem ganz klaren „ja“ beantworten lässt.

Die Vorzüge Kolumbiens – für Schnellleser

  • Kolumbien ist dank seiner verschiedenen Klima- und Vegetationszonen ein unglaublich abwechslungsreiches Reiseziel in Südamerika. Hohe Andengipfel finden sich in Kolumbien ebenso wie Regenwälder, malerische Hügellandschaften und sogar eine mondlandschaftlich anmutende Wüste.
  • Als einziges Land in Südamerika verfügt Kolumbien über eine Pazifik- und eine Karibikküste – beide gespickt mit herrlichen Stränden und Buchten.
  • Auch kulturell hat Kolumbien viel zu bieten: Spannende Metropolen, prächtige Kolonialstädte sowie geheimnisvolle Kultstätten vergangener Hochkulturen können Sie ebenfalls bei einem Kolumbien Urlaub erleben.
  • Kolumbien verfügt über die zweithöchste Artenvielfalt und die höchste Vogelvielfalt (1.900 Arten) der Welt. Insgesamt gibt es über 50 Naturschutzgebiet in Kolumbien. Gerade für Naturfreunde und Ornithologen ist eine Kolumbien-Reise deshalb absolut empfehlenswert.
  • Die beste Reisezeit für Kolumbien ist abhängig davon, welche Landesteile Sie bereisen möchten. Generell ist Kolumbien jedoch das ganze Jahr über für eine Urlaubsreise geeignet.
  • Von Frankfurt und München aus gibt es Direktflüge in Kolumbiens Hauptstadt Bogota. Für das Reisen im Land empfehlen wir Inlandsflüge und private Transfers. Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie eine maßgeschneiderte Kolumbien-Reise wünschen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Kolumbiens

Südamerika ist bekannt für die herrliche Bergwelt der Anden, den Hochlandkaffee, die dichten Regenwälder am Amazonas, palmengesäumte Strände, prächtige Kolonialstädte, archäologische Stätten und natürlich für die Lebensfreude der Latinos. All dies können Sie auf einer Kolumbien-Reise entdecken und erleben.

Unsere 5 Top Highlights auf einer Kolumbien Reise

  • Ganz aus Salz wurde die Kathedrale Zipaquira Das Besondere: Die Salzkathedrale befindet sich in einem Stollen 80 Meter unter der Erde.
  • Seinen Ruf, der schönste Fluss der Welt zu sein, verdankt der Rio Caño Cristales seinen Algen. Diese sorgen dafür, dass der Fluss in der Zeit zwischen Juli und November regenbogenartig in den Farben Rot, Schwarz, Blau, Grün und Gelb erstrahlt.
  • Strahlender Glanz erwartet den Besucher auch in Kolumbiens Hauptstadt Bogota. Das Museo de Oro (zu Deutsch: Goldmuseum) beherbergt die größte Sammlung an goldenen Artefakten der Welt. Über 30.000 Ausstellungsstücke sind hier zu bestaunen.
  • An der Karibikküste Kolumbiens erhebt sich die Sierra Nevada de Santa Marta, das höchste Küstengebirge unserer Erde. Tief verborgen in den Wäldern findet sich noch ein weiteres Highlight Kolumbiens: Die Ciudad Perdida, die zu den bedeutendsten Ruinenstätten Lateinamerikas zählt. Eine Trekkingtour zu Ciudad Perdida zählt zu unseren beleibtesten Reisebausteinen für Aktivurlauber.
  • Die größte Gruppe von religiösen Denkmälern in Südamerika findet sich in San Agustin im Süden Kolumbiens. Die größten Statuen erreichen eine stolze Höhe von 7 Meter.

Kolumbiens schönste Landschaften

  • Tatacoa-Wüste: Die 330 qm große Wüste Tatacoa ist von bizarrer Schönheit. Die Tatacoa besteht aus grauer und ockerfarbener Erde, Felsformationen und Canyons. Dazwischen finden sich grüne Farbklekse in Form von Kakteen verschiedener Formen und Größen. Wer wärhend einer Kolumbien Rundreise über Nacht in der Tatacoa-Wüste bleibt, genießt den Blick auf einen atemberaubend schönen Sternenhimmel.
  • La Zona Cafetera: Kolumbien ist Kaffeeland. Davon zeugen die Tausenden Kaffee-Haciendas, die eingebettet in die sattgrüne Hügellandschaft der kolumbianischen Kaffeezone liegen. Die kolumbianische Kaffeezone wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und lädt zu herrlichen Wanderungen und anderen Outdoor-Aktivitäten ein.
  • Amazonasgebiet: Leticia ist das Tor ins kolumbianische Amazonasgebiet. Von hier aus geht es mit dem Boot auf dem mächtigen Amazonas weiter in eine Dschungel-Lodge. Bei täglichen Exkursionen entdecken Sie die Flora und Fauna des größten Regenwaldgebiets der Welt und erhalten einen Einblick in die Kultur der im Amazonasgebiet lebenden Indianer. Mit etwas Glück können Sie die grauen und rosafarbenen Flussdelfine beobachten.
  • Die Llanos Orientales: Die weite Ebene der Llanos Orientales ist ein El Dorado für Naturfreunde. Zu Fuß, per Kanu, per Geländewagen oder auch hoch zu Ross können Sie hier auf Beobachtungssafari gehen. Unter anderem sind Brüllaffen, Haubenkapuziner-Affen, Ameisenbären und exotische Vögel wie Papageien, Aras, Tukane und Guanen in den Llanos Orientales beheimatet.
  • Die Pazifikküste bei Nuqui: Die Strände an Kolumbiens nördlichen Pazifikküste sind anders als die Karibikstrände. Der Sand ist dunkler, der Ozean rauer, die angrenzenden Regenwaldgebiete wilder. Vom Rest des Landes aus sind die Strände nur mit dem Flugzeug und per Boot erreichbar. Es regnet viel und luxuriöse Unterkünfte sucht man vergebens. Gerade für Ökotouristen, die unberührte Natur lieben und nicht nur einen Strandurlaub zum Baden und Relaxen suchen, ist Kolumbiens nördliche Pazifikküste ein wahres Paradies.
  • Halbinsel Guajira: Auf der Halbinsel Guajira im Nordosten Kolumbiens erwartet Sie eine trockene, wüstenartige Landschaft. Die spärliche Vegetation von La Guajira besteht vorwiegend aus Kakteen. Freuen Sie sich auf hohe Dünen, die einen herrlichen Farbkontrast zum blauen Ozean bilden und auf einige der schönsten Sonnenuntergänge in ganz Kolumbien.

Kolumbiens schönsten Städte

  • Bogota: Die kolumbianische Hauptstadt liegt in den Anden auf 2.600 Metern Höhe. Die historische Altstadt La Candeleria mit ihren bunten Häusern aus der Kolonialzeit, das berühmte Goldmuseum und Bogotas Hausberg Monserate zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Andenmetropole.
  • Cartagena: Cartagena ist das wohl beliebteste Reiseziel Kolumbiens – Kein Wunder: Cartagena zählt nicht nur zu den prunkvollsten und romantischsten Kolonialstädten Südamerikas, sondern punktet auch mit der traumhaft schönen Lage an der kolumbianischen Karibikküste
  • Medellin: Kolumbiens zweigrößte Stadt Medellin ist bunt, lebendig und kreativ. Viele Künstler haben hier ihre Heimat. Zu den vielen besonderen Aktivitäten, die wir in Medellin für Sie organisieren können, zählen Spaziergänge auf den Spuren des Drogenbarons Pablo Escobar, Street Art Touren im ehemaligen Armenviertel Comuna 13 und eine Seilbahnfahrt zum Parque Arvi.
  • Popayan: Die Universitätsstadt Popayan ist ein El Dorado für Feinschmecker: 2005 wurde Popayan von der UNESCO zur Gastronomiestadt ernannt. Außerdem ist „die weiße Stadt“, wie Popayan wegen seiner weiß gekalkten Gebäude genannt wird, ein echter Augenschmaus.
  • Villa de Leyva: Ebenfalls ganz in weiß präsentiert sich das Andenstädtchen Villa de Leyva. Die Dächer aus rotem Ziegelstein und die kopfsteingepflasterten Gassen verleihen Villa de Leya zusätzlich Eleganz.
  • Barichara: Für viele Reisende ist Barichara der schönste Ort Kolumbiens. Barichara liegt umgeben von sattgrünen Andenhügeln auf knapp 1.300 Metern Höhe. Der Ort ist eine Oase der Ruhe und besticht durch seine koloniale Architektur, die engen Gassen und die Blütenpracht auf den Balkonen der Kolonialhäuser.

Die drei bedeutendsten archäologischen Stätten in Kolumbien

  • San Agustin: Über 300 Skulpturen aus Vulkanstein, bunte Grabstätten und Zeremonienhügel wurden von der geheimnisvollen San Agustin- Kultur erschaffen, über die bis heute wenig bekannt ist.
  • Tierradentro: Eingebettet in eine malerische Hügellandschaft liegen die Schachtgräber von Tierradentro. Die Gräber sind bis zu 5 Meter tief und mit geometrischen Zeichnungen gemalt. Welches Volk diese Gräber in schwerer Handarbeit erschaffen ist, ist Wissenschaftlern bis heute ein Rätsel.
  • Ciudad Perdida: Tief im Dschungel verborgen liegt eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Lateinamerikas: die Ciudad Perdida. Wer die Ruinenstadt besuchen will, muss körperlich fit sein, denn die Ciudad Perdida ist nur auf einer mehrtägigen Wanderung durch den immergrünen Regenwald erreichbar.

Die drei besten Karibikstrände in Kolumbien

  • Der Parque Tayrona: Markenzeichen des Nationalparks Tayrona sind seine palmengesäumten Karibikstrände, der tropische Regenwald und das türkisblaue Meer. Eine schöne Wanderung führt zu den Tayrona-Ruinen von Pueblito.
  • Islas del Rosario: Der Archipel der Islas del Rosario besteht aus 28 Inselchen und liegt vor der Küste Cartagenas. Die Inseln bieten alles, was man sich unter einem karibischen Paradies vorstellt: Feine Sandstrände, stolze Palmen, Regenwald und eine bunte Unterwasserwelt, die zum Tauchen und Schnorcheln einlädt.
  • Die Inseln San Andres und Providencia: Die beiden Karibikinseln liegen vor der Küste Nicaraguas, gehören jedoch zum Staatsgebiet Kolumbiens. Wegen der vielen verschiedenen Blautöne, in denen das Karibische Meer schimmert, wird es auch „Meer der Sieben Farben“ genannt. Die sind gerade bei Kolumbianern ein beliebtes Reiseziel. Wer aber kein Problem mit touristischen Orten hat, erlebt hier zwei Karibikinseln wie aus dem Bilderbuch.

Routenvorschläge für ihre individuelle Kolumbien Reise

Die meisten unserer Kunden haben nur zwei bis vier Wochen Zeit, um Kolumbien zu bereisen. Diese Zeit reicht bei weitem nicht aus, um alle Sehenswürdigkeiten Kolumbiens zu entdecken.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, Schwerpunkte auf die Regionen in Kolumbien zu setzen, die Sie besonders interessieren. So erhalten Sie auch in relativ kurzer Zeit einen guten Einblick in diesen spannenden Teil Südamerikas, ohne dass Kolumbien-Urlaub zum Stressprogramm ausartet.

Im Folgenden möchten wir als Inspiration für Ihre persönliche Traumreise nach Kolumbien Ihnen zwei Reiseverläufe vorstellen, die bei unseren Kunden besonders beliebt sind:

Beispiel 1: Klassische Kolumbien-Rundreise mit den größten Highlights des Landes (2,5 – 3 Wochen)

Dieser Reiseablauf ist ideal, wenn Sie zum ersten Mal nach Kolumbien reisen und die wichtigsten kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten des Landes besuchen möchten

Station 1 – Bogota und Umgebung: Entdecken Sie Kolumbiens spannende Hauptstadt mit dem berühmten Goldmuseum, die unterirdische Salzkathedrale Zipaquira sowie das charmante Kolonialdorf Villa de Lleva

Station 2 – Medellin und die Kaffeezone: Einst die gefährlichste Stadt der Welt, heute eine moderne Kulturstadt – Medellin wird Sie verzaubern. Von hieraus reisen Sie weiter in die malerische Hügellandschaft von Kolumbiens Kaffeezone.

Station 3: – Popayan und die Archäologische Zone: Die weiße Stadt Popayan zählt zu den schönsten Kolonialstädten Südamerikas. Durch die Panoramalandschaft des Purace Nationalparks geht die Reise  weiter zu den mysteriösen Steinstatuen von San Agustin

Station 4 – Tayrona Nationalpark: Wild-romantische Strände mit weißem Sand und hochgewachsenen Kokospalmen erwarten Sie im Parque National de Tayrona am Rande der Sierra Nevada de Santa Marta an der Karibikküste.

Station 5 – Cartagena: Koloniale Pracht trifft in der Stadt Cartagena auf karibische Lebensfreude – ein perfekter Ort, um eine Kolumbienreise stimmungsvoll ausklingen zu lassen.

napur tours Tipp: Diese Reiseroute eignet sich auch gut für Familien mit Schulkindern und Teenagern. Um die Reise für den Nachwuchs interessanter zu gestalten, kann das Programm an den einzelnen Stationen beispielweise durch Mountainbike-Touren, Reitausflüge, Street Art Touren oder Salsa-Tanzkurse aufgepeppt werden. Sprechen Sie uns gerne an für weitere Ideen!

Beispiel 2: Naturreise Kolumbien (ca.3 -4 Wochen)

Diesen Reiseablauf empfehlen wir Kunden, die spezielles Interesse an Kolumbiens artenreicher Flora und Fauna haben.

Station 1 – Bogota und Umgebung: Lernen Sie Bogota bei einer City Tour kennen und erkunden Sie die Panoramalandschaft des Chingaza National Reservats

Station 2: Amazonas-Regenwald oder Llanos Orientales:  Von einer Dschungel-Lodge aus erkunden Sie zu Fuß und per Boot die immergrünen Regenwälder des Amazonastieflands. Neben der artenreichen Flora können hier vor allem verschiedene tropische Vogelarten, exotische Insekten und mit etwas Glück Flussdelfine beobachtet werden.

Oder:

Die Weiten der Llanos: Die Savanne der Llanos Orientales in Kolumbien erinnert an das berühmte Pantanal in Brasilien und gilt noch als echter Geheimtipp für Tierbeobachtungen in Südamerika.

Station 3 – Kaffeezone: Kolumbiens Kaffeezone ist nicht nur bekannt für ihre Kaffee-, Kakao- und Kochbananen-Plantagen, sondern ist auch ein Hotspot zur Vogelbeobachtung. Auch zahlreiche Orchideenarten und die berühmten Wachspalmen sind in der Kaffeezone Kolumbiens beheimatet.

Station 4 – Nuqui: An den wilden Stränden von Kolumbiens Pazifikküste trifft der Regenwald auf die Wellen des Ozeans. Zwischen Juni und Oktober bringen hier Buckelwale ihren Nachwuchs zur Welt.

Station 5 – Umgebung von Santa Marta: Entdecken Sie den tropischen Nationalpark Tayrona an Kolumbiens Karibikküste, in dem verschiedene Vogelarten und Affen beheimatet sind. Ein tolles Ausflugsziel für Ornithologen ist außerdem das Dorf Minca in der Sierra Nevada de Santa Marta.

napur tours Tipp: Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich insbesondere für die artenreiche Vogelwelt Kolumbiens interessieren. Wir kennen viele Unterkünfte, die ideale Bedingungen zur Vogelbeobachtung bieten und arbeiten mit lokalen Reiseleitern zusammen, die ein sehr gutes ornithologisches Fachwissen haben.

> Hier finden Sie unser weiteres Kolumbien Reiseprogramm für Individualreisende

> Hier geht es zu unseren Gruppenreisen nach Kolumbien

napur tours Hinweis: Alle unsere Reisen sind als Inspiration gedacht. Natürlich passen wir alle Individualreisen nach Ihren Wünschen an. Teilen Sie uns einfach ihren Wunschtermin mit, wohin Sie in Kolumbien reisen möchten und in welchen Hotelklassen Sie sich wohl fühlen. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen eine kostenloses und unverbindliches Angebot.

Kolumbien Reisen – individuell oder in der Gruppe?

Die Frage, ob Sie Kolumbien im Rahmen einer Gruppenreise oder lieber als Individualreise besuchen sollten, lässt sich nicht pauschal beantworten. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Vorteile beider Reisearten:

Vorteile Gruppenreisen Kolumbien:

  • Gruppenreisen in Kolumbien sind in der Regel günstiger als Individualreisen, da die Fixkosten (z.B. Kosten für Reiseleiter, Überlandfahrten) durch alle Reiseteilnehmer geteilt werden
  • Bei Gruppenreisen haben Sie die Möglichkeit, Reiseerlebnisse mit Mitreisenden zu teilen und neue Freundschaften zu schließen. Gerade für viele Alleinreisende ist dies ein entscheidender Vorteil
  • Das Reiseprogramm ist vorgegeben, sodass Sie selbst Zeit investieren müssen, sich selbst Gedanken über den gewünschten Reiseablauf zu machen. Dies ist vor allem ideal für Reisende, die die wichtigsten Natur- und Kulturschätze kennenlernen möchten, ohne einen speziellen Interessenschwerpunkt zu haben

Vorteile Individualreisen Kolumbien:

  • Das Programm für Ihre individuelle Kolumbienreise kann genau nach Ihren persönlichen Wünschen gestaltet werden. Sie haben also völlige Gestaltungsfreiheit bezüglich des Reisedatums, der Reiseroute und der Unterkünfte. Natürlich steht Ihnen unser Team von napur tours mit vielen Ideen und Tipps bei der Planung zu Seite
  • Auch vor Ort kann der Reiseleiter auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen. Wenn Sie beispielsweise an einzelnen Orten mehr Zeit wünschen, um tolle Fotos zu schießen oder einfach um den Moment zu genießen, ist dies problemlos möglich.

napur tours Tipp:  Wenn Sie eine Individualreise nach Kolumbien planen, fragen Sie doch Bekannte mit ähnlichen Interessen, ob sie mitkommen möchten. Der Reisepreis ist deutlich geringer, wenn Sie beispielsweise zu viert statt zu zweit reisen. Auf Wunsch hin können wir die für Sie konzipierte Individualreise auch auf unserer napur tours Seite veröffentlichen, und so versuchen, weitere Mitreisende für die Reise zu gewinnen.

Wann ist die beste Reisezeit für Kolumbien?

Generell lässt sich Kolumbien das ganze Jahr über bereisen. Durch die Lage in Äquatornähe gibt es in Kolumbien keine Jahreszeiten, wie wir sie von Europa kennen. Allerdings variiert die Niederschlagsmenge im Jahresverlauf in den verschiedenen Regionen Kolumbiens.

Basierend auf unserer Erfahrung möchten wir Ihnen eine kurze Übersicht geben, wann die beste (also die niederschlagsärmste) Reisezeit in den verschiedenen Landesteilen Kolumbiens ist:

  • Beste Reisezeit für das Andenhochland Kolumbiens (Bogota, Medellin, Kaffeezone, archäologische Zone): Dezember bis März sowie Juli bis September
  • Beste Reisezeit für die Karibikküste Kolumbiens (Cartagena, Santa Marta sowie die Inseln San Andres und Providencia): Dezember bis März und Juli, August
  • Beste Reisezeit Amazonastiefland Kolumbiens (Leticia, Puerto Nariňo): Juli und August
  • Beste Reisezeit in die Llanos Orientales in Kolumbien (Yopal): Dezember bis Februar
  • Pazifikküste (Nuqui): Juli – Oktober (Nicht wegen des tollen Wetters, sondern weil dann Buckelwale zur Paarung in Kolumbiens Pazifikküste kommen. Die Pazifikküste ist das ganze Jahr über sehr regenreich)
  • Fluss Caňo Cristales / Nationalpark Serranìa de la Macarana: Juli bis November (in diesen Monaten leuchtet der Fluss Caňo Cristales in den Farben Rot, Schwarz, Blau, Grün und Gelb)

napur tours Tipp: Wenn Sie über die Hauptreisezeiten über Weihnachten und Neujahr oder über die Osterfeiertage reisen möchten, beginnen Sie frühzeitig mit Ihrer Reiseplanung. Ideal wären mindestens 6 Monate im Voraus, um noch Zimmer in Ihren Wunschunterkünften zu erhalten.

Wie sicher sind Kolumbien-Reisen? Persönliche Erfahrungen zum Thema Reisesicherheit

Viele Menschen stehen einer Rundreise durch Kolumbien wegen des Themas Reisesicherheit immer noch skeptisch gegenüber – zu Unrecht, wie die Erfahrung mittlerweile deutlich gezeigt. Seitdem der Friedensprozess im Land immer weiter fortschreitet, blüht Kolumbien touristisch auf und gilt mittlerweile als genauso sichereres Reiseland (beziehungsweise genauso unsicheres) wie beispielsweise Argentinien.

Absolute Sicherheit lässt sich natürlich nie gewährleisten. Auf den folgende Seiten finden Sie aber Tipps, was Sie selbst tun können, um eventuelle Überfälle vorzubeugen. Übrigens: Diese Tipps gelten mehr oder weniger für lateinamerikanischen Länder in puncto Reisesicherheit. www.napurtours.de/laenderinfos/kolumbien/sicherheit/

Tipp: Noch mehr Infos zur aktuellen Situation in Kolumbien lesen Sie hier: https://www.napurtours.de/reisemagazin/reiseziel-kolumbien/frieden-mit-der-farc-in-kolumbien/

Persönliche Erfahrungen zum Thema Reisesicherheit in Kolumbien

An dieser Stelle möchte die Autorin dieses Artikels ihre persönliche Erfahrung mit Ihnen teilen, was die Sicherheit in Kolumbien angeht:

In 10 Monaten, in denen ich in Bogota gelebt und weite Teile Kolumbiens bereist habe, komme ich auf folgende Kriminalitätsbilanz: 1 gestohlener Geldbeutel, der fahrlässiger Weise bei einer Fahrt im überfüllten Stadtbus in einem Außenfach des Tagesrucksack verstaut war und 100 USD, die eine „Bekannte“ direkt aus meinem Zimmer entwendet hat.

Demgegenüber stehen unzählige Situationen, in denen wildfremde Menschen mir ihre Hilfe angeboten haben, ohne je eine Gegenleistung dafür zu erwarten.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich die Kolumbianer als sehr herzliche und hilfsbereite Menschen kennen lernen durfte. Eine wirklich gefährliche Situation habe ich während meiner Zeit in Kolumbien nicht erlebt. Dazu muss ich sagen, dass ich nie teuren Schmuck, oder eine teure Kameraausrüstung zur Schau gestellt habe.

Stadtviertel und Regionen, die laut den Einheimischen als gefährlich galten, habe ich ebenso vermieden wie Demonstrationen. Nach Einbruch der Dunkelheit habe ich mir auch für kurze Strecken immer ein Taxi genommen.

Fazit: Wenn man diese einfachen Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt, ist das Sicherheitsrisiko meiner Erfahrung nach bei Kolumbien-Reisen sehr überschaubar und Reisende nicht davon abhalten, dieses faszinierende Stück Lateinamerika zu erkunden.

Kolumbien Reisen – weitere häufig gestellte Fragen (FAQs)

Flug nach Kolumbien?

Der schnellste Weg, um von Deutschland nach Kolumbien zu gelangen, ist ein Direktflug ab Frankfurt mit der Lufthansa (Flugdauer: ca.11 Stunden).

Vom Münchner Flughafen bietet die kolumbianische Airline Avianca non-stop Flüge nach Bogota an (Flugdauer: ca. 12,5 Stunden).

Daneben gibt unter anderem Flugverbindungen mit KLM, Air France und Air Europa, die mit einmaligem oder mehrmaligem Umsteigen verbunden sind.

Transportmittel in Kolumbien?

Kolumbien ist etwa dreimal so groß wie Deutschland. Die einzelnen Sehenswürdigkeiten liegen oft viele Hundert Kilometer auseinander.

Da es in Kolumbien keine Autobahnen wie in Deutschland gibt, kommt man auf den Landstraßen eher gemächlich voran. In abgelegene Regionen wie Nuqui und das Amazonasgebiet gibt es keine Straßenverbindungen.

Um das bunte Reiseziel Kolumbien bei einer Rundreise in allen Facetten erleben zu können, sind deshalb ein oder mehrere Inlandsflüge zu empfehlen. Die Preise für die innerkolumbianischen Flüge sind moderat und das Flugnetz gut ausgebaut.

Weltenbummler, die etwas Spanisch sprechen und ausreichend Zeit mitbringen, können weite Teile Kolumbiens gut mit öffentlichen Bussen erkunden.

Vorteile privater Transfers für Individualreisende

Abgesehen von der Strecke Cartagena – Santa Marta, auf der mehrmals täglich gute Reisebusse verkehren, raten wir unseren Individualreisenden, die nur eine sehr begrenzte Reisezeit haben, für die Überlandfahrten private Transfers mit spanischsprachigem Fahrer zu mieten.

Auf diese Weise sind Sie schnelle rund komfortabler unterwegs. Auch die Abfahrzeiten bestimmen Sie selbst. Sie werden jeweils direkt von Unterkunft zu Unterkunft gebracht und sparen sich die Fahrten mit lokalen Bussen oder Taxis zu den Busbahnhöfen.

Außerdem haben Sie bei einem privaten Transfer die Möglichkeit, wo es schön ist, für kleine Fotostopps anzuhalten.

 

Ihr persönlicher
Service

Stefanie Lange – Geschäftsführerin napur tours

Gemeinsam mit meinem Team beraten wir Sie gerne zur unserem vielfältigen Angebot an Lateinamerika Reisen. Unsere Spezialität sind neben Gruppenreisen maßgeschneiderte Reisen, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind.

Sie haben Fragen oder wollen Tipps? Melden Sie sich gerne und erhalten Sie von uns ein unverbindliches Angebot.

napur tours GmbH – Köln
Am alten Weingarten 7
53783 Eitorf

Telefon: 02243 / 929 53 65
Mail: info@napurtours.de

Gerne können Sie mit uns auch einen persönlichen Termin vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns mit unserem Kontaktformular.

...zum Kontaktformular
Nachhaltiges Reisen liegt uns am Herzen

Deswegen sind wir Mitglied bei forum anders Reisen und arbeiten mit der Klimaschutzorganisation atmosfair zusammen, die es ermöglicht, die Klimagase Ihrer Flugreise klimaneutral zu kompensieren.