Große Kolumbien Rundreise

17 Tage ab 3.250 €

Mit unserer Großen Kolumbien Rundreise gehen Sie auf Entdeckungstour und erleben Kolumbien hautnah. Auf dieser Reise können Sie an verschiedenen Orten mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt kommen und die interessantesten Dinge über die Lebensweise in den verschiedenen Regionen des Landes erfahren.

Tauschen Sie sich mit den Kaffeebauern aus, wandern durch beeindruckende Landschaften und erkunden Sie die entzückenden Kolonialstädte. Die Gastfreundschaft verleiht sogleich großes Wohlbefinden und Geborgenheit.

Fragen zur Reise?


Lassen Sie sich unverbindlich von mir beraten!
Stefanie Lange, Ihre Ansprechpartnerin.
+49 (0)2243 / 929 53 65

Highlights dieser Reise

  • abwechslungsreiche Hauptstadt Bogotá
  • Erkundungen bei VIlal de Leyva
  • Besuch von Medellín, Stadt des ewigen Frühlings
  • Besuch der Kaffeezone
  • Wanderung im Valle de Cocora
  • über Land in die Archäologischen Zone nach San Augustín
  • Besuch im Tayrona Nationalpark an der Karibik
  • Entspannung in Cartagena

Stationen dieser Reise

  • Hauptstadt Bogotá (2 ÜB/F)
  • Villa de Leyva (2 ÜB/F)
  • Medellín (2 ÜB/F)
  • Kaffeezone (2 ÜB/F)
  • Popayan (1 ÜB/F)
  • Archäologische Zone bei San Augustin (3 ÜB/F)
  • Tayrona NP an der Karibik (2 ÜB/F)
  • Cartagena (2 ÜB/F)

Diese Reise eignet sich für

Naturliebhaber*innen

Kulturinteressierte

Individualreisende

Reisende, die Abwechslung suchen

Große Kolumbien Rundreise

Preise / Leistungen

Preise pro Person im DZ / EZ2 Reisendeab 4 Reisende
Jan. - März, Mai, Nov. - Dez.4.550 €3.250 €
April, Juni - Oktober4.650 €3.350 €

Im Preis enthalten

  • alle nötigen Transfers in gut ausgestatteten Bussen
  • Inlandsflüge: Bogota – Medellin / Neiva – Santa Marta
  • Unterkunft im Doppelzimmer in landestypischen Mittelklassehotels mit Frühstück
  • Abendessen wie im Programm vermerkt
  • Ausflüge, Exkursionen, Begegnungen wie im Programm beschrieben
  • Eintrittsgelder und Infomaterial in deutscher Sprache
  • qualifizierter, englisch- oder meist deutschsprachiger, lokaler Reiseleiter

Nicht im Preis enthalten

  • internationale Flüge
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • optionale Ausflüge

Optional buchbar

  • Zusatznächte Bogotá
  • Tauchverlängerung

Große Kolumbien Rundreise

Ihr Reiseverlauf im Detail

Tag 1
Ankunft in der Hauptstadt Bogotá

Nach der Ankunft in Bogotá am Nachmittag werden Sie durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung begrüßt und in ein schönes Kolonialhotel in der Altstadt Candelaria gefahren (ca. 25 Minuten). Hier verbringen Sie zwei Nächte. Während eines gemeinsamen Abendessens wird das Programm nochmals durchgegangen und Sie besprechen die Details der Reise.

2 x Hotel Casa Deco
Inklusive Frühstück
Tag 2
Stadtbesichtigung von Bogotá und Fahrt auf den Berg Monserrate

Nach dem Frühstück besuchen Sie den typischen Markt von Paloquemao, um ein Gefühl für die Düfte und Geschmäcker zu bekommen. Dabei lernen Sie einige Inhaber der Standplätze auf dem Markt im ungezwungen Gespräch kennen und erfahren, welche Sorgen, Nöte und auch Freuden sie im täglichen Leben haben. Im Anschluss geht es zurück in die Altstadt und die vier bis fünfstündige Stadtrundfahrt durch die kolumbianische Hauptstadt beginnt, die sehr reizvoll entlang der Ostkordillere der Anden liegt. Besichtigt werden die Plaza de Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden, die koloniale Altstadt La Candelaria, die eindrucksvollen Kirchen San Francisco und La Tercera, das weltberühmte Goldmuseum mit seinen vielen Exponaten präkolumbianischer Kulturen. Den Abschluss des heutigen Tages bildet eine Seilbahnfahrt auf den Berg Monserrate. Von dort aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und die umliegende Savanne. Der späte Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 3
Von Bogota über Zipaquira nach Villa de Leyva

Morgens fahren Sie in Richtung Norden über Chia bis nach Zipaquira und besuchen die weltweit einzigartige Salzkathedrale von Zipaquira, die 120 m unter der Erde liegt. Zipaquira war einst das Zentrum der Salzgewinnung der Muisca Indianer. Gegen Nachmittag erreichen Sie dann Villa de Leyva, eines der schönsten Kolonialdörfer des Landes. Die Unterbringung erfolgt in einem tollen Kolonialhotel unweit des Zentralplatzes. Auf einem ersten Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Gassen werden Sie sich gleich einige Jahrhunderte zurückversetzt fühlen und lernen den Zentralplatz und viele für die kolumbianische Geschichte wichtige Ort kennen. (Nettofahrtzeit Bogota – Villa de Leyva: 4 Stunden, ca. 150 km).

2 x Hotel Meson de los Virreyes
Inklusive Frühstück
Tag 4
Erkundung der Umgebung von Villa de Leyva

Nach dem Frühstück starten Sie den ca. 2,5-stündigen Ausflug in die Umgebung Villa de Leyvas. Es geht zunächst zur „Casa Terracotta“, ein aus gebranntem Ton hergestellten Haus, welches von seinem Inhaber, einem bekannten kolumbianischen Architekten, ständig vergrößert wird. Weiter besuchen Sie das Dominikanerklosters Ecce Homo aus dem 17. Jahrhundert und ein Dinosaurier-Fossil, das wahrscheinlich schon über 150 Millionen Jahre alt ist. Beim „El Infiernito“ lernen Sie das astronomische Zentrum der Muisca-Indianer kennen und erfahren, wie die Muiscas die Trocken- und Regenzeit voraussagen konnten. Den Rest des Nachmittags können Sie in Villa de Leyva verbringen und die einmalige Atmosphäre genießen.

Tag 5
Von Villa de Leyva über Bogota bis nach Medellin

Vormittags geht es dann auf eine ca. 4-stündige Fahrt entlang der Nordautobahn zurück nach Bogota mit einem kleinen Stopp an der „Puente de Boyaca“, dem kolumbianischen Nationalmonument. Hier besiegten Simon Bolivar und sein Heer die spanischen Eroberer und erreichten die Unabhängigkeit. Weiter reisen Sie zum Flughafen in Bogogta. Nach einem kurzen Flug nach Medellin erwartet Sie der örtliche Fahrer und bringt Sie in das Hotel im schönen El Pobaldo Viertel, wo Sie zweimal übernachten.

2 x Arthotel
Inklusive Frühstück
Tag 6
Medellín – die Stadt des ewigen Frühlings

Medellín fasziniert. Die Stadt steht sinnbildlich für den Wandel des Landes. Früher galt sie sicherlich nicht zu Unrecht als eine der gefährlichsten Städte der Welt. Heute ist sie die Stadt, in der 90 % der Kolumbianer am liebsten leben würden. Sie ist gut organisiert, sehr sauber und hat mit vielen Projekten, die vor allem den Einwohnern aus den armen Vierteln helfen sollen, internationale Anerkennung erhalten. Sie sind hautnah dabei und erfahren warum. Medellín ist zudem und wegen des angenehmen Klimas bekannt als die „Stadt des ewigen Frühlings“. Sie erkunden die Sehenswürdigkeiten im Zentrum der Stadt, wie den San Antonio Park, den San Ignacio Platz, die traditionelle Avenida La Playa, das Coltejer Gebäude und den Skulpturenpark (in dem mehr als 20 Skulpturen vom bekannten Künstler Fernando Botero ausgestellt sind). Anschließend wird das „Pueblito Paisa”, ein Modelnachbau eines typischen Dorfes aus Antioquia, besichtigt. Von dort aus hat man eine wunderschöne Aussicht über Medellín. Bei einem Gespräch mit einer interessanten Persönlichkeit der Stadt erhalten Sie Einblicke, wie Medellín diesen Wandel erreicht hat.

Tag 7
Reise von Medellín in die Kaffeezone Kolumbiens

Nach dem Frühstück fahren Sie aus Medellin heraus und reisen etwa sechs Stunden durch grüne Berglandschaften, teilweise entlang des Rio Caucas, bis hinein in die Kaffeezone. Gegen frühen Nachmittag erreichen Sie die Kaffeehazienda, auf der Sie in den nächsten zwei Tagen alles über diese Region erfahren. Am Nachmittag beginnen Sie erst einmal mit einer ausführlichen Besichtigung dieser Kaffeehazienda, die selber noch zum Großteil vom Kaffeeanbau lebt, um den genauen Prozess des Kaffeeanbaus und seiner Verarbeitung kennenzulernen. Der Besuch beinhaltet eine technische und praktische Einführung des gesamten Kaffeeanbau- und -produktionsprozesses. Sie werden für kurze Zeit zum Kaffeeernter – eine tolle und authentische Erfahrung.

2 x Hotel Bosque del Saman
Inklusive Frühstück
Tag 8
Kaffeezone – Wanderung im Valle de Cocora

Wenn Sie ausgiebig das landestypische Frühstück genossen haben, brechen Sie zu einem Ausflug in das ca. 3 Stunden entfernte Cocora Tal mit atemberaubenden Landschaften auf, die Sie entweder zu Fuß oder mit dem Pferd erkunden. Die Wanderung im Valle de Cocora dauert ca. 3 Stunden, der Schwierigkeitsgrad ist einfach, die Höhenunterschiede liegen bei 200 m. Hier findet man unter anderem den kolumbianische Nationalbaum, die Palma de Cera (Wachspalme). Sie ist eine der höchsten Palmenarten der Welt. Im Anschluss besuchen Sie das malerische Dorf Salento mit seinen tollen kleinen Straßen voller Kunsthandwerksstätten. Hier können Sie sich vom bunten Leben der Salentos treiben lassen. In den schönen kleinen Kaffeeboutiquen lernen Sie bestimmt interessante Leute kennen und kommen ins Gespräch.

Tag 9
Reise von der Kaffeezone nach Popayan

Am Morgen setzen Sie Ihre Überlandfahrt auf der Panamericana fort. Sie reisen ca. fünf Stunden durch die Westhänge der mittlernen Andenkordillere vorbei an Cali bis nach Popayan, während der Kolonialzeit eine der reichsten Städte des Kontinents. Unterwegs stoppen Sie und lernen eine authentische Zuckerrohrhazienda kennen. Nach ca. 250 km erreichen Sie die koloniale Altstadt Popayans, wo Sie einmal übernachten.

1 x Hotel La Plazuela
Inklusive Frühstück
Tag 10
Die Stadt Popayan, der Paramo und bis nach San Augustin

Nach dem Frühstück lernen Sie Popayan zu Fuß kennen. Der Ort wurde 1537 von Sebastian de Belalcazar gegründet. Es ist eine der schönsten Kolonialstädte des Landes. Sie besuchen die bedeutendsten Plätze und Kirchen und können bestimmt auch einen Blick hinter die Kulissen und Vorbereitungen der Osterprozessionen werfen. Gegen Mittag verlassen Sie Popayan und überqueren die mittleren Andenketten. Die Fahrt führt uns dabei durch den Purace-Nationalpark mit wunderbaren Ausblicken auf die Páramo-Landschaften mit den Frailejones (Körbcherblütler). Nach ca. 4 bis 5 Stunden erreichen Sie San Agustín. Sie beziehen ein nettes Hazienda-Hotel, welches uns für die nächsten drei Nächte beheimatet. San Agustin liegt nicht nur in einer der spektakulärsten Regionen des Landes, der Ort ist auch das archäologische Zentrum des Landes. Weit verstreut in der Region liegen Statuen und Gräber als Zeugnis unbekannter Kulturen.

3 x Hotel Akawanka
Inklusive Frühstück
Tag 11
San Augustin in der Archäologischen Zone

Am Morgen besuchen Sie den archäologischen Park von San Agustin und besichtigen die Mesitas A, B, C und D, die “Fuente Zeremonial de Lavapatas“ (Zeremonialbrunnen) und das archäologische Museum. Nachmittags können Sie einen Pferdeausritt oder eine Wanderung zu den archäologischen Stätten von El Tablon und La Chaquira unternehmen.

Tag 12
Die Umgebung von San Augustin und die Wasserfälle

Nach dem Frühstück fahren Sie in das nahe gelegene San José de Isnos, um die archäologischen Parks “Parque Archeologico“ von “Alto de los Ídolos” und “Alto de las Piedras”, sowie die spektakulären Wasserfälle “Salto del Mortiño“ zu besichtigen. Die Wanderung dauert ca. zwei Stunden, der Schwierigkeitsgrad ist einfach und es gibt einen Höhenunterschied von 150 Metern. Auf der Rückfahrt nach San Augustin stoppen Sie an der Rio Magdalenas, dem größten und längsten Fluss des Landes, der sich hier durch eine Flussenge von maximal zwei Metern drängt.

Tag 13
Reise über Neiva und Bogota bis nach Tayrona an der Karibik

Am Morgen reisen Sie ca. 4 bis 5 Stunden nach Neiva und fliegen von dort über Bogotá an die Karibikküste nach Santa Marta. Nach der Ankunft erwartet uns bereits ein Fahrer. Dann geht es in 1,5 Stunden zu den vielleicht atemberaubendsten Stränden des südamerikanischen Kontinents im Tayrona Nationalpark. Hier verbringen Sie zwei Nächte direkt am Meer in landestypischen Bungalows. Der Rest des Nachmittags und Abends steht Ihnen zur freien Verfügung.

2 x Ecohotel Playa La Roca
Inklusive Frühstück
Tag 14
Tayrona Nationalpark an der Karibik

Auf einer sechsstündigen, einfachen Wanderung (Höhenunterschiede 50 m) durch tropischen Trockenwald und entlang der Strände können Sie die Flora und Fauna des Tayrona Nationalparks genießen. Sie beginnen am Strand von Cañaveral, einem der wildesten und schönsten Abschnitte des Parks. Hier besteigen Sie einen kleinen Hügel, der einen grandiosen Ausblick auf die Küste bietet. Im Anschluss erfolgt eine ca. einstündige Wanderung durch den tropischen Trockenwald nach Arrecife und weiter zu den Strandabschnitten La Psicna und San Juan del Cabo. Dabei bleibt genügend Zeit zum Baden und Probieren tropischer Früchte.

Tag 15
Vom Nationalpark Tayrona bis nach Cartagena (mit Stadttour)

Nach dem Frühstück verlassen Sie den Tayrona Nationalpark und fahren entlang der Karibikküste vorbei an Santa Marta und Barranquilla bis nach Cartagena. Nach ca. 5 bis 6 kurzweiligen Stunden Fahrt erreichen Sie Cartagena und beziehen Ihr Hotel in der von meterhohen Stadtmauern eingefassten Altstadt. Hier werden wir zwei Nächte verbringen. Nach etwas Zeit zum Relaxen, Duschen und Umziehen besichtigen Sie Cartagenas, eine eindrucksvolle Stadt. Karibisches Flair und Lebensfreude, eine koloniale Altstadt voller Geschichte und Kultur – einfach ein Ort, in den man sich verlieben kann. Die Stadtrundfahrt führt uns in die Altstadt, zu historischen Gebäuden und Plätzen, die ausführlich besichtigt werden, in das Kloster „La Popa“ und auf die Burg „San Felipe“. Der restliche späte Nachmittag steht zur freien Verfügung zum Erkunden der Altstadt oder Baden in der Karibik.

2 x Hotel Monterrey
Inklusive Frühstück
Tag 16
Freier Tag in Cartagena – Kutschfahrt durch die Gassen

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung in dieser tollen Kolonialstadt. Optional können Sie einen Bootsausflug (ca. 1,5 Stunden) zu den “Islas del Rosario“ unternehmen. Den Abend lassen Sie “standesgemäß” ausklingen und zwar auf einer Kutschenfahrt durch die Gassen Cartagenas bis zu Ihrem Restaurant, wo ein Abschiedsabendessen vorgesehen ist.

Tag 17
Cartagena – Heimreise oder Anschlussprogramm

Der Vormittag steht ebenfalls zur freien Verfügung. Im Laufe des Nachmittags werden Sie dann rechtzeitig zum Flughafen in Cartagena gebracht und fliegen zurück nach Bogotá, wo Ihre große Kolumbien Reise leider endet. (Es sei denn, Sie haben noch ein Anschlussprogramm geplant.)

Große Kolumbien Rundreise

Verlängerungen & Kombinationen

Kolumbien Highlights

    2 bis max. 12 Teilnehmer
    Hochland rund um Bogota mit authentischen Andendörfern
    ausführlicher Besuch der Kaffeeregion
    Ausfug ins Cocora Tal
    Karibikküste mit Besuch des traumhaften Tayrona Nationalparks
    unvergesslich schöne Kolonialstadt Cartagena
12 Tage
ab 2.250

Kolumbien – Ornithologische Vielfalt

    Ornithologische Reise ab/bis Bogotá
    Spanisch-/Englischsprachiger professioneller ornithologischer Reiseleiter*in
    Besuch der Top Spots zur Vogelbeobachtung
    Zeit für Vogelbeoabchtung & -fotografie
    Reisen mit Gleichgesinnten
20 Tage
ab 5.595

Llanos Savanne

    unser Geheimtipp für Kolumbien!
    zum Wunschtermin buchbar
    Erleben Sie imposante Landschaften
    Per Jeep oder zu Pferd exotische Tiere & Pflanzen beobachten
3 Tage
ab 550

Große Kolumbien Rundreise

Was unsere Kunden sagen

Hallo Frau Lange und Team, vielen Dank für Ihren persönlichen Weihnachtsgruß. Ja, wir sind beide wieder gut zu Hause angekommen. Die Reise verlief im Großen und Ganzen wie geplant.…
Sieghard & Stefan

Hallo Frau Lange und Team,

vielen Dank für Ihren persönlichen Weihnachtsgruß. Ja, wir sind beide wieder gut zu Hause angekommen. Die Reise verlief im Großen und Ganzen wie geplant. Goldmuseum war geschlossen wegen Feiertag (Allerheiligen verlegt!), die Wanderung in Chingaza scheiterte wegen Wegsperrung seitens der Parkverwaltung, auf dem alternativen Gang in dieser Höhe kamen wir Flachländer doch etwas aus der Puste. Vorher leitete uns der sehr versierte lokale Fahrer-Guide aber noch an ein sehr interessantes Feuchthabitat (nicht im Programm), in dem wir gut zwei Stunden beobachten konnten. Die private Finca und besonders auch die Orchideen-Hacienda waren eine gute Idee. Im Salento hatten wir großes Glück, den Condor aus nächster Nähe zu sehen. Cocora erinnere ich im Moment nicht, wir waren aber dann auf einer zusätzlich gebuchten Kaffetour. Medellin sehr interessant, ebenso Tangaras und Alto de San Miguel. Durch die Verlegung des Fluges war für Arvi keine Zeit mehr. Die Tage in Cartagena haben wir auch sehr genossen. NP Salamanca ist verzichtbar, die Bootstour wurde abgeblasen, weil nicht versichert.

Außerdem hat der Park ein grundlegendes Problem mit der Hauptverkehrsstraße, die ihn in der Mitte durchschneidet. Im Tayrona kamen wir für Vogelbeobachtung etwas spät an, ansonsten aber o.k..

Palomino war sehr erholsam wie gewünscht. Zu beachten ist hier aber, daß die Karibik hier nicht besonders klares Wasser hat, wie erwartet.

Ursache ist wohl, daß die Wasserläufe aus der unmittelbar hoch ansteigenden Sierra Nevada sehr viel Sedimente eintragen. Der Abreisetag war etwas aufregend, weil a) das Transferteam einen falschen Flugtermin hatte und b) wir durch einen tötlichen Motorradunfall aufgehalten wurden. Das Team und die Agentur haben das aber proffessionell gelöst und uns einen späteren Flug besorgt.

Die Guides waren ohne Ausnahme tadellos, insbesondere Laura in Medellin und Sifredo in Bogota.

Kurz zu Cuba: Selbst ein Auto zu haben, erwies sich als Vorteil, denn die Ranger in den Parks haben keine! Die Migration hat weder die Einreisekarte noch den (spanisch!) Versicherungsnachweis beachtet.

Leider war der Abschied für mich dann noch etwas unangenehm: Ich wurde bestohlen, Handy und Kamera waren weg. Bin daran aber nicht ganz unschuldig …

Wir wünschen auch Ihnen angenehme Festtage.

Frdl. Grüße

Stefan

lambers-kolumbien-ornithologische-reise-e1515425963688

Sieghard & Stefan

  • Kolumbien
 /
 
  • Individualreise
 
Liebe Frau Lange Gerne bestätige ich Ihnen, dass alles mit den Touren bestens geklappt hat. Meine Reisebegleiterin, Camile Urdaneta Santa, war mir eine gute Hilfe.
Yvette

Liebe Frau Lange

Gerne bestätige ich Ihnen, dass alles mit den Touren bestens geklappt hat. Meine Reisebegleiterin, Camile Urdaneta Santa, war mir eine gute Hilfe. Dank ihrer sehr guten Deutschkenntnisse konnte sie mir alles bestens übersetzen und erklären und wir haben interessante Gespräche geführt. Ich kann sie für weitere Tourbegleitungen bestens empfehlen. Auch der Fahrer (Hernandes?) hat uns sicher und kompetent durch Bogota gefahren. Er kennt die Stadt bestens und auch die Ausflugsziele hat er sicher angesteuert.

Besten Dank nochmals für die Organisation.

Freundliche Grüsse

Yvette

Yvette-kolumbien-reise-ausfluege-bogota

Yvette

  • Kolumbien
 /
 
  • Individualreise
 

Große Kolumbien Rundreise

Weitere Tipps & Infos zu Ihrem Reiseziel

Die Kaffeezone – Ein Natur- und Kulturparadies im Herzen Kolumbiens

Die Kaffeezone zählt zu den schönsten Reiseziele Kolumbiens. Warum die sog. Zona Caferata so viele Menschen verzaubert und welche Ziele in der Kaffeezone besonders sehenswert sind, verraten wir Ihnen in unserem Artikel.

Ciudad Perdida: Trekking zur verlorenenen Stadt – alle wichtigen Infos!

Eine Trekking-Tour zur Ciudad Perdida in Kolumbien ist Abenteuer pur. Warum immer mehr Reisende die mehrtägige Wanderung auf sich nehmen, um die alte Ruinenstadt zu sehen, lesen Sie hier.

Cartagena in Kolumbien – Die besten Tipps & Sehenswürdigkeiten

Cartagena ist eines der Top-Reiseziele in Kolumbien und gilt nicht umsonst als „Perle der Karibik“. Lesen Sie, warum Cartagena einen Abstecher wert ist und welche Sehenswürdigkeiten Sie nicht verpassen sollten.
Orientierung im Reise-Dschungel?

Lassen Sie sich unverbindlich von mir beraten! Ich bin Ihre Ansprechpartnerin Stefanie Lange und freue mich auf Ihren Anruf:

+49 (0)2243 / 929 5365

Rundreise anfragen

Meine Wunschreise:

Große Kolumbien Rundreise

17 Tage ab 3.250 €

100 € Reisegutschein jetzt sichern

Unverbindliches Angebot zu Ihrer Wunschreise anfordern, bis 31. März 2023 buchen und 100 € pro Buchung sparen.

oder Code Reise23 bei Kontaktaufnahme angeben

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ihre Anfrage ist eingegangen und wird nun von uns bearbeitet. Ich werde mich zeitnah, spätestens aber innerhalb der nächsten zwei Werktage mit Ihnen in Verbindung setzen!

Herzliche Grüße
Stefanie Lange von napur tours

Meine Auswahl