Costa Rica: Sicherheit für Reisende

Datum, 17.08.2014 | Stephan Martens

Costa Rica und Sicherheit für Reisende: Ein sensibles Thema, viel diskutiert und oft missverstanden. Jeder hat, gerade in Verbindung mit der Erwartung an ein Traumurlaubsziel, ein anderes Sicherheitsbedürfnis. Mittelamerikanische Länder werden oft mit einer hohen Kriminalitätsrate in Verbindung gebracht. Zum Teil zu Recht, aber oft eben auch übertrieben.

Costa-Rica-Sicherheit-für-Reisende

Stephan Martens von napur tours empfiehlt zum Thema Sicherheit in Costa Rica: In keinem Fall Wertsachen im Auto lassen

Wenn es zum Beispiel zu seltenen Gewaltüberfällen kommt und gar Touristen betroffen sind, wird ein solches Vorkommnis von den Medien übermäßig aufgeblasen. Wer die Presse in Costa Rica kennt, der weiß, dass sie auch von einer umgefallenen Mülltonne berichten.

Gewaltüberfälle in Costa Rica: Eine reale Gefahr?

Medien hier in Deutschland neigen ebenso zur Maßlosigkeit. Wird im Sonnenurlaubsland ein Gast überfallen, so wird direkt die Website des auswärtigen Amtes aufgefrischt und schlimmstenfalls mit Reisewarnungen gespickt. Ich will nun nichts verharmlosen, sondern nur in die rechte Relation setzen.

Bleiben wir zunächst noch beim Thema Gewaltüberfälle. Mir ist auch nach 20 Jahren Reisen und Reiseleitungen in Costa Rica kein einziger Fall aus erster Hand bekannt geworden. Ja, vom Hörensagen und aus der Presse, sicher. Aber hält man daneben die Zahl der im Straßenverkehr, beim Baden oder Wellenreiten, beim Klettern oder Mountainbiken Verunfallten, dann steht es um die Sicherheit in Costa Rica nicht schlechter als in Europa. Thema Taschendiebstähle und die Sicherheit in Costa Rica: In einem Land mit einem Durchschnittseinkommen von möglicherweise 300 USD im Monat ist es schon fast verständlich oder verzeihlich, dass die Finger lang werden.

Taschendiebstähle in Costa Rica: Wie schützt man sich?

Wir Europäer und Nordamerikaner sind dann eben doch die reichen Millionarios. Aber man lädt auch oft selbst dazu ein. Papiere in Handtaschen oder das Geld im Rucksack sollten Tabu sein. Erst recht, sie in den Zimmern liegen zu lassen. Wer dann gerne eine Urlaubsverlängerung in San Jose u.a. bei den Kollegen der Deutschen Botschaft erwirken möchte, um Ersatzdokumente zu beschaffen, der sollte diese Dinge ruhig übergehen.

Das Beste sind Geldgurte und unter der Kleidung tragbare Gürtel. Und die konsequente Nutzung der Safes. Dass Gepäck zu keiner Zeit im Auto liegen darf, versteht sich von selbst. Es reicht in Costa Rica, wie auch in Europa, 15 Sekunden und ein Schraubenzieher, um einen Kofferraum zu leeren. Um die Sicherheit in Costa Rica, auch beim Thema Taschendiebstahl,  sollte man sich generell somit nicht allzu viele Gedanken machen. Nur eben verschiedenen Verhaltensregeln angewöhnen, zum Beispiel “Geld und Papiere immer am Mann/an der Frau” tragen.

Sicherheit in Costa Rica auf Gruppenreisen

Mehr Sicherheit in Costa Rica und auch in anderen, noch ärmeren Ländern bieten Gruppenreisen. Ein erfahrener Reiseleiter macht auf die Risiken aufmerksam und kennt neuralgische Punkte. Die Reiseteilnehmer können sich beim “Bewachen” der Wertgegenstände ein wenig abwechseln, zum Beispiel beim Baden am Meer. Ich kann nicht verschweigen, dass es auch auf meinen eigenen Reisen mit Kleingruppen von 4 bis 6 Personen zu Taschendiebstählen gekommen ist. Schmerzlich war ein Verlust eines Koffers oder einer Handtasche mit jeweils Papieren. Aber in der Nachschau und mit gewissen Abstand haben die Reisenden und ich verstanden, dass wir in diesen Situationen dazu eingeladen hatten.

Wer nun zu diesem Thema Costa Rica und Sicherheit für Reisende noch Fragen hat, sei es zur Ausrüstung, Verhalten oder Erfahrungen, der kann uns und mich jederzeit kontaktieren. Oder ließt das Buch aus der Reihe Reise Know-how “Schutz vor Gewalt und Kriminalität unterwegs”. Dann und danach dürfte Sicherheit in Costa Rica nicht mehr das Hauptthema vor einer Reise sein!

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

napur tours Reiseangebote nach Costa Rica:

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen sie uns

  • facebook
  • facebook
  • facebook
  • facebook

Ihr persönlicher
Service

Stefanie Lange – Geschäftsführerin napur tours

Gemeinsam mit meinem Team beraten wir Sie gerne zur unserem vielfältigen Angebot an Lateinamerika Reisen. Unsere Spezialität sind neben Gruppenreisen maßgeschneiderte Reisen, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind.

Sie haben Fragen oder wollen Tipps? Melden Sie sich gerne und erhalten Sie von uns ein unverbindliches Angebot.

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Telefon: +49 (0)221 / 8282 0 383
Mail: info@napurtours.de

Gerne können Sie mit uns auch einen persönlichen Termin vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns mit unserem Kontaktformular.

...zum Kontaktformular
Folgen Sie uns:
  • facebook
  • facebook
  • facebook