Costa Rica Urlaub: Welche Kosten kommen auf mich zu?

Durch immergrüne Regenwälder wandern, Faultiere zwischen den Ästen erspähen, rauchende Vulkane erkunden und an Traumstränden entspannen! Träumen auch Sie davon, einmal nach Costa Rica zu reisen und in die großartige Natur im Land der Ticos hautnah zu erleben? Ja! Dann stehen Sie mit diesem Wunsch nicht allein da.

Denn Costa Rica zählt zu einem der beliebtesten Reiseziele in Lateinamerika – und dadurch auch zu einem der teuersten.

Da stellt sich für viele die Frage, ob sie sich einen Urlaub in Costa Rica überhaupt leisten können? Oder ob die Kosten für Flüge, Hotels, Mietwagen und Aktivitäten ihr Urlaubsbudget übersteigen? 

In diesem Artikel geben wir Ihnen alle notwendigen Informationen, um diese Fragen für sich beantworten zu können:

  • Wir starten mit einem Kosten-Überblick.
  • Danach gehen wir ins Detail und beleuchten die Kosten für Anreise, Unterkünfte, Transport und Ausflüge. 
  • Als kleines Bonbon geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Ausgaben etwas drosseln können

Überblick: Was kostet ein Urlaub in Costa Rica?

Wenn Sie in Hotels der mittleren Kategorie übernachten, einen MidSize Mietwagen mieten, einige Aktivitäten unternehmen und regelmäßig essen gehen möchten, liegen die Kosten für einen Costa Rica Urlaub bei etwa 1.200 € pro Woche und pro Person ohne Flug. Pro Tag sind das etwa 170 €, mit denen Sie rechnen sollten.

Wer zum Beispiel als Backpacker lieber Low-Budget reisen möchte, der kann mit einem Wochenbudget von etwa 400 € auskommen. Das sind knapp 60 € pro Tag. 

Wer mehr Wert auf Komfort legt, mit einem größeren Mietauto unterwegs sein und bei Ausflügen regelmäßig einen Guide dazubuchen möchte, der liegt bei einem Reisebudget von 1.700 € pro Woche (240 € pro Tag).

Nebensaison Kosten etwa 10 bis 20 % günstiger

Die Preise, die wir Ihnen eben genannt haben, beziehen sich auf die Hauptsaison in Costa Rica. In dieser Zeit reisen die meisten nach Costa Rica. Die Hauptsaison ist von Dezember bis April und von Juli bis August. In der Nebensaison können Sie etwa 10 bis 20 % von den genannten Preisen abziehen. 

Costa Rica Kosten im ÜberblickNiedriges BudgetMittleres BudgetHohes Budget
Flügeab 800 €ab 1.200 €ab 1.800 €
Unterkunft pro Nacht im DZab 20 €ab 70 €ab 150 €
Verpflegung pro Tag15 bis 25 €25 bis 40 €ab 40 €
Transportkosten pro Tag2 – 20 €ab 55 €ab 90 €
Aktivitäten pro Woche0 – 100 €100 – 300 €300 – 800 €

Beispiel: Kosten für einen Costa Rica Urlaub für 2 Wochen

Damit Sie sich ein genaueres Bild davon machen können, was ein Costa Rica Urlaub kostet, haben wir Ihnen eine Kostenaufstellung für eine Rundreise für zwei Wochen erstellt. Bei diesem Beispiel gehen wir von 2 Reisenden aus, die sich ein Doppelzimmer und einen Mietwagen teilen. Die Preisangabe ist pro Person.

Kosten Costa Rica Urlaub 2 WochenNiedriges BudgetMittleres BudgetHohes Budget
Flug900 €1.300 €3.600 €
Transport150 €650 €850 €
Essen & Trinken200 €490 €700 €
Aktivitäten160 €500 €600 €
Unterkunft280 €770 €1.400 €
Gesamtkosten pro Person1.690 €3.710 €7.150 €

Als Grundlage für die Preisbeispiele haben auf unsere eigenen Reiseerfahrungen und die unserer Kunden zurückgegriffen. Natürlich ergeben sich je nach Wunsch und Ansprüchen bei jedem Einzelnen ein anderer Reisepreis. Der Vorschlag soll als grobe Orientierung dienen. Bei der Kostenaufstellung sind folgende Ideen und Überlegungen miteingeflossen:

Niedriges Budget: Flug mit Zwischenstopp – Übernachtung in Hostels – Transport mit Linienbussen – Aktivitäten: Rafting, Eintritt drei Nationalparks, Hanging Bridges, Kanutour – Eigenversorgung und Essen in Sodas

Mittleres Reisebudget: Standardzimmer in Mittelklassehotels – MidSize Mietwagen mit Allradantrieb – Regelmäßiger Besuch von Sodas & Restaurants – Aktivitäten: Rafting, Kanutour, Schnorcheln, Eintritt sechs Nationalparks, Nachtwanderung, Besuch einer Faultier-Station, Schokoladen-Tour, Hanging-Bridges

Hohes Budget: Hotels der höheren Kategorie – Premium Leihwagen – Aktivitäten: Fünf Nationalparks mit Guide, geführte Birdwatching-Tour, Hängebrücken mit Guide, Schnorchelausflug, Rafting-Tour, Besuch einer Faultier-Station, Kanu- oder Bootstour, Nachtwanderung – Regelmäßige Restaurantbesuche mit 3-Gänge-Menü

Unsere beliebtesten Costa Rica Rundreisen

Wie viel kostet ein Flug nach Costa Rica?

Ein Direktflug von Frankfurt nach San José (Hauptstadt) Lufthansa kostet hin und zurück in der Economy Class um die 1.300 €inklusive Handgepäck und Freigepäck bis 23 kg. Der einfache Flug dauert etwa 12 Stunden. 

Ein Flug mit einem Zwischenstopp in einem europäischen Flughafen (Zürich, Paris, Amsterdam, Madrid) kostet in der Economy Class etwa 1.100 €. Hier beträgt die Reisezeit zwischen 15 und 20 Stunden.

Am günstigsten ist ein Flug mit Zwischenstopp in den USA oder Kanada. Hier beginnen die Preise in der günstigsten Klasse bei etwa 800 €. Die Reisedauer ist hier meist 20 Stunden und mehr. Außerdem müssen Sie ihr Gepäck für den Weiterflug eigenständig neu einchecken. 

Spartipp: In der Nebensaison sind die Flugpreise günstiger. Vor allem in den Monaten Mai und November, die wir als alternative Reisemonate zur Hauptsaison (Dez. bis April) empfehlen, sind Flugtickets nach Costa Rica vergleichsweise erschwinglich. Oft kosten Flüge weniger, wenn Hin- und Rückflug unter der Woche sind, und nicht am Wochenende.

Was kosten Unterkünfte in Costa Rica?

Costa Rica ist neben seiner traumhaft schönen Natur auch wegen seiner Unterkünfte ein sehr empfehlenswertes Reiseziel. Selbst günstige Hostels oder Budget Hotels sind oftmals mit viel Liebe ausgestattet und bieten ein entspanntes Ambiente. Viele Mittelklasse Hotels im 2- und 3-Sterne-Bereich setzen auf ökologische Standards und Naturnähe.  Die Anlage dieser Eco-Lodges sind mit großzügigen Gartenanlagen gestaltet, in denen sich einheimische Vögel, Affen und manchmal auch Faultiere sehen lassen. 

Hier ein Überblick über die Preise für Unterkünfte in Costa Rica. Die Preise beziehen sich auf ein Standard-Doppelzimmer. Ab der Mittelklasse-Kategorie ist im Übernachtungspreis meist ein Frühstück inbegriffen. 

UnterkunftPreis
Hostel10 – 40 €
Budget-Hotel30 – 60 €
Mittelklasse-Hotel 60 – 150 €
Luxushotel ab 150 €

Was kostet ein Mietwagen in Costa Rica?

Die Preise für einen Mietwagen beginnen bei etwa 380 € pro Woche inklusive einer Basisversicherung für einen Kleinwagen. Falls Sie eine Selbstfahrer-Rundreise planen, empfehlen wir einen Leihwagen mit Allradantrieb, der nur unwesentlich mehr kostet.

Die Straßenverhältnisse in Costa Rica sind zwar sehr gut. Es gibt aber immer noch viele Schotterstrecken mit tiefen Schlaglöchern. Bei einem Allradwagen ist der Abstand zwischen Belag und Autoboden in der Regel höher. Deshalb ist es leichter, mit einem Allradwagen auch ohne aufzusetzen tiefe Schlaglöcher zu meistern. Sie sind damit schneller unterwegs. 

Ein weiterer Vorteil: Wenn es in Costa Rica geregnet hat, verwandelt sich manchmal der fest Schotterbelag in eine schlammige Masse. Ein Mietfahrzeug mit Allradantrieb ist rutsch-resistenter als ein Auto, bei dem nur die Vorder- oder die Hinterreifen für Vortrieb sorgen. 

Ein MidSize Allradauto (z. B. Suzuki Vitara 4×4) reicht locker für zwei bis drei Personen. Sobald Sie etwa als Familie mit zwei Kindern unterwegs sind, empfehlen wir, über einen Leihwagen in FullSize nachzudenken – je nachdem, wie viel Gepäck sie dabeihaben.

Hier eine Übersicht mit durchschnittlichen Preisen inklusive Basisversicherung. Hinweis: Die Preisunterschiede von Nebensaison zur Hauptsaison sind bei Mietwagen nicht so groß.

Kleinwagen (Toyota Corolla)MidSize 4×4 (Suzuki Vitara)FullSize 4×4 (Toyoata Fortuner)
1 Woche380 €400 €630 €
2 Wochen760 €800 €1260 €
3 Wochen1.150 €1.200 €1.890 €

Wie sind die Benzinpreise in Costa Rica?

Wer mit dem Mietwagen fährt, muss natürlich auch die Kosten für Kraftstoff in seine Reiseplanung einbeziehen. Benzin kostet derzeit etwa 1.30 € pro Liter. Der preis für Diesel, liegt bei 1,10 €. Aktuelle Benzinpreise finden Sie bei benzinpreis.de

Währung und Zahlungsmittel in Costa Rica

Die Währung in Costa Rica heißt Colón (abgekürzt ₡ oder CRC, Mehrzahl Colónes). Es gibt sowohl Münzen als auch Geldscheine. Aktueller Wechselkurs (Stand März 2024):

  • 1.000 CRC entsprechen etwa 1,80 €
  • 1 € entsprechen etwa 580 CRC

Wie bezahlt man am besten in Costa Rica?

Kreditkarten: In Costa Rica können Sie in vielen Hotels, Restaurants und Supermärkten mit Kreditkarte zahlen. Visa und Mastercard werden fast vielerorts akzeptiert. Das Gleiche gilt, wenn Sie zum Beispiel eine Kanutour oder eine andere Aktivität über eine Agentur buchen. 

Bargeld: Neben der costa-ricanischen Währung können Sie fast überall auch mit amerikanischen US-Dollars bezahlen. Wir empfehlen, eine Mischung aus Colón und Dollar im Geldbeutel mitzuführen (z. B. 80 Dollar und 50 Tsd. Colónes). In sehr ländlichen Gegenden, wenn Sie zum Beispiel etwas Obst an einem Stand von einem Einheimischen kaufen möchten, können Sie zum Beispiel nur mit Colónes bezahlen. Bargeld erhalten Sie an Geldautomaten, die in fast jedem größeren Ort zu finden sind.

Transport: Was kosten Busse und Touristen-Shuttles in Costa Rica?

Wenn Sie in Costa Rica ohne Mietwagen unterwegs sein möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie fahren mit öffentlichen Bussen oder nehmen private Shuttles für Touristen. Touristen-Shuttle sind Kleinbusse, bei denen bis zu 10 Reisende mitfahren können. Öffentliche Linienbusse sind weitaus günstiger als Touristen-Shuttle. Die Reisezeit mit öffentlichen Bussen ist jedoch deutlich länger. 

Ein Touristen-Shuttle in Costa Rica. Ein Fahrer holt eine Frau am Flughafen ab.

Wie teuer ist ein Touristen-Shuttle?

Touristen-Shuttle sind eine Art privater Sammeltaxis. Sie transportieren Touristen von einem Hotel ins andere oder vom Hotel zu einem Ausflugsziel bringen. Diese Art zu reisen ist sehr bequem. Die Kleinbusse sind in der Regel klimatisiert. Der Vorteil: Mit Sammeltaxi sind Sie deutlich schneller unterwegs als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dafür sind die Fahrpreise deutlich höher. Hier ein paar Preisbeispiele

Shuttle-VerbindungPreis
Transfer Flughafen Hotel Zentraltal40 – 50 €
La Fortuna – Puerto Viejo / Cahuita (Karibikküste)75 €
La Fortuna – Monteverde65 €
La Fortuna – San José65 €
San José – Manuel Antonio/Quepos65 €
Tortuguero Arenal65 €
Monteverde – Manuel Antonio 50 €
Samara – San José70 €

Tipp: Wenn Sie die Art des Reisens mit einem Touristen-Shuttle mögen, dann fragen Sie gerne bei uns an. Im Rahmen unserer Costa Rica Individualreisen reisen Sie mit solchen Shuttles durch das Land. Das Beste ist: sie brauchen sich um nichts zu kümmern, die Transfers zu Ihren Unterkünften und zu Ihren Ausflugszielen organisieren wir.

Was kosten öffentliche Busse in Costa Rica?

Costa Rica verfügt über gut ausgebautes, öffentliches Busnetz. Die Ausstattung ist in Ordnung und für lateinamerikanische Verhältnisse kommen die Linienbusse auch relativ pünktlich. Die Preise sind im Vergleich zu Ländern wie Panama oder Nicaragua etwas höher. Trotzdem ist auch in Costa Rica günstig, mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein.

Als Faustformel kann man sagen, dass man für eine Stunde Busfahrt zwischen 1,50 und 5 € € zahlt. Für eine Busreise für längere Strecken, zum Beispiel von San José nach Samara, zahlen Sie etwa 10 bis 15 Dollar. Kürzere Strecken, etwa von Quepos nach Uvita, kosten um die 6 Dollar. Die Preise für ein Busticket sind nicht immer einheitlich, da das öffentliche Verkehrsnetz aus mehreren privaten Unternehmen besteht.

Nachteil: Für längere Strecken muss man einen ganzen Reisetag einplanen. Oft fahren Fernbusse nicht direkt zum nächsten Reiseziel, sondern über die Hauptstadt San José, die eine Art Drehkreuz für das costa-ricanische Busnetz dient.

Tipp: Auf der Internetseite Rom2Rio.com kann man gezielt nach Busverbindungen in Costa Rica suchen.

Wie teuer sind Aktivitäten & Ausflüge in Costa Rica?

Abhängig von der Art und Dauer liegen die Kosten für einen Ausflug oder eine Outdoor-Aktivität zwischen 15 und 100 Dollar. Um die 15 Dollar kostet etwa der Eintritt in einen der vielen Nationalparks in Costa Rica. 30 bis 50 Dollar zahlen Sie, wenn Sie eine Rundgang über die spektakulären Hängebrücken bei La Fortuna oder im Monteverde Nebelwald unternehmen möchten.

Eine Wanderung oder Bootsfahrt mit einem naturkundlichen Guide kostet zwischen 50 und 70 Dollar, je nach Dauer. Auch eine Nachtwanderung, die wir Ihnen sehr ans Herz legen können, liegt in diesem Preissegment.

Wenn Sie eine Schnorchel-, Rafting- oder Kanutour unternehmen möchten, dann zahlen Sie 80 bis 120 Dollar pro Person. Hier sind oft mehrere Guides mit dabei und der logistische Aufwand ist höher.

AktivitätPreis
Eintritt für Nationalparks5 – 25 €
> Eintritt Manuel Antonio Nationalpark17 €
> Eintritt Vulkan Arenal Nationalpark25 €
> Eintritt Cahuita Nationalpark5 €
Nationalpark mit Guide60 – 70 €
Geführte Nachtwanderung50 – 70 €
Rafting Tour80 – 100 €
Ziplining / Canopy60 €
Kanu-Mangroven-Tour60 -80 €
Seekajak-Tour60 – 80 €
Schnorchel-Tour90 – 150 €
Whale Watching90 – 120 €
Bootstour mit Guide60 -80 €
Kakao-Tour30 – 50 €
Schokoladen-Tour30 – 50 €
Kaffee-Tour30 – 50 €
Eintritt Hanging-Bridges (z. B. Mistico Park bei La Fortuna)30 – 40 €
Besuch einer Faultierstation30 – 40 €
Birdwatching geführt (halber Tag)ab 45 €
Surfkurs 1,5 h50 – 70 €
Surfbrett auleihen 1 h5 – 10 €
Reitausflug65 – 120 €

Was kosten Getränke und Essen in Costa Rica?

Die Preise für Essen und Trinken sind in Costa Rica mit denen in Deutschland vergleichbar. Wenn Sie in einem Restaurant mit internationaler Küche essen gehen, zahlen Sie für ein Gericht etwa 15 bis 20 € und für ein Menü mit Vorspeise und Dessert etwa 30 €. 

Günstigere Speisen servieren sogenannten Sodas. Das sind einfache, familiengeführte Restaurants, die typisch costa-ricanische Gerichte anbieten – etwa Casado, das aus Reis, Bohnen, einem Stück Fleisch, Salat und Kochbanane besteht. Es gibt auch einfache Fisch- und Fleischgerichte mit Salat und Reis. Die Mahlzeiten sind schmackhaft und reichlich. Der Preis für ein Hauptgericht liegt bei 8 bis 15 €.

Ein typische Speise in einem Soda: Hühnchen mit Reis

In einem Soda können Sie meist auch frühstücken. Dort erhalten Sie auch das typische Galo Pinto, eine Art Nationalgericht, dass die Ticos gerne zu sich nehmen, um sich für den Tag zu stärken. Es besteht aus Reis und Bohnen, garniert mit etwas Gemüse sowie Spiegel- oder Rührei. Preis: 3 bis 5 €. 

Was in Costa Rica kostspielig ist: Pizza und Burger. Selbst für eine Margherita mussten wir auf unserer letzten Costa Rica Reise 14 Dollar zahlen. Fast Food Restaurants oder Imbisse gibt es so gut wie gar nicht. 

Getränke und Lebensmittel auf europäischem Niveau

Auch die Getränkepreise liegen auf deutschem Niveau. Das gilt sowohl für Alkohol wie für alkoholfreie Getränke. Für ein Glas Wein zahlen Sie umgerechnet mindestens 7 €. Bier aus einheimischen Brauereien ist billiger: Für eine Flasche (0,33 l) von Marken wie Imperial oder Pilsen zahlt man etwa 2 bis 3 €. Importierte Biere wie Heineken kosten mehr. Cocktails in Bars kosten in etwa das Doppelte. 

Preiswert ist hingegen Kaffee. Kein Wunder: Die Kaffeebohnen stammen aus heimischen Anbau. Eine Tasse Kaffee kostet um die 2 €. 

Wenn Sie im Supermarkt einkaufen gehen, wundern Sie sich nicht über die hohen Preise. Die weltweite Inflation ist auch an Costa Rica nicht spurlos vorbeigezogen. Vor allem importierte Lebensmittel wie Nudeln sind recht teuer. Weiterhin günstig (und vor allem lecker) sind Obst wie Ananas, Bananen und Melonen, die in Costa Rica großflächig angebaut werden.

Spartipps

Die Preise und Lebenskosten sind in Costa Rica insgesamt hoch. Sie haben es aber in der Hand, an der ein oder anderen Stelle, Geld zu sparen. Unsere Spartipps für Sie:

  • Flugtickets:
    Buchen Sie so früh wie möglich. Je früher Sie buchen, umso günstiger sind derzeit die Flüge nach Costa Rica. Buchen Sie den Hinflug und Rückflug nach Deutschland unter der Woche. Am Wochenende sind die Flugpreise meist höher.
  • Reisen Sie in der Nebensaison:
    Wenn Sie die Möglichkeit haben, reisen Sie in der Nebensaison. Vor allem die Monate Mai und November bieten eine gute Mischung aus gutem Wetter und vergleichsweise günstigen Preisen. Insbesondere Flüge sind in der Nebensaison deutlich preiswerter. Bei Hotels sinkt der Übernachtungspreis um 20 bis 30 %. Weitere Infos: Costa Rica in der Regenzeit
  • Essen Sie in Sodas:
    Die familiengeführten kleinen Gaststätten bieten gutes Essen und sind deutlich günstiger als Restaurants. Manche Soda bieten auch einen Mittagstisch an. Die Gerichte kosten weniger als am Abend. 
  • Verpflegung: 
    Lebensmittel im Supermarkt sind günstiger, wenn Sie lokale Produkte wie costa-ricanisches Obst und Gemüse kaufen. Wenn Sie einen Ausflug in einen Nationalpark unternehmen, nehmen Sie Verpflegung mit. An manchen Nationalparks gibt es zwar Einkehrmöglichkeiten. Das Essen dort ist aber teurer. Erkundigen Sie sich aber vorab, ob Sie überhaupt Verpflegung mit in den Nationalpark nehmen dürfen. Bei manchen Schutzgebieten, die sehr touristisch sind (etwa der Manuel Antonio Nationalpark), ist es verboten, Essen mitzunehmen. 

FAQs 

Ist Costa Rica teuer?

Ja, Costa Rica ist im Vergleich zu anderen Ländern in Mittel- und Südamerika ein teures Reiseziel. Besonders die Flugpreise sind derzeit sehr hoch. Die Hotelpreise bewegen sich auf europäischem Niveau. Auch die Preise für Lebensmittel und Getränke sowohl im Supermarkt als auch im Restaurant lassen sich mit denen in Deutschland vergleichen.

Wie viel Trinkgeld gibt man in Costa Rica?

In Costa Rica ist es üblich, in Restaurants ein Trinkgeld zu hinterlassen. Rund 10 % sind Standard, oft ist dies bereits in der Rechnung als „Servicio“ enthalten.

Was kostet eine SIM-Karte in Costa Rica?

Wenn Sie sich in Costa Rica eine eigene SIM-Karte zulegen möchten, empfehlen wir Ihnen eine Prepaid-Karte vom Anbieter Kölbi. Wenn Sie gelegentlich ins Internet gehen und wenig telefonieren, reicht eine Prepaid-Karte für 5.000 Colónes in der Regel für 7 bis 10 Tage. Bei Bedarf können Sie die Karte aufladen.

Erhältlich sind SIM-Karten in Kölbi-Stores, die es in jeder größeren Stadt gibt, außerdem in Computer-Stores und in einigen Supermärkten. Die Hotelangestellten können Ihnen meist sagen, wo Sie eine SIM-Karte kaufen können.

Weitere Infos zum Thema SIM-Karte finden Sie auf dem sehr lesenswerten Blog maytanfeet.

Was kostet ein Taxi in Costa Rica?

Eine Taxifahrt von 10 Kilometern kostet ungefähr 15 €. Nehmen Sie nur offizielle Taxis. Diese erkennen Sie an der roten Autofarbe und dem gelben Dreieck auf dem Dach. Bezahlen können Sie mit Colónes. Die Taxifahrer nehmen aus US-Dollar, allerdings mit einem für sie eher ungünstigen Wechselkurs. 

napur tours - Ihr Costa Rica Spezialist

Bei napur tours sind wir Ihre Experten für unvergessliche Costa Rica Reisen. Mit einer 14-jährigen Erfahrung in der Organisation von Rundreisen bieten wir eine Vielzahl an Reiseoptionen, darunter Mietwagen-, Familien-, Gruppen- und maßgeschneiderte Individualreisen.

Beratung von Costa Rica Kennern

Für Costa Rica sind wir optimale Ratgeber, weil wir Costa Rica intensiv bereist haben.

Sicheres und entspanntes Reisen

Während Ihrer Costa Rica Reise haben Sie einen Ansprechpartner vor Ort, den Sie 24. h am Tag kontaktieren können.

Verantwortungsvolles & faires Reisen

Unsere Reisen sind fair & nachhaltig konzipiert. Ökologische und soziale Aspekte sind uns sehr wichtig bei der Gestaltung unserer Reisen.

Wunderbarer Mix aus Erlebnis & Entspannung

Unsere Costa Rica Reisen sind vielfältig und abwechslungsreich – und bieten einen wunderbaren Mix aus Abenteuer, Naturentdeckungen und Entspannung.

Reisegestaltung nach Ihren Wünschen

Reiseroute, Unterkünfte & Aktivitäten unserer Reisen passen wir nach Ihren Bedürfnisse & Wünsche an.

Das Bild zeigt Stefanie Lange, die Ansprechpartnerin für ihre Anfrage an napurtours

Stefanie Lange

Ihre Costa Rica Expertin

Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir.
Zusammen erstellen wir eine Costa Rica Reise,
die zu Ihren Wünschen passt!

Unsere Reisetipps
15 Tage
ab 4.850
15 Tage
ab 2.990
21 Tage
ab 3.125
12 Tage
ab 2.325
20 Tage
ab 9.550
22 Tage
ab 3.150
15 Tage
ab 2.150
20 Tage
ab 2950