Nach Costa Rica im September und Oktober: Lohnt sich das – oder nicht?

Wie hier in der Karibik ist das Wetter im September und Oktober nicht nur regnerisch. Man sieht einen Strand mit Palmen, bei blauen Himmel, Sonnenschein und wenigen Wolken

Bei vielen Ratgeber-Artikeln ist zu lesen, dass die Monate September und Oktober keine empfehlenswerten Monate für eine Costa Rica Reise seien. Als Grund wird die Regenzeit genannt. Das stimmt aber nur zum Teil. 

Warum auch in diesen Monaten eine Costa Rica Reise lohnend sein kann und welche Reiseziele im September und Oktober besonders zu empfehlen sind, das erfahren sie in diesem Artikel.

Tipp: Costa Rica Reisen mit wundervollen Reiserouten finden sie hier!

Inhalt

Wie ist das Wetter im September und Oktober in Costa Rica?

Was das Wetter betrifft, zählen September und Oktober auf den ersten Blick zu den Monaten, mit den ungünstigsten Wetterbedingungen für eine Costa Rica Reise – das gilt aber nur für ein Teil des Landes.

Denn besonders auf der pazifischen Seite Costa Ricas und im Zentraltal um San José ist die Hochphase der Regenzeit, die von Mai bis November dauert. In den Monaten September und Oktober regnet es in diesen Regionen viel und häufig – wobei sich die Regenzeit nicht überall in derselben Intensität zeigt.

So regnet es an der nördlichen Pazifikküste in der Region rund um Liberia und La Cruz zwar regelmäßig und deutlich mehr als in der Trockenzeit, aber nicht so intensiv wie weiter südlich. Morgens ist meist Sonnenschein, tagsüber zieht es dann zu und nachmittags und nachts kommt der Regen. Wer mit diesen Wetterverhältnissen gut klarkommt, für den kommt die nördliche Pazifikküste an der Grenze zu Nicaragua auch im September und Oktober als Reiseziele infrage.

Zentrale und südliche Pazifikküste sehr regnerisch

Je weiter südlich man entlang der Pazifikküste fährt, umso intensiver werden die Regenfälle. Viele beliebte Reiseziele wie die Nicoya Halbinsel, der Monteverde Nebelwald und die Nationalparks Manuel Antonio, Marion Ballena und Corcovado sind als Reiseziele deshalb im September und im Oktober nicht empfehlenswert.

Wegen des schlechten Wetters sind entlang der zentralen und südlichen Pazifikküste sogar viele Hotels im September und Oktober geschlossen. Wie überall im Land kann es besonders hier zu teils heftigen Überschwemmungen kommen.

Karibikseite ist das Wetter im September und Oktober gut

Während sich im Westen des Landes die Regenzeit auslebt, kommt die Karibikseite in Hinblick auf das Wetter etwas zur Ruhe.

Grundsätzlich gibt es der Karibikküste nicht so eine klare Trennung zwischen Regenzeit und Trockenzeit, wie auf der Pazifikseite des Landes. Es gibt aber Phasen mit mehr und mit weniger Regen.

September und Oktober zählen dabei zu den Monaten mit den wenigsten Regenfällen und viel Sonnenschein. Deshalb gehören sie mit zu den besten Reisemonaten für Reiseziele auf der karibischen Seite Costa Ricas.

Einzige Einschränkung: Durch die Hurrikansaison in der Karibik kann es auch an der Karibikküste in Costa Rica zu Regenfällen kommen, die sich über mehrere Tage hinziehen. Mehr dazu im nächsten Kapitel.

Vergleich Trockenzeit / Regenzeit an der Pazifikküste

Um zu zeigen, wie groß die Unterschiede von Trockenzeit zur Regenzeit an der Pazifikküste sind, hier ein Vergleich:

  • An der nördlichen Pazifikküste regnet es zum Beispiel im Januar, also mitten in der Trockenzeit, durchschnittlich ein Tag im Monat und die monatliche Niederschlagmenge liegt bei 6 mm.
  • Im September regnet es dort durchschnittlich 24 Tage im Monat und die Niederschlagsmenge liegt bei 353 mm, also knapp fast um 60-fache höher als im Januar.

Karibikseite ist das Wetter im September und Oktober gut

Während sich im Westen des Landes die Regenzeit auslebt, kommt die Karibikseite in Hinblick auf das Wetter etwas zur Ruhe.

Grundsätzlich gibt es der Karibikküste nicht so eine klare Trennung zwischen Regenzeit und Trockenzeit, wie auf der Pazifikseite des Landes. Es gibt aber Phasen mit mehr und mit weniger Regen.

September und Oktober zählen dabei zu den Monaten mit den wenigsten Regenfällen und viel Sonnenschein. Deshalb gehören sie mit zu den besten Reisemonaten für Reiseziele auf der karibischen Seite Costa Ricas.

Einzige Einschränkung: Durch die Hurrikansaison in der Karibik kann es auch an der Karibikküste in Costa Rica zu Regenfällen kommen, die sich über mehrere Tage hinziehen. Mehr dazu im nächsten Kapitel.

Klimatabelle für Costa Rica im September/Oktober

Pazifikküste San José/Valle Central Karibikküste
Max. Temperatur °C
28 °C
27 °C
30 °C
Min. Temperatur °C
23 °C
18 °C
21 °C
Sonnenstunden pro Tag
2 - 4 h
1 - 3 h
7 h
Regentage pro Monat
28
9
19
Niederschlag (mm)
450 - 700
300 - 400
90 - 150
Wassertemperatur °C
28 °C
28 °C

Wie wirkt sich die Hurrikansaison auf das Wetter im September und Oktober aus?

Von August bis Oktober ist in der ganzen Karibik Hurrikansaison. Zum Glück ist Costa Rica davon meistens nur am Rande betroffen, da das Land nicht zu den primären Risikogebieten zählt.

Die meisten Hurrikans haben ihr Sturmzentrum weiter nördlich. Es gab aber auch schon Jahre, da wurde die Karibikküste auch in Costa Rica von schweren Unwettern getroffen und es gab Todesopfer zu beklagen. Das kommt aber, wie gesagt, selten vor. Der September zählt dabei nicht zur Hauptzeit für Hurrikans. Die kommen größtenteils im Oktober.

In Costa Rica bewirken Hurrikans meist nur starken Regen

Die tropischen Wirbelstürme, die über dem Meer entstehen, sorgen auf der karibischen Seite Costa Ricas in der Regel dafür, dass es einige Tage zu starken Regenfällen kommen kann. Auch Überschwemmungen sind möglich.

Für Reisende ist das nicht nur wegen des schlechten Wetters schade. Es kann auch passieren, dass man eine Nacht länger an einem Standort bleiben muss, weil eine Anschlussstraße zum nächsten Reiseziele wegen der Überschwemmungen noch gesperrt ist.

In solchen seltenen Fällen würden wir von napur tours zusammen mit unseren Partnern vor Ort uns um alles kümmern und nach individuellen Lösungen für ihre Weiterreise suchen.

Welches sind die besten Reiseziele im September und Oktober?

Da die pazifische Seite stark von der Regenzeit geprägt ist, kommen vorwiegend Sehenswürdigkeiten im Osten, also entlang der Karibikküste, im September und Oktober als Reiseziele infrage. Hier unsere Empfehlungen für eine September- & Oktober-Reiseroute:

❶ Tortuguero Nationalpark

Der Tortuguero Nationalpark zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Costa Ricas. Die dichten Regenwälder im Nordosten Costa Ricas mit ihrer reichen Flora und Fauna lassen sich wunderbar zu Boot erkunden und ermöglichen einzigartige Naturerlebnisse.

Wir bieten den Tortuguero Nationalpark als Reisebaustein gerne als erste Station einer Reise an, auch im September und Oktober. Nach der Landung und einer Übernachtung in San José bringt einen ein Shuttle-Bus zu der Anlegestelle, von der aus sie mit dem Boot zu einer Lodge im Tortuguero gebracht werden. Vor Ort können sie viele Ausflüge in den Nationalpark unternehmen.

Der September ist auch ein wunderbarer Monat, um Meeresschildkröten bei der Eiablage während einer nächtlichen Schildkröten-Tour zu besuchen.

Unsere Empfehlung: mindestens 2 bis 3 Übernachtungen

❷ Puerto Viejo oder Cahuita (Karibik)

Puerto Viejo und Cahuita sind schöne Orte, um bei karibischem Flair zu entspannen und die wundervolle Natur Costa Ricas zu erkunden.

September und Oktober gelten als beste Reisezeit für diese Gegend. Es regnet zwar gelegentlich, aber die Sonne zeigt sich vielfach, sodass genug Zeit bleibt, die Traumstrände zu genießen und Ausflüge zu machen.

Als Ausflugsziele sehr beliebt sind der Cahuita Nationalpark und das Manzanillo Schutzgebiet, wo sie viele Tiere entdecken können. Der Besuch einer Faultier- und Jaguarstation können wir ebenfalls dort empfehlen.

Ob sie lieber nach Cahuita oder Puerto Viejo gehen, hängt von ihren Wünschen ab: Cahuita ist viel ruhiger und weniger touristisch. Puerto Viejo ist dafür lebendiger. Hier gibt es mehr Restaurants, Bars und Reggae. Es gibt aber auch viele schöne Lodges, die außerhalb der beiden Orte liegen und sehr empfehlenswert sind.

Für Puerto Viejo empfehlen wir mindestens drei Übernachtungen einzuplanen, damit sich die lange Anreise lohnt. Denn von San José aus sind sie gerade in der Regenzeit mindestens 4 eher 5 Stunden unterwegs.

❸ Turrialba

Die Region rund um den Ort Turrialba ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern bietet auch fantastische Möglichkeiten für Ausflüge und Outdoor-Aktivitäten aller Art. Vulkan-Interessierte haben gleich zwei Attraktionen zur Auswahl: den Vulkan Turrialba Nationalpark und den noch bekannteren Vulkan Irazú.

Überdies gibt es vielfältige Möglichkeiten zum Wandern, Raften, Kajakfahren, Reiten und Birdwatching. In der Nähe von Turrialba gibt es zudem einige der wenigen Ausgrabungsstätten in Costa Rica zu besichtigen: das Guayabo National Monument.

Da die Region Turrialba stark vom karibischen Klima beeinflusst wird, haben sie auch bei einer Costa Rica Reise im September und Oktober beste Voraussetzungen für gutes Wetter.

Unsere Empfehlung: Planen sie mindestens drei Nächte für ihren Aufenthalt in Turrialba ein.

❹ Vulkan Arenal

Ein weiteres empfehlenswertes Reiseziel für September und Oktober ist der imposante Vulkan Arenal. 

Im September und Oktober ist das Wetter am Arenal dank des karibischen Wettereinflusses gut, um einen Blick auf den gesamten Vulkan zu bekommen, zum Beispiel bei einer Wanderung in dem dazugehörigen Nationalpark oder im Park Vulkan Arenal 1968.

Oft ist der Arenal wolkenverhangen, aber im September und Oktober ziehen die Wolken auch häufig ab, sodass die besten Chancen auf ein perfektes Foto dieses wunderschönen Vulkans bestehen.

Außerdem bietet die Regenwald-Region rund um den Arenal ausgezeichnete Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Rafting, Klettern und Canyoning. Beliebt ist auch Wassersport auf dem nahegelegenen Arenalsee.

Normalerweise ist hier auch in der Nebensaison viel Tourismus. Im September und Oktober ist am Arenal aber kaum was los.

Unsere Empfehlung: Wenn sie „nur“ den Vulkan Arenal erkunden möchten, reichen ein bis zwei Nächte. Wenn sie weitere Aktivitäten unternehmen möchten, planen sie mindestens drei Übernachtungen ein. Mehr Informationen finden sie in unserem Blogartikel: Region Vulkan Arenal: Costa Ricas Abenteuerspielplatz.

❺ Region rund um Liberia & La Cruz (Nordpazifik)

Reiseziele an der Pazifikküste sind im September und Oktober an und für sich nicht zu empfehlen. Es gibt aber ein Gebiet, wo sich die Regenzeit im September und Oktober eher moderat auslebt: Die Gegend bei Liberia und La Cruz an der nördlichen Pazifikküste nahe der Grenze zu Nicaragua.

Diese Region gilt als regenärmste in Costa Rica. Auch in der Regenzeit regnet es hier weniger als an der zentralen und vor allem an der südlichen Pazifikküste. Morgens scheint meist die Sonne, ab nachmittags kommt dann der Regen – es bleibt also genug Zeit für Ausflüge.

Beliebte Ausflugziele sind der Santa Rosa Nationalpark mit seinen vielfältigen Wandermöglichkeiten und wunderschönen Stränden. Außerdem möglich sind Boots- und Schnorchelausflüge, etwa zur Isla Bolaños und Bootstouren in Mangrovenwälder.

Unsere Empfehlung: Planen sie mindestens drei Übernachtungen ein, damit sie die Gegend entspannt erkunden können. Mehr Informationen finden sie in unsere Blogartikel Geheimtipp Region La Cruz.

❺ Uvita – Whale Watching (Südpazifik)

September und Oktober liegen mitten in der Walsaison. Vor allem die wunderschönen Buckelwale lassen sich in dieser Zeit ausgezeichnet beobachten, vor allem im September. Das Problem: Die besten Whale-Watching-Spots liegen ausgerechnet dort, wo sich die Regenzeit intensiv austobt – an der zentralen und südlichen Pazifikküste.

Unsere Empfehlung: Wenn sie gerne eine Whale-Watching-Tour während ihrer Costa Rica Reise mitmachen möchten, dann empfehlen wir ihnen eine Unterkunft bei Uvita zu suchen. Uvita gilt als der beste Ausgangspunkt für zum Wale beobachten in Costa Rica. Planen sie zwei Übernachtungen dafür ein.

Stellen sie sich aber darauf ein, dass es sehr regenreich wird. Zudem ist die Anfahrt, je nachdem, woher sie kommen, sehr lang. Wenn sie zum Beispiel vom Vulkan Arenal nach Uvita fahren, ist die Strecke zwar „nur“ 280 Kilometer lang. Faktisch brauchen sie unserer Erfahrung nach fünf bis sieben Stunden für die Fahrt.

Unsere Empfehlung für Sie!

Auf dieser dreiwöchigen Rundreise können Sie Costa Rica in allen Facetten erleben:

  • Besuchen Sie den mystischen Monteverde Nebelwald
  • Reisen Sie zum spektakulären Vulkan Arenal
  • Baden Sie an Traumstränden am Pazifik
  • Erleben Sie exotische Tiere und Pflanzen 

Zu allen Costa Rica Reisen & Rundreisen >

Unsere Empfehlung für Sie!
22 Tage
ab 3.150

Wie teuer sind Flüge, Hotels und Mietwagen im September und Oktober?

Im September und Oktober ist in Costa Rica absolute Nebensaison, entsprechend günstig sind auch die Reisepreise in vielen Bereichen.

Wie teuer sind Flüge nach Costa Rica im September und Oktober?

So günstig wie im September und Oktober fliegt man fast zu keiner Zeit im Jahr. Momentan liegt der Preis bei einem Zwischenstopp in Europa (z. B. Zürich, Paris, London) zwischen 700 und 800 €. Hin- und Rückflüge am Wochenende kosten etwas mehr. Direktflüge mit Lufthansa von Frankfurt aus werden im September und Oktober nur selten angeboten.

Noch günstiger sind Flüge mit Zwischenstopp in den USA oder Kanada. Nachteil dabei: Sie müssen beim Transfer auf das Gepäck für den Weiterflug neu aufgeben, was stressig werden kann.

Flüge im September und Oktober bekommt man im Moment auch noch relativ kurzfristig zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Was kosten Hotels & Lodges im September und Oktober in Costa Rica?

Für Hotels gelten Nebensaisonpreise. Die Kosten für eine drei Sterne Hotel liegen ungefähr bei 80 bis 130 € für ein Doppelzimmer (Hauptsaison: 130 € bis 260 € – je nach Region und Reisezeit).

Unterkünfte können sie im September und Oktober auch kurzfristig buchen, da in dieser Zeit nur wenige Touristen im Land unterwegs sind.

Hinweis: Viele Hotels und Lodges an der Pazifikküste schließen im September und Oktober, da wegen der Regenzeit kaum Touristen kommen.

Wie teuer ist ein Mietwagen?

Wir empfehlen, bei einer Costa Rica Mietwagenreise im September und Oktober, einen Mietwagen mit Allrad-Antrieb zu nehmen. Nicht alle Straßen in Costa Rica sind asphaltiert. Zu abgelegenen Ausflugzielen führen oft nur Schotterpisten. Bei Regen sind sie mit Allrad-Antrieb deutlich sicherer unterwegs.

Im September gelten für Mietwagen Nebensaison-Preise. Während Sie etwa in der Hauptsaison für einen Mietwagen mit Allrad (z. B. Suzuki Vitara 4 × 4 inkl. Basis-Versicherung) für zwei Wochen um 1.000 bis 1.100 € aktuell zahlen, liegt der Preis im September und Oktober in der Regel zwischen 800 und 900 €.

Wie viele Touristen sind im September und Oktober in Costa Rica unterwegs?

Im September und Oktober sind wenige Touristen in Costa Rica in Costa Rica unterwegs. An die Pazifikküste reisen wegen der Regenzeit nur Touristen, um Wale zu beobachten. Viele Hotels und Lodges schließen in dieser Region im September und Oktober auch ganz ihre Pforten. Auf der karibischen Seite ist die Wetterlage zwar deutlich besser, aber auch hier ist es leer.

Wegen der geringeren Nachfrage können sie Costa Rica Rundreisen im September und Oktober deshalb auch noch relativ kurzfristig buchen. Sprechen sie uns gerne an!

Feste & Feiertage im September & Oktober

  • 1. Sept.: Religiöses Fest in Cartagoe (Pasada de la Virgen)
  • 9. Sept.: Tag des Kindes (Dia del Niño)
  • 15. Sept.: Tag der Unabhängigkeit (Dia de la Independencia) mit landesweiten Straßenparaden
  • 21. Sept.: Fiestas in San Mateo de Orotina
  • 24. Sept.: Mehrtägige Feierlichkeiten in Grecia (Die de las Mercedes) 
  • 5. Okt.: Religiöse Feiern in Santo Domingo de Heredia
  • 12. Okt.: Tag der Entdeckung Amerikas (Kolumbus-Tag); Karneval in Limón
  • 24. Okt.: Die de San Rafael, Volksfeste in mehreren Orten z. B. Atenas, Zarcero, San Rafael de Escazú

Welche Tiere lassen sich im September und Oktober in Costa Rica besonders gut beobachten?

Vor allem der September, aber auch der Oktober zählen zu den besten Monaten, um Buckelwale an der Pazifikküste zu beobachten. Besonders gut lassen sich sind die imposanten Riesen-Säugetiere rund um den Küstenort Uvita entdecken. Dort gibt es mehrere Anbieter für Whale-Watching-Touren.

Im September und Oktober lassen sich Wale an der Pazifikküste besonders gut beobachten

Sie können diese Tour aber auch über uns buchen. Informationen zu Preisen und Ablauf finden sie in unserem Reisebaustein Wale & Delfine am Pazifik beobachten.

Ein besonderes Schauspiel: Meeresschildkröten an der Karibikküste bei der Eiablage

Außerdem ist der September eine gute Reisezeit, um Meeresschildkröten an der Karibikküste zu sehen. Besonders an den Stränden des Tortuguero Nationalparks kommen in dieser Zeit viele Meeresschildkröten zur Eiablage an Land.

Ausflüge (meist bei Nacht) sind zum Beispiel im Rahmen unseres Reisebausteins Tortuguero Nationalpark buchbar. Es gibt aber auch vor Ort spontan die Möglichkeit, an einem Ausflug teilzunehmen.

Affen, Faultiere, Vögel & Co.

Alle anderen Tiere wie etwa Affen, Faultiere, Tukane und andere Vogelarten, Krokodile, Spinnen, Schlangen und so weiter sind ganzjährig gut in Costa Rica zu beobachten. Die besten Chancen hat man bei Ausflügen, die von einem Natur-Guide gleitet, werden. Angebote gibt es in jedem Naturschutzgebiet. Geführte Touren lassen sich meist auch direkt beim Hotel buchen. Die Kosten liegen je nach Art des Ausflugs und Gebiet bei 30 bis 100 Dollar pro Person.

Alternative Reisemonate zu September und Oktober

Wenn sie viel Sonne und wenig Regen haben möchten, dann sind die Monate Dezember bis April die besten Reisemonate für eine Costa Rica Reise. In dieser Zeit ist Trockenzeit an der Pazifikküste und ab Februar herrscht auch gutes Wetter in der Karibik.

Allerdings ist in dieser Zeit Hauptsaison. Costa Rica ist dann deutlich teurer als im September und Oktober. Vor allem für Flüge und Hotels müssen sie tief in die Tasche greifen.

„Kompromissmonate“ Mai und November

Wenn sie eine gute Mischung aus recht stabilem Wetter und etwas günstigeren Preisen als in der Hauptsaison suchen, dann empfehlen wir die Monate Mai und November als „Kompromissmonate“.

Im Mai ist das Wetter fast überall noch recht stabil, die Regenzeit kommt an der Pazifikküste meist erst Ende des Monats. Im November ist es umgekehrt. Bereits anfangs des Monats wird das Wetter am Pazifik immer besser.

Beide Monate zählen noch zur Nebensaison. Die Flugpreise sind zwar schon höher als im September und Oktober, dafür sparen sie bei den Hotels.

Fazit: Ist eine Costa Rica Reise im September empfehlenswert?

Ja, Costa Rica lässt sich auch gut im September und Oktober bereisen. Zwar herrscht auf der pazifischen Seite und im Central Valley des Landes die Hochphase der Regenzeit, sodass viele Orte und Sehenswürdigkeiten entlang der Pazifikküste nicht als Reiseziele zu empfehlen sind.

Im Osten des Landes, also entlang der Karibikküste sind die Wetterbedingungen aber gut. Hier zählen September und Oktober sogar zu den Monaten mit besten Reisebedingungen. Empfehlenswerte Ziele sind etwa der Tortuguero Nationalpark, die Karibikorte Puerto Viejo und Cahuita, der Cahuita Nationalpark, Turrialba und Sarapiqui.

Auch die Region rund um den Vulkan Arenal ist vom karibischen Wetter in dieser Zeit geprägt und deshalb ein lohnendes Reiseziel. Zudem ist der nördliche Teil der Pazifikküste rund um La Cruz nicht so stark von der Regenzeit betroffen, sodass sie dort ebenfalls einige Tage verbringen können.

Was September und Oktober als Reisemonate so attraktiv macht: Im September ist Nebensaison. Hotel- und vor allem Flugpreise sind in diesem Monat günstig.

Tipp: Kontaktieren sie uns gerne an, wenn sie noch mehr Fragen rund um eine Costa Reise im September und Oktober haben.

napur tours - Ihr Costa Rica Spezialist

Bei napur tours sind wir Ihre Experten für unvergessliche Costa Rica Reisen. Mit einer 14-jährigen Erfahrung in der Organisation von Rundreisen bieten wir eine Vielzahl an Reiseoptionen, darunter Mietwagen-, Familien-, Gruppen- und maßgeschneiderte Individualreisen.

Beratung von Costa Rica Kennern

Für Costa Rica sind wir optimale Ratgeber, weil wir Costa Rica intensiv bereist haben.

Sicheres und entspanntes Reisen

Während Ihrer Costa Rica Reise haben Sie einen Ansprechpartner vor Ort, den Sie 24. h am Tag kontaktieren können.

Verantwortungsvolles & faires Reisen

Unsere Reisen sind fair & nachhaltig konzipiert. Ökologische und soziale Aspekte sind uns sehr wichtig bei der Gestaltung unserer Reisen.

Wunderbarer Mix aus Erlebnis & Entspannung

Unsere Costa Rica Reisen sind vielfältig und abwechslungsreich – und bieten einen wunderbaren Mix aus Abenteuer, Naturentdeckungen und Entspannung.

Reisegestaltung nach Ihren Wünschen

Reiseroute, Unterkünfte & Aktivitäten unserer Reisen passen wir nach Ihren Bedürfnisse & Wünsche an.

Das Bild zeigt Stefanie Lange, die Ansprechpartnerin für ihre Anfrage an napurtours

Stefanie Lange

Ihre Costa Rica Expertin

Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir.
Zusammen erstellen wir eine Costa Rica Reise,
die zu Ihren Wünschen passt!

napur tours
Ihr Spezialist für Reisen nach Lateinamerika

Taumreise gesucht? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie umfassend und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

+49 (0)2243 / 929 53 65
info@napurtours.de

Finden Sie Ihre Traumreise

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert