Vulkan Rincon de la Vieja Nationalpark: Perle des Nordens

Ein Schlammloch aus dem vulkanischer Dampg aufsteigt im Rincon dela vieja Nationalpark in Costa Rica

Der wuchtige Rincon Vulkan befindet sich im Nordwesten Costa Ricas, nahe der Grenze zu Nicaragua. An den fruchtbaren Hängen des Vulkans steht ein interessanter Urwald, der durch den Rincon de la Vieja Nationalpark geschützt ist. Weiter unten, dort wo der Urwald der Viehwirtschaft Platz machen musste, erstrecken sich heute weitläufige, savannenähnliche Landschaften, die sich ausgezeichnet für ausgedehnte Ausflüge zu Pferd eignen.

Ein Schlammloch aus dem vulkanischer Dampg aufsteigt im Rincon dela vieja Nationalpark in Costa Rica
Heiße Quelle im Rincon de la Vieja Nationalpark

In der ganzen Gegend ist der Vulkan allgegenwärtig, stößt man doch vielerorts auf vulkanische Erscheinungen wie schwefelhaltige Thermalbäche, dampfende Höhlen, zischende Steinfelder oder blubbernde Schlammlöcher.

Für gut trainierte Gäste werden Trekkings zum Gipfel des Vulkanes angeboten. Wer es eher gemütlicher nehmen möchte, genießt eine Wanderung im Rincon de la Vieja Nationalpark, wo verschieden lange Pfade durch den Urwald führen. Hier trifft man mit Glück auf verschiedene Tierarten wie Nasenbären, Brüllaffen, Gürteltiere, Ameisenbären, aber auch auf eine vielfältige Vogelwelt. Auf ausgedehnten Reitausflügen werden Wasserfälle besucht, wo man auch mitten im Urwald baden kann. Die Gegend strahlt eine gewisse Mystik aus, besonders abends, wenn die glutrote Sonne hinter den Bergen am Pazifik untergeht.

Rundwege durch Vulkanwälder

Für einen Besuch im Rincon de la Vieja Nationalpark ist nicht unbedingt ein Führer nötig. Leider sind die Informationen, die man am Parkeingang erhält, sehr rar. Zwar wird einem gesagt, dass man beispielsweise zwischen zwei Rundwegen wählen kann, die je zwei oder vier Stunden dauern, jedoch gibt es keinerlei Infos zu den beiden Wegen, geschweige denn erhölt man eine Karte. Man sollte sich daher vorher ein Foto von der Karte machen, wo man den Eintritt von 10 USD bezahlt. So kann man ggf. darauf noch einmal zurückgreifen, da sich der Pfad hier und da teilt und nicht ganz klar wird, wo nun der Wanderweg weiterführt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Auch gab es nicht sehr viele Informationen, welche Tiere im Park leben. Hier sollte man sich bei Interesse vorher noch etwas mehr informieren. Beeindruckend sind dann aber auf dem Rundweg die verschiedenen heißen Quellen und Schlammlöcher, die teils brodeln und schwefelhaltigen Dampf ausstoßen.

Hoteltipp: Hacienda Guachipelin

Die Hacienda Guachipelin ist auf einem kleinen Hügel erbaut und bietet einen schönen Ausblick auf den Vulkan Rinc0n de la Vieja, bei klarem Wetter sogar über die ganze Provinz Guanacaste und den Pazifik. Im  Restaurant werden typische Speisen serviert. Abends kann man wählen zwischen einem Buffet (18 USD pro Person) oder Essen à la Carte (15 USD) zzgl. Getränken. Das Schwimmbad, welches sich gleich bei der Rezeption befindet, sorgt für Erfrischung an den heißen Tagen. Die Lodge bietet verschiedene Pferdetouren und Wanderungen im Rincon de la Vieja Nationalpark, zu natürlichen Thermalquellen oder zu den Wasserfällen an, außerdem gibt es auch hier eine Canopy-Tour.

Die einfach eingerichteten Zimmer verfügen alle über Dusche / WC mit Warmwasser (Solar) und eine kleine Veranda mit Sitzgelegenheit. Es gibt insgesamt 54 Zimmer, davon sind 30 Standard Zimmer, 22 Superior Zimmer und dann noch 2 Suiten.

Das Superior Zimmer der Hacienda Guachipelin: Zwei getrennte Betten in einem gemütlichen Raum
Superior Zimmer der Hacienda Guachipelin

Die Hacienda Guachipelin ist immer noch aktiv in der Viehwirtschaft tätig und der Gast kann Teil des täglichen Geschehens eines typischen Bauernbetriebes in Guanacaste sein. Abends trifft man sich mit den Arbeitern auf ein Bier und lernt die herzliche Umgangsform der Cowboys kennen, dies muss jedoch angemeldet werden. Regulär essen alle Besucher im Restaurant. Wer den Nationalpark auf eigene Faust erkunden will, ist in dieser Lodge auf einen Mietwagen angewiesen, da der Parkeingang 5 km entfernt ist.

In der Regenzeit lohnt es sich bestimmt etwas mehr, da dann auch mehr Wasser beim Wasserfall hinabfließt (2-stündige Tour). Sonnst ist es mehr oder weniger nur ein Rinnsal, aber man bekommt einen Eindruck davon, wie es aussieht, wenn viel Wasser herunterstürzt.

Tipp: Wenn Sie eine Mietwagenreise unternehmen und den Park besuchen möchten, empfiehlt es sich, auf der Hacienda Guachipelin zwei Nächte einzuplanen. Nach der Anreise am ersten Tag (am besten gegen Mittag), kann man zu den Wasserfällen „Cataratas las Chorreas“ wandern und dort ein wenig verweilen. Hierfür sollten Sie ca. 1,5 Stunden einplanen.

Das Hotel bietet mehrmals täglich auch einen Transfer zu den heißen Quellen, falls Sie nicht selbst fahren möchten. Dort gibt es verschiedene Becken, die um die 40 °C haben und in denen man gut entspannen kann. Eine Erfrischung hingegen bietet der Wildfluss zwischen den Quellen. Der letzte Transfer startet vom Hotel um 16 Uhr und fährt 18 Uhr zurück. Die Therme kann für Gäste der Hacienda kostenlos genutzt werden. Besucher von außerhalb zahlen 10 USD pro Person.

Den zweiten Tag kann man nach dem Frühstück einen der Wanderwege im Rincon de la Vieja Nationalpark erkunden. Unterhalb vom Parkplatz beim Nationalpark ist noch ein Parkplatz. Von dort startet ein kurzer Wanderweg zu einem herrlichen Wasserfall. Der ist hier nicht ausgeschildert. Es steht nur ein Schild da, dass es sich um Privatgelände handelt. Den Weg nimmt man! Der Pfad führt dann zum Wasserfall „Catarata Orupendola“. Nachdem man den Fluss erreicht hat, muss man ein Stück durch diesen waten und erreicht am anderen Ende eine Treppe, die dann zum Wasserfall führt. Wenn keiner weiter dort ist, kann man die Einsamkeit genießen und dem Rauschen des Wasserfalls lauschen. Am Nachmittag gibt es viele verschiedene Aktivitäten, die von der Agentur bei der Hacienda Guachipelin angeboten werden. Oder man entspannt einfach in der Hängematte.

Preise: Zwei Übernachtungen mit Frühstück kosten 70,- Euro pro Person im Standard Doppelzimmer bzw. 80,- Euro pro Person im Superior Doppelzimmer. Über Weihnachten und Neujahr erhöht sich der Preis um 10 Euro für 2 Übernachtungen. Weihnachten und Silvester kostet das Abendessen dann 30 USD pro Person statt der üblichen 18 USD (Stand 2013).

Für die Monate Mai, Juni, September, Oktober und November können wir Ihnen Sonderpreise anbieten. Fragen Sie uns!! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot, um den Rincon de la Vieja Nationalpark zu besuchen.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

napur tours Reisen rund um den Vulkan Rincon de la Vieja Nationalpark:

 

napur tours
Ihr Spezialist für Reisen nach Lateinamerika

Taumreise gesucht? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie umfassend und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

+49 (0)2243 / 929 53 65
info@napurtours.de

Finden Sie Ihre Traumreise

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Auswahl