Fauna

Da die Anden eine natürliche Barriere für Tierwanderungen darstellen, ist in Chile die Fauna nicht so artenreich wie andere südamerikanische Länder. Jedoch kann man auch hier zahlreiche Tierbeobachtungen machen.

Im Norden auf dem Altiplano ist die Tierwelt recht artenreich. So lassen sich hier Lamas, Alpacas, Vicuñas und Guanakos beobachten. Teilweise werden Sie heute als Nutztiere gehalten. In weniger bewachsenen Regionen leben Vizcachas, die mit den Chinchillas verwandt sind. In Höhen ab 4.000 m können Sie Vögel wie Wildenten, Flamingos und Kondore beobachten. Auch die Küste ist im Norden recht artenreich. Verschiedene Vogelarten, z. B. Pelikane, Möwen und Geier (schwarz mit rotem, nacktem Kopf) leben hier neben Meeresbewohnern wie Seeaal, Adlerfischen und einer großen Anzahl an Muscheln.

In der Zentralzone findet man die meisten Tiervorkommen im Süden. Unter den Vögeln sind die Hauptvertreter hier Seeschwalben und Kormorane. Man muss jedoch sehr viel Glück haben, um am Fuße der Anden noch Raubkatzen zu entdecken. Eher können Füchse oder ein Schwarm Loros (Papagaien) gesichtet werden.

Entsprechend der dichtesten Vegetation weist der Süden des Landes auch den größten Artenreichtum auf. Man findet sowohl Kondore als auch Kolibris. Andere Vogelarten sind Schwarzhalsschwäne, Flamingos, Adler, Papageien, Kormorane und ganz im Süden auch Albertrosse und Pinguine. In den dichten Wäldern sind Hasen, Wildkatzen, Füchse, ungiftige Schlangenarten und andere Reptilien angesiedelt. Pumas gibt es im gesamten Andengebiet. Vor der Küste leben neben Fisch- und Krustentieren viele verschiedene Säuger wie Mähnenrobben, Seeelefanten, Delfine und Barten- oder Buckelwale.

Lesen Sie mehr über Chile – in unserem Reisemagazin:

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular