Costa Rica Pazifikküste

Costa Rica Pazifikküste Echse

Tierbeobachtungen kann man links & rechts des Weges machen auf der Fahrt an die Costa Rica Pazifikküste.

Diese Rundreise führt Sie zu verschiedenen Nationalparks an der Costa Rica Pazifikküste sowie in den Bergnebelwald von Monteverde, der mit einer großen Biodiversität aufwartet. Erleben Sie die beeindruckende Flora und Fauna von Costa Rica. In kleinen Gruppen ab 2 bis max. 16 Personen (durchschnittlich finden sich 4 bis 6 Reisende ein) reisen Sie mit deutschsprachigem Reiseleiter.

Die Tour startet jeden Dienstag und Freitag! Privat geführt kann die Rundreise natürlich zu Ihrem Wunschtermin beginnen und auch Ihren individuellen Wünschen angepasst werden.

zurück zur Übersicht: Costa Rica Individualreisen

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Costa Rica – Pazifikküste hautnah (Zubucherreise) 8 1.350,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag 8 250,00 Euro
Costa Rica – Pazifikküste hautnah (privat geführt) 8 2.350,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag 8 350,00 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • Transport mit PKW, Kleinbus oder Bus (je nach Teilnehmerzahl), sowie per Boot
  • Übernachtungen in den erwähnten Hotels oder ähnlich in Zimmern mit Dusche/WC
  • Mahlzeiten laut Beschreibung
  • ein nicht alkoholisches, typisches Getränk bei den inbegriffenen Mahlzeiten
  • durchgehend deutschsprechender Reiseleiter ab Tag 2
  • alle Eintritte, Taxen und Gebühren
  • Reisedokumentation mit nützlichen Tipps und Infos (erhalten Sie vor Ort)
Nicht im Reisepreis enthalten
  • internationale Flüge
  • nicht erwähnte Mahlzeiten & weitere Getränke
  • Trinkgelder & sonstige persönliche Ausgaben
  • optionale / fakultative Ausflüge

Tourablauf

Route auf der Karte: Costa Rica Pazifikküste

Route der Individualreise auf der Landkarte

Tag 1: Ankunft in San José – Transfer zum Hotel
Tag 2: San José – Carara Nationalpark – Quepos / Manuel Antonio
Tag 3: Manuel Antonio Nationalpark und Strände
Tag 4: Quepos – Orotina – Puntarenas – Monteverde
Tag 5: Santa Elena Reservat und Hängebrücken im Dschungeldach
Tag 6: Monteverde – Palo Verde Nationalpark – Rincón de la Vieja
Tag 7: Rincón de la Vieja Nationalpark
Tag 8: Rincón de la Vieja Nationalpark – San José oder Anschlussprogramm

 

 

 

...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1: Ankunft in San José

Nach Ihrer Ankunft in San José werden Sie vom Flughafen abgeholt und zu Ihrem Stadthotel gebracht.

Hotel Aranjuez  (oder ähnlich)

Tag 2: San José – Quepos / Manuel Antonio (F/M/A)

Am Morgen werden Sie im Stadthotel abgeholt und fahren über Atenas, Orotina zum Carara Nationalpark. Durch das besondere Mikroklima in dieser Gegend hat sich über Tausende von Jahren ein seltener Mischwald aus tropischem Trocken-/Feuchtwald gebildet, welcher der natürliche Lebensraum vieler seltener Pflanzen und Tierarten darstellt. In Sachen Flora sind da sicher die vielen Orchideen- und Bromelienarten zu erwähnen und auf Seiten der Fauna hebt sich der farbige Hellrote Ara hervor. Auf einem Rundgang können Sie mit Glück beides beobachten. Anschließend geht es weiter über Jacó nach Quepos. Dieser Fischerort hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Touristenort entwickelt und liegt nahe beim Manuel Antonio Nationalpark. Am Nachmittag können Sie eine kurze Wanderung unternehmen und Pflanzen, Schmetterlinge, Vögel und Affen beobachten.

2 x Tabulia Tree Hotel: www.tabuliatree.com (oder ähnlich)

Tag 3: Manuel Antonio Nationalpark und Strände (F/A)

Heute besuchen Sie den bekannten Manuel Antonio Nationalpark. Dieser recht kleine, touristische Park schützt verschiedene traumhafte Sandstrände und das dahinter liegende Regenwaldgebiet. Die dichte Vegetation reicht bis zu den hellen Stränden und über Pfade können Sie den Regenwald erkunden. Nebst Nasenbären, Gürteltieren und weiteren Kleinsäugern können hier auch Vögel und vor allem Totenkopf-Äffchen (Mono Tití) beobachtet werden. Diese Affenart kommt weltweit nur noch in diesem Nationalpark und im weiter südlich gelegenen Corcovado Nationalpark vor und ist stark vom Aussterben bedroht. Der Manuel Antonio Nationalpark ist deshalb ein wichtiges Glied im Kampf gegen die Ausrottung dieser niedlichen kleinen und nervösen Baumbewohner. Nachmittags können Sie die schönen Strände innerhalb oder außerhalb des Parks genießen.

Tag 4: Quepos – Orotina – Puntarenas – Monteverde (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie in nördlicher Richtung via Jacó und Puntarenas nach Monteverde, wobei die letzten 35 km zu einer holprigen Angelegenheit, aber dafür mit spektakulären Ausblicken, werden kann. Nachdem Sie im Hotel Ihr Zimmer bezogen haben steht Ihnen der restliche Nachmittag zur freien Verfügung. In der Umgebung gibt es ein großes Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten wie Serpentarium, Froschzoo oder Schmetterlingsfarm.

2 x Monteverde Country Lodge: www.monteverdecountrylodge.com (oder ähnlich)

Tag 5: Santa Elena Reservat und Hängebrücken im Dschungeldach (F)

Frühmorgens ist die beste Zeit, um dieses weltbekannte Santa Elena Nebelwald-Reservat zu besuchen. Eine ungeheure Vielfalt an Vögeln ist hier zu beobachten. Aber auch die moosbehangenen und mit vielen Aufsitzerpflanzen versehenen Bäume, riesige Farne und Dschungelpalmen heben sich hervor. Am Nachmittag beobachten Sie dann den Nebelwald aus einer anderen Perspektive, nämlich von oben. Es handelt sich dabei um ein System von leicht zugänglichen, sicheren Hängebrücken, die über ein Tal in und über den Baumkronen gezogen sind (Selvatura). Hier wird Ihnen Ihr Reiseleiter die Zusammenhänge in den „Dächern“ des Dschungels erklären können. Anschließend kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

Tag 6: Monteverde – Wildtier-Auffangstation Las Pumas – Rincón de la Vieja (F/A)

Unsere Fahrt geht heute auf einer holprigen Straße weiter. Wir fahren zunächst zurück zur bekannten Panamericana. Dann geht es nördlich zum Golf von Nicoya. In Cañas machen wir einen Halt, um das die Wildtier-Auffangstation Las Pumas zu besuchen, wo auch unser Mittagessen serviert wird. Danach geht es mit dem Bus weiter via Liberia zum Rincón de la Vieja Nationalpark, wo wir in der Hacienda Guachipelin unsere Zimmer beziehen. Auf dem Gelände der sehr schön gelegenen Unterkunft gibt`s Wanderwege auf denen man die spektakuläre Landschaft (Wasserfall, Schluchten, Vulkanblick) individuell entdecken kann. Auch Canopy wird angeboten.

2 x Hacienda Guachipelin Lodge: www.guachipelin.com (oder ähnlich)

Tag 7: Rincón de la Vieja Nationalpark (F/M/A)

Die Hänge des mächtigen Vulkanes Rincón de la Vieja sind durch Dschungel bedeckt, der durch den Nationapark geschützt ist. Nebst der vielfältigen Flora und Fauna stehen hier aber auch verschiedene vulkanische Erscheinungen im Zentrum. Mitten im Wald stoßen Sie bei Ihrem Rundgang auf blubbernde Schlammlöcher, dampfende Geysire und schwefelhaltige Warmwasserbäche. Zurück in der Lodge haben Sie am Nachmittag noch freie Zeit. Vor Ort können Sie auch Pferde ausleihen, was hier ein ganz besonderes Erlebnis ist. Dort, wo der Dschungel der Viehwirtschaft zum Opfer fiel, können Sie heute in einer savannenähnlichen Landschaft über die weiten Felder galoppieren und dabei die einmalige Aussicht auf die Halbinsel Nicoya und bei gutem Wetter sogar über den Pazifik genießen.

Tag 8: Rincón de la Vieja Nationalpark – San José oder Anschlussprogramm (F)

Die Rundreise endet mit der Fahrt zurück nach San José ins Stadthotel Ihrer Wahl oder zum Flughafen, wo internationale Abflüge ab 17 Uhr erreicht werden können.

TIPP: Statt nach San José zurückzukehren, können Sie auch direkt an die Pazifikküste reisen, um sich dort noch einige Tage am Strand zu erholen. Wir empfehlen für einen Badeurlaub z. B. den Ort Sámara oder Tamarindo auf der Nicoya Halbinsel! Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Fragen Sie uns!

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Costa Rica Rundreisen mit napur tours

Wir möchten Ihnen unsere Costa Rica Naturreisen mit Reiseleiter Stephan Martens vorstellen und Ihnen erzählen, was uns besonders macht.

… Artikel lesen

Naturschauspiel im Nationalpark Vulkan Tenorio

Feuchte Vorgebirgswälder und Zwerg-Nebelwälder sorgen für Faszination beim Besuch des Vulkan Tenorio und Rio Celeste.

… Artikel lesen

Affen in Costa Rica – Überall zu entdecken

Es gibt vier Arten von Affen in Costa Rica. Und es gibt sie im ganzen Land zu entdecken. Mehr erfahren Sie in diesem Artikel.

… Artikel lesen

Ameisen in Costa Rica: Die Herren des Regenwalds

Costa Rica ist Heimat für tausende von Ameisenarten. Die winzigen Tierchen sollte man nicht unterschätzen: Denn nicht ohne Grund werden sie auch als Herren des Regenwalds bezeichnet.

… Artikel lesen

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular