Suriname Rundreise

Suriname Rundreise nach Palumeu und AwarradamEntdecken Sie auf unserer Suriname Rundreise den artenreichen und faszinierenden Regenwald, der bis zu 80 % der Landesfläche bedeckt. Zu Beginn der Reise geht es in die schöne Hauptstadt Paramaribo. Dies ist ein Schmelztiegel der Kulturen und Sie werden beeindruckt sein von der Architektur. Dann geht es mit dem Buschflieger in den Regenwald. Sie verbringen fünf Tage in der rustikalen Palumeu Lodge und lernen das Volk der Amerindianer kennen. Danach geht es für vier Tage nach Awarradam, ebenfalls inmitten des tropischen Regenwaldes und unweit einer Maroon Gemeinde.

Gegen einen kleinen Aufpreis von 150,- € pro Person gibt es die Tour vom 27.10. – 05.11.2018 sogar mit deutschsprachigen Lokalguides.

Zurück zu Suriname Individualreisen

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Suriname Rundreise 12 1750 Euro
Einzelzimmerzuschlag 12 350 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • Alle nötigen Transfers (ohne Reiseleitung)
  • Übernachtungen in Paramaribo inkl. Frühstück
  • Weitere Mahlzeiten laut Tourablauf (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen)
  • Ausflüge in Paramaribo in Gruppen mit englischsprachigem, lokalen Reiseleiter
  • 5 Tage Palumeu Tour mit englischsprachigem, lokalen Reiseleiter, Übernachtung im Standard Doppelzimmer, Vollpension und Ausflüge
  • 4 Tage Awarradam Tour mit englischsprachigem, lokalen Reiseleiter, Übernachtung im Standard Doppelzimmer, Vollpension und Ausflüge
  • Inlandsflüge: Paramaribo – Palumeu / Palumeu – Kajana / Kajana – Paramaribo
  • Alle im Tourablauf aufgeführten Ausflüge inkl. Eintrittsgelder
Nicht im Reisepreis enthalten
  • Internationale Flüge
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder

Tourablauf

Tag 1: Ankunft in Paramaribo
Tag 2: City Tour und Commewijne
Tag 3: Paramaribo – Palumeu
Tag 3 bis 7: Aufenthalt in der Palumeu Lodge
Tag 7: Weiterreise nach Awarradam
Tag 7 bis 10: Aufenthalt in Awarradam
Tag 10: Rückflug nach Paramaribo
Tag 11: Freier Tag
Tag 12: Heimreise / Strandurlaub Curacao oder ähnlich

...detaillierten Tourablauf anzeigen

Tag 1: Ankunft in Paramaribo

Heute landen Sie in der Hauptstadt von Suriname. Sie werden am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Der restiche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

2 x Eco Resort Inn (Standard Zimmer)

Tag 2: City Tour und Commewijne (F/M)

Paramaribo gehört seit 2002 zu den Weltkulturerbe-Stätten der UNESCO. Auf einer geführten Tour – zu Fuß und mit dem Wagen – lernen Sie Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen im Stadtzentrum und werden sicher beeindruckt sein von der ungewöhnlichen, ja einzigartigen Architektur. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen vom früheren Fort „Zeelandia“*, über den Präsidentenpalast und den Platz der Unabhängigkeit sowie über viele weitere monumentale Gebäude. Die Monumente spiegeln die Geschichte der Kolonialzeit in Suriname wider. Nach einem Spaziergang entlang der Waterfront, den Ufern des Suriname Flusses und des Palmengartens kommen Sie noch zu weiteren Attraktionen wie der Moschee gleich neben der Synagoge.

* Bitte beachten Sie, dass das Fort Montags und samstags geschlossen ist.

Weiter geht die Tour dann nach Commewijne. Commewijne liegt neben dem Commewijne Fluss, gegenüber der Hauptstadt Paramaribo. Die Tour führt Sie zu ehemaligen, kolonialen Plantagen, von denen die meisten heute verlassen und nicht mehr in Gebrauch sind. Der erste Stopp ist die Plantage Peperpot, wo die alten Kaffee- und Kakaofabrik, das Haus des Vize-Direktors und die alten Geschäftsgebäude sind. Auf der Plantage liegen aber auch – jetzt in Renovierung – das alte Kaffeewarenhaus und das Haus des Direktors. Nur ein paar Schritte entfernt ist die noch heute bewohnte Siedlung, die Sie ebenfalls besuchen.

Von Peperpot aus machen Sie dann einen Stopp beim Mini-Museum von Marienburg, einer ehemaligen Zuckerplantage. Nach dem Besuch bei Marienburg ist der nächste Stopp beim Zusammenfluss von vom Commewijne und Suriname Fluss bei New Amsterdam mit einem Besuch des Outdoor-Museums Fort Nieuw Amsterdam.

Fort Nieuw Amsterdam liegt strategisch an einer wichtigen Stelle: am Treffen der Flüsse Commewijne und Suriname nahe des Ozeans. Das große Fort wurde zur Verteidigung der Felder gebaut, die sich entlang der oberen Flussläufe befanden. Das Fort war ursprünglich eine Erdbeben-Konstruktion. Es hat die Form eines Vielecks (5 gleiche Seiten) und zeigt fünf Bastionen, Strukturen die außerhalb der Hauptanlage gebaut wurden. Beim Freilichtmuseum besuchen Sie verschiedene restaurierte Häuser einschließlich des Waffenlagers aus dem Jahre 1740. In einem der Tümpel findet man eine Amazonas-Riesenseerose, die das ganze Jahr über gesehen werden kann. In der Cafetería können Sie ein leckeres, javanesisches Mittagessen genießen und am Nachmittag kehren Sie dann nach Paramaribo zurück.

Tag 3: Paramaribo – Palumeu (F/M/A)

Heute werden Sie am Morgen vom Hotel abgeholt und zum nationalen Flughafen gebracht. Dann geht es mit dem kleinen Buschflieger nach Palumeu. Die Tour ist für alle geeignet, die den unberührten Regenwald entdecken wollen und mehr über die Kultur der Amerinians lernen möchten.

Tag 3 bis 7: Aufenthalt in der Palumeu Lodge F/M/A

Das Dorf Palumeu

Das Dorf Palumeu hat ca. 300 Einwohner, die Amerindianer. Hier leben zwei Stämme, Trio und Wajana, friedlich nebeneinander, auch wenn sich ihre Sprache unterscheidet. Das Leben richtet sich danach, was der Regenwald den Bewohnern zu bieten hat. Ihre Nahrung besorgen sich die Menschen durch Jagen, Fischen und Anbau von Wurzeln, Gemüse und Obst. Die Häuser bestehen zum Großteil aus Material aus dem Wald. Heutzutage sind aber schon einige Haushalte mit modernen Geräten aus Paramaribo ausgestattet wie Töpfen, Kleidung, Werkzeug oder auch Motoren. Die Dorfbewohner freuen sich auf Besucher und die sind mit ins Programm eingebunden.

Lage

Palumeu liegt am Beginn des Tapanahony Flusses, wo Palumeu und der Upper Tapanahony Fluss zusammenfließen auf ener Höhe von ca. 170 Metern üNN. In der Regenzeit kann der Wasserspiegel bis zu 6 Meter steigen im Vergleich zur Trockenzeit. Eine Tour mit dem Boot von Paramaribo nach Palumeu dauert etwa 8 bis 12 Tage aufgrund der zahlreichen Stromschnellen. Der Flug dauert ca. 65 Minuten.

Aktivitäten und Ausflüge

Die Gruppen bestehen meist aus Menschen mit unterschiedlichen Interessen. Je nach Aufenthaltsdauer und auch Wasserstand wird versucht, Ihr Programm so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Bei allen Ausflügen hat Ihre Sicherheit immer höchste Priorität! Eine Bootstour führt Sie zur wunderschönen Insel Palawa, wo Sie Schwimmen und ein Picknick machen können. Die Wanderung zum Potihill beginnt ebenfalls mit einer Bootstour. Von Ihrem Reiseleiter erhalten Sie Informationen über die Nutzung von Pflanzen und mit Glück können Sie Säuger, Reptilien, Vögel oder andere Tiere im Wald entdecken. Sie besuchen das Amerindianerdorf Palumeu zwei Mal und lernen mehr über die traditionelle Musik, Kunst und Handwerk. Hier können Sie sich auch im Bogenschießen probieren! Beim zweiten Besuch können Sie handgefertigte Souvenirs kaufen. Wenn das Wetter mitspielt, unternehmen Sie auch nachts mal eine Bootsfahrt.

Tag 7: Weiterreise nach Awarradam (F/M/A)

Heute verlassen Sie Palumeu und es geht mit dem Buschflieger nun weiter nach Awarradam.

Ein unvergesslicher Ausflug während dieser Tour ist ein nächtlicher Bootsausflug unter dem endlosen Sternenhimmel ins Dorf Kosindo, wo Sie einen authentischen kulturellen Abend mit Gesängen und Tanz erleben können. Die Tour ist für alle geeignet, die den unberührten Regenwald entdecken wollen und mehr über die Kultur der Saramaccans lernen möchten.

Tag 7 bis 10: Aufenthalt in Awarradam (F/M/A)

Die Dörfer um Awarradam

„Awaadan“ ist Teil des Langu Gebietes. Hier liegen acht Dörfer: Bendiwata, Kuututen, Ligolio, Bëgoon, Kajana, Deböö, Godowata und Stonhuku. Ligolio ist ein christliches Dorf während die anderen ihren traditionellen Bräuchen folgen. Die traditionellen Dörfer erkennt man am Steg mit den aufgehängten Palmenblättern, die den Eingang kennzeichnen. Die Einwohner sind Nachkommen der Maroons, entlaufene Sklaven der einstigen Plantagen. Die Saramaccans haben es bis heute weitestgehend geschafft, sich die Kulturen ihrer Vorfahren zu erhalten. Das kann man während eines Rundgangs im Dorf spüren. Manche behaupten, dass die westafrikanische Kultur hier sogar besser erhalten ist als in Westafrika selbst.

Lage

Die Insel Awarradam liegt nahe der gleichnamigen Stromschnellen, etwa 225 km von Paramaribo entfernt. Die lokale Bevölkerung spricht es „Awaadan“ aus. Awaa ist eine orange-farbige Palmenfrucht und dan (dang) bedeutet Stromschnelle. Awarradam liegt im Gran Rio Fluss, der mit dem Pikin Fluss zusammengeht, ca. 30 km stromaufwärts. Dort beginnt dann auch der Upper Suriname Fluss. Mit dem Boot dauert die Anreise von Paramaribo nach Atyoni südlich des Stausees ca. 4 bis 5 Stunden. Eine Bootsfahrt nach Awarradam dauert ca. 8 bis 10 Stunden. Per Flieger geht es nach Kajana. Die letzten 10 km fahren Sie im Einbaum auf dem Fluss weiter.

Aktivitäten und Ausflüge

Die Gruppen bestehen meist aus Menschen mit unterschiedlichen Interessen. Sie übernachten 3 Mal in Awarradam. Je nach Aufenthaltsdauer und auch Wasserstand wird versucht, Ihr Programm so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Bei allen Ausflügen hat Ihre Sicherheit immer höchste Priorität! In der freien Zeit können Sie in den Stromschnellen nahe der Insel schwimmen gehen. Das Standard-Programm beinhaltet eine Wanderung im Wald mit Informationen über die örtliche Nutzung der Pflanzen (als Baumaterialien oder für Medizin), Spaziergänge durch die Dörfer und eine Gesangs- und Tanzvorführung. Handgefertigte Souvenirs können im Dorf erworben werden. Des Weiteren gibt es Aktivitäten außerhalb des Standard-Programms. Wenn Sie besonderes Interesse an einer individuellen Wanderung, Vogelbeobachtung, Fischen, Paddeln oder Ernten haben, fragen Sie Ihren lokalen Guide und er wird Ihnen helfen, dies zu arrangieren. Wenn ein extra Reiseleiter dafür benötigt wird, wird man Ihnen die Zusatzkosten berechnen.

Tag 10: Rückflug nach Paramaribo (F)

Heute verlassen Sie den Regenwald und fliegen nun mit dem Buschflieger wieder zurück nach Paramaribo. Nach Ihrer Ankunft geht es per Transfer zum Hotel.

Schnappen Sie frische Luft auf dem Fluss am Ende des Tages während dieser dreistündigen Bootstour. Zuerst werden Sie versuchen, Delfine zu sichten, während Sie einige Zeit an der gleichen Stelle bleiben. Die eher neugierigen Delfine kommen oft nahe ans Boot. Wenn Sie ihre Augen über der Wasseroberfläche glänzen sehen, sind sie wahrscheinlich bereit zu spielen.

Anschließend fahren Sie weiter zur Johan und Margaretha Plantage. Je nach Saison können Sie am Flussufer sitzen und verschiedene lokale Snacks probieren. Sie können auch einen kleinen Spaziergang machen oder einfach entspannen.

Nach Sonnenuntergang fahren Sie weiter in Richtung Flussmündung in den Atlantik und können noch die Verfärbungen des Himmels genießen. Im Dunkeln geht es dann bei angenehmer Beleuchtung und netter Musik zurück nach Paramaribo.

Tag 11: Freier Tag (F)

Früh am Morgen brechen Sie in Richtung Brownsberg Naturpark auf. Der rund 12.000 Hektar große Naturpark liegt mitten im Dschungel auf dem Mazaroni Plateau zwei bis drei Stunden Fahrt von Surinames Hauptstadt entfernt. Der Park ist vor allem für seine reiche Tierwelt gekannt: Neben Brüllaffen bevölkern unter anderem 7 weitere Primatenarten sowie unzählige exotische Vögel und Schmetterlinge die tropischen Wälder. Heute werden Sie diese unberührte Naturlandschaft bei einer recht anstrengenden aber auf jeden Fall lohnenswerten Dschungelwanderung erkunden. Vom Mazaroni Plateau aus genießen Sie einen tollen Ausblick auf den Afobaka Staudamm am Brokopondo See und über das riesige Regenwaldgebiet. Ihre Wanderung führt Sie zu einem tropischen Wasserfall. Hier können Sie sie sich eine erfrischende Wassermassage gönnen, während Sie den Geräuschen des Dschungels lauschen. Am späten Nachmittag treten Sie wieder die Rückreise nach Paramaribo an und erreichen die Hauptstadt gegen 18 Uhr.

Tag 12: Heimreise / Strandurlaub Curacao oder ähnlich (F)

Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nun wieder nach Hause oder weiter nach Curacao für ein paar erholsame Tage am Strand.

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Reisebericht: Naturparadies Suriname

Wo liegt eigentlich Suriname? Und welche Sprache spricht man dort? Klingt irgendwie gar nicht nach Lateinamerika. Neugierig geworden? Dann lesen Sie unseren Reisebericht!

… Artikel lesen

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular