Naturwunder Costa Rica

11 Tage ab 2.390 €
[ENQUIRY_BUTTON_DYNAMIC]

Zu Beginn lernen Sie die Gegend um den Vulkan Poás mit ihren kulinarischen Spezialitäten kennen. Nach einem Spaziergang über erkaltete Lavafelder im Vulkan Arenal Nationalpark setzen Sie die Reise in die karibische Tiefebene fort. Auf einer Regenwaldwanderung im Tirimbina Reservat lernen Sie die üppige Flora und Fauna kennen. Bei einem Abstecher an die Karibikküste setzen Sie die Suche nach Entspannung in Cahuita fort, einem kleinen Dorf bekannt für seinen afrokaribischen Ursprung. Anschließend begeben Sie sich wieder ins bergige Zentrum des Landes, wo Sie bei Turrialba alles Wissenswertes über eines der wichtigsten Exportprodukte des Landes, den Kaffee, lernen. Über San Gerardo de Dota, Heimat des sagenumwobenen Quetzalvogels, den Sie natürlich zu erspähen versuchen, geht es an die Pazifikküste nach Dominical. Naturwunder Costa Rica ist eine Reise, die Sie nicht so schnell vergessen werden!

Fragen zur Reise?


Lassen Sie sich unverbindlich von mir beraten!
Stefanie Lange, Ihre Ansprechpartnerin.
+49 (0)2243 / 929 53 65

Highlight dieser Reise

  • Kolibris hautnah beim Vulkan Arenal
  • Regenwalderlebnisse bei Puerto Viejo de Sarapiqui
  • traumhafte Karibikstrände beim Cahuita Nationalpark
  • Bribrí Kultur und Kochkurs an der Karibik
  • Besuch einer Kaffee-Finca mit Verkostung
  • Suche nach dem Quetzal im Hochland
  • Entspannung an der Pazifikküste bei Dominical

Stationen Ihrer Reise

  • Start- und Endpunkt ist San José (1 ÜB/F)
  • La Fortuna / Vulkan Arenal (1 ÜB/F)
  • Puerto Viejo de Sarapiqui im Tieflandregenwald (1 ÜB/F)
  • Cahuita an der Karibik (2 ÜB/F)
  • Turrialba / Berg- und Kaffeeregion (2 ÜB/F)
  • San Gerardo de Dota / Hochland (2 ÜB/F)
  • Dominical (1 ÜB/F)

Diese Reise eignet sich für

Naturliebhaber

Vogelbeobachter

Wanderfreunde

Individualreisende

Naturwunder Costa Rica

Preise / Leistungen

Im Preis enthalten

  • Transfer und Transport in klimatisierten Bussen mit spanischsprachigem Fahrer
  • Übernachtungen in den erwähnten Hotels (o. ä.) im Doppelzimmer mit privatem Bad
  • Kinder schlafen im Zimmer der Eltern
  • Mahlzeiten laut Beschreibung
  • Eintrittsgelder, Aktivitäten und Ausflüge gemäß Programmbeschreibung
  • informative Reisedokumentation
  • durchgehend deutschsprachiger Reiseleiter (ab Tag 2)

Nicht im Preis enthalten

  • internationale Flüge
  • Getränke & nicht erwähnte Mahlzeiten
  • optionale Ausflüge, Trinkgelder & persönliche Ausgaben

Optional buchbar

  • Verlängerungsnächte Dominical
  • Mietwagen für Verlängerung
  • Vorprogramm, z.B. Tortuguero NP

Naturwunder Costa Rica

Ihr Reiseverlauf im Detail

Tag 1
Ankunft in San José – Transfer zum Hotel

Gleich nach der Passkontrolle halten Sie bitte Ausschau nach einem Mitarbeiter von CANATUR. Draußen werden Sie mit einem Schild erwartet (die Flughafen-Reiseleitung ist möglicherweise nicht dieselbe der restlichen Rundreise, je nach Verfügbarkeit). Sie erhalten Ihre Reiseunterlagen und den privaten Transport zu Ihrem ersten Hotel, wo Sie Ihr Zimmer beziehen.

1 x Paseo de las Damas by Sleep Inn***, Standard
Inklusive Frühstück
Tag 2
San José – Kolibrigarten und Verköstigung lokaler Spezialitäten – Thermalquellen – La Fortuna

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrer deutschsprechenden Reiseleitung im Stadthotel abgeholt. Das Gebiet um den aktiven Vulkan Poás ist reich an fruchtbarer Erde und wird hauptsächlich für den Obst- und Gemüseanbau genutzt. Um Ihnen die regionalen Leckereien etwas näherzubringen, nehmen Sie an einer Verköstigung mit lokalen Spezialitäten teil, welche rund um den Poás angebaut und hergestellt werden (z.B. Erdbeeren, Käse, Chorreadas, Smoothies, Kaffee). Im Anschluss besuchen Sie den Kolibrigarten in der Nähe und bestaunen die flinken Winzlinge aus der Nähe.
Danach setzen Sie Ihre Reise in das kleine Dorf La Fortuna fort, das idyllisch am Vulkan Arenal liegt. Am späten Nachmittag können Sie sich in einer der hiesigen Thermalquellen voll und ganz entspannen, bevor Sie diesen ereignisreichen Tag mit einem köstlichen Abendessen ausklingen lassen.

1 x Montaña de Fuego***, Superior
inklusive Frühstück & Abendessen
Tag 3
La Fortuna – Nationalpark Arenal – Sarapiquí

Bei einer Wanderung auf den erkalteten Lavafeldern im Nationalpark Arenal, bieten sich bei schönem Wetter, herrliche Ausblicke auf die Spitze des Vulkans und den Arenal See. Am Nachmittag führen Sie Ihre Fahrt fort bis nach Puerto Viejo de Sarapiquí. Der Ort wurde früher als zentraler Verschiffungsort für Kaffee aus dem Zentraltal genutzt. Das Städtchen liegt in Mitten weiter Bananenplantagen und beherbergt in seiner Umgebung eine stattliche Anzahl von Naturschutzgebieten, in welchen noch immer Primärwald zu finden ist.

1 x La Quinta de Sarapiquí***, Standard
Inklusive Frühstück
Tag 4
Sarapiquí – Tirimbina Reservat – Cahuita

Auf einer rund zweistündigen Wanderung erleben Sie im Tirimbina Reservat, die an Flora wie auch Fauna reichhaltige Umgebung des Regenwaldes im karibischen Tiefland. Hier leben Affen, Faultiere, Nasenbären, Gürteltiere, Goldhasen und zahlreiche Vogelarten. Nach diesem Erlebnis führt Sie Ihre Reise via Limón weiter an die Karibikküste nach Cahuita.

1 x Suizo Loco Lodge***, Standard
Inklusive Frühstück
Tag 5
Bribrí-Schamane – Medizinische Pflanzen – Kakao – Afrokaribischer Kochkurs

Heute erleben Sie eine magische Zeremonie durch einen Bribrí-Schamanen. In ein Kegelhaus erfahren Sie mehr über die Weltanschauung der Eingeborenen. Der Schamane erklärt Ihnen dann die verschiedenen Verwendungszwecke der Heilpflanzen in der Gemeinde. Anschließend besuchen Sie eine Familie, bei der Sie den Prozess der Herstellung von handgefertigter Schokolade kennenlernen und dabei helfen, mit Pflanzen und natürlichen Farben ein Kunstwerk herzustellen, Sie können dieses dann mit nach Hause nehmen. Zum Abendessen erfahren Sie von einer karibischen Familie zuerst etwas über die verschiedenen Kokosnussarten und stellen dann Kokosmilch und die traditionelle karibische Mahlzeit aus Reis, Bohnen und Curry her. Sie können Fisch, Hühnchen oder die vegetarische Version wählen. Nach dem Unterricht nehmen Sie die Mahlzeit zusammen mit der Familie zu sich.

1 x Suizo Loco Lodge***, Standard
inklusive Frühstück & Abendessen
Tag 6
Cahuita – Siquirres – Turrialba

Das kleine karibische Dorf Cahuita ist das Tor zum Cahuita Nationalpark, der ca. 1’068 Hektar Regenwald, die angrenzende grün-bewachsene Küste und einige wunderschöne einsame Strände schützt. Auf den Pfaden dieses Paradieses werden Ihnen mit etwas Glück erneut verschiedene Tierarten begegnen (wie z.B. Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Faultiere und Waschbären). Entspannen Sie sich an den herrlichen Stränden, lassen Sie Sich in den Bann der hiesigen kreolischen Kultur ziehen und lauschen Sie den Reggae-Rhythmen der Dorfbewohner. Am Nachmittag verlassen Sie die Küste und reisen erneut ins Innere des Landes. Über Limón und Siquirres geht es in die landwirtschaftliche Region um den Turrialba Vulkan, die sich durch Zuckerrohrfelder, Zitronen- und Macadamianuss-Plantagen, Viehzucht und Milchwirtschaft kennzeichnet.

2 x Guayabo Lodge***, Standard
Inklusive Frühstück
Tag 7
Kaffeeerlebnis

Heute unternehmen Sie eine Zeitreise in die Geschichte des Kaffeeanbaus in einem Dorf in der Nähe Ihres Hotels. Mit 924 Hektar und Panoramablick ist dies die größte Kaffeefarm des Landes. Die pittoreske Farm liegt in Turrialba, umgeben von Flüssen, Wasserfällen, grünen Bäumen und vielen Vögeln, die hier ihr Zuhause gefunden haben. Das Dorf liegt eingebettet in die Kaffeeplantagen der Region. Es begann, sich durch die Kaffeefarm zu entwickeln, während sich später die Farm durch das Dorf weiterentwickelte. Eine Symbiose, die bis heute Früchte trägt. Die Tour führt Sie durch alle Prozesse der Kaffeeherstellung, vom Anbau bis zum Kaffeegenuss aus der Tasse.

Tag 8
Turrialba – Irazú Nationalpark – Cartago – San Gerardo de Dota

Heute setzen Sie die Reise durch eine malerische Landschaft fort, vorbei an zahlreichen Pejibaye-Plantagen. Pejibaye ist die Frucht einer Palme, die in den tropischen Wäldern Süd- und Zentralamerikas beheimatet ist. Ihre gelbe bis orange-rote Haut verleiht den örtlichen Märkten eine erfrischende Farbe, ihr Geschmack erinnert an Kastanien. Sie folgen der eindrucksvollen Bergstraße bis zum Vulkan Irazú. Die Spitze des Vulkans befindet sich auf 3’432 m über dem Meeresspiegel, und an sehr klaren Tagen haben Sie einen spektakulären Blick auf den Atlantik und den Pazifischen Ozean. Bitte bedenken Sie, dass es aufgrund der Höhe des Vulkans dort oben ziemlich kalt und windig werden kann, und vergessen Sie nicht Ihren Regenmantel.

Später passieren Sie den Cachí-Staudamm und erreichen bald das verschlafene Dorf Orosí am Fuße der Talamanca-Berge auf der anderen Seite des Sees. Hier besuchen Sie die kleine Kolonialkirche San José de Orosí, erbaut 1735 und somit die älteste Kirche Costa Ricas (montags geschlossen). Anschließend geht es via Cartago den berüchtigten Berg Cerro de la Muerte hinauf bis nach San Gerardo de Dota.

2 x Trogon Lodge***, Standard
Inklusive Frühstück
Tag 9
San Gerardo de Dota – Wanderung

Das Klima in San Gerardo de Dota ist aufgrund seiner Höhenlage von 2.600 m spürbar kühler. Die dichten Wälder um das hoch gelegene Tal sind geprägt von Zypresseneichen und Aguacatillos, von welchen sich der prächtigen Königsvogel Quetzal ernährt. Aus dem Grund wird er häufig dort angetroffen. Auf einer Wanderung können Sie Ihr Glück erproben, den schönen Vogel zu sichten.

Tag 10
San Gerardo de Dota – Dominical

Heute führt Sie die Reise wieder bergab; Meeresniveau erreichen Sie etwas nördlich des Strandortes Dominical.

Die heutigen Aktivitäten sind nicht im Reisepaket enthalten. Trotzdem können wir Ihnen faire Preise garantieren, sofern Sie im Voraus buchen. Wählen Sie beispielsweise eine Kajaktour durch den Hatillo Mangrovensumpf und lernen eine der reichhaltigsten Lebenswelten auf Erden kennen, oder unternehmen Sie eine Wanderung im Marino Ballena Nationalpark. Falls Sie sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort befinden, können Sie vielleicht Krabben, grüne Leguane, Waschbären, Nasenbären, Weißgesicht-Kapuzineräffchen und eine große Vogelvielfalt beobachten. Besonders interessant ist die Anpassungsfähigkeit der Mangroven, die es ihnen erlaubt, im rauen Salzwasser zu gedeihen.

Den Rest des Tages haben Sie Zeit, auf eigene Faust die Umgebung zu entdecken.

1 x Villas Río Mar***, Superior
Inklusive Frühstück
Tag 11
Dominical – San José

Heute führt Sie Ihre Reise via Quepos und Orotina zurück ins Zentraltal für Ihre Heimreise oder ein Anschlussprogramm.

Hinweis: Falls Sie einen Anschlussaufenthalt in Dominical oder im Süden gebucht haben, werden Sie direkt in das gebuchte Hotel gebracht.

Naturwunder Costa Rica

Verlängerungen & Kombinationen

Wandern & Schnorcheln im Corcovado Nationalpark

    Rundreise ab/bis Sierpe
    ab 2 Personen buchbar
    Wanderung im Corcovado Natinalpark
    Schnorcheltour bei der Isla de Caño
    englischsprachige, lokale Reiseleiter*innen
4 Tage
ab 550

Tortuguero Nationalpark mit dem Boot erkunden

    Rundreisen ab/bis San José
    ab 2 Personen buchbar
    2 Bootstouren durch die Kanäle
    Eiablage der Grünen Meeresschildkröte (Juli - September)
    unvergessliches Naturerlebnis
3 Tage
ab 415

Dschungelerlebnis Esquinas Rainforest Lodge

    Besuch im "Regenwald der Österreicher"
    ausgezeichnete Balance zwischen Komfort und Nachhaltigkeit
    unzählige Tier- und Pflanzenarten entdecken
    Ihr Besuch unterstützt den Erhalt des Regenwaldes
    viele Wanderungen im Regenwald möglich
4 Tage
ab 450

Naturwunder Costa Rica

Was unsere Kunden sagen

Hallo Frau Lange, wir sind von unserer  Reise zurück und sind ganz begeistert. Alles war gut organisiert, sodass wir den Urlaub richtig genießen konnten.
Elisabeth und Dieter

Hallo Frau Lange,

wir sind von unserer  Reise zurück und sind ganz begeistert. Alles war gut organisiert, sodass wir den Urlaub richtig genießen konnten.

Die wunderbare Natur ist schon sehr beeindruckend und vielfältig. Obwohl es häufig geregnet hat, meistens Nachts, konnten wir uns alles ansehen was wir uns vorgenommen hatten. Dabei haben wir unglaublich viele Tiere beobachten können.

Herzlichen Dank für Ihre Planung und Beratung, bei unserer nächsten Mittelamerika Reise werden wir gerne wieder bei Ihnen buchen.

Viele Grüße

Dieter und Elisabeth van Baal

vulkan-arenl-van-baal-e1562831021963

Elisabeth und Dieter

  • Costa Rica
 /
 
  • Individualreise
 
Hallo, Frau Lange, seit zwei Wochen sind wir von unserer Costa-Rica-Reise zurück – wohlbehalten, akklimatisiert und um viele schöne Eindrücke reicher. Dazu hat selbstverständlich Ihre gründliche und gute Vorbereitung beigetragen.…
Ursula und Horst

Hallo, Frau Lange,

seit zwei Wochen sind wir von unserer Costa-Rica-Reise zurück – wohlbehalten, akklimatisiert und um viele schöne Eindrücke reicher. Dazu hat selbstverständlich Ihre gründliche und gute Vorbereitung beigetragen. Dafür bedanken wir uns herzlich bei Ihnen! Wir sind wie von Ihnen empfohlen gereist und sind dabei auf keinerlei Widrigkeiten gestoßen. Die Unterkünfte haben ebenso wie der Mietwagen unseren Ansprüchen in jeder Hinsicht entsprochen.

Lassen Sie uns bitte zu Ihren Reiseempfehlungen folgendes anmerken:

Die Wegbeschreibung zu der Nepenthe-Lodge sollte präzisiert werden. Weder in Ihrer Reisebeschreibung noch auf dem Voucher war zu entnehmen, dass man etwa X km hinter Fortuna (kurz vor der Staumauer) von der Hauptstraße in eine Nebenstraße abbiegen und auf dieser ca. 8 km langen, zum Teil schwer befahrbaren und steilen Schotterpiste weiterfahren muss. An der Abzweigung von der Hauptstraße (an der alten Polizeistation) gab es kein Hinweisschild auf die Lodge. Die Hinweisschilder sind erst nach einigen Kilometern Fahrt auf der Piste aufgetaucht. Das ist auch insofern nicht ganz unwichtig, weil auf der von uns benutzten OpenStreetMap-Software die Schotterpiste nur unzureichend wiedergegeben wird.

Für den 18. Reisetag La Cruz / Uta haben Sie in Ihrer Beschreibung eine Entfernung von 250 km und eine Fahrtzeit von 4,5 Std. angegeben. Unser Tachometer hat eine Entfernung von 370 km angezeigt. Entsprechend hat sich die Fahrtzeit verlängert. Für uns wäre ein Hinweis auf einen (erholsamen) Zwischenstopp, z. B. im Carara-NP sinnvoll gewesen.

Generell wäre zu überlegen, ob nicht ein Hinweis auf die an Werktagen von LKW stark frequentierten Hauptstraßen sinnvoll wäre, sodass insbesondere in und aus Richtung Limón, aber auch auf Teilen der Interamericana streckenweise mit erheblichen Verzögerungen zu rechnen ist.

Wir werden Sie gern weiterempfehlen und uns, falls wir uns zu einer neuen Reise in Richtung südliches Amerika entschließen sollten, wieder an Sie wenden und ihre guten Dienste in Anspruch nehmen.

Mit besten Grüßen und allen guten Wünschen
Horst und Ursula

Costa Rica Mietwagenreise

Ursula und Horst

  • Costa Rica
 /
 
  • Individualreise
 
Liebes Team von napurtours, wir möchten uns bei Ihnen für die Organisation unserer Gruppenreise nach Costa Rica sehr bedanken. Wir haben sehr viel erlebt und die Hotels waren fast alle…
Silke und Michael

Liebes Team von napurtours,

wir möchten uns bei Ihnen für die Organisation unserer Gruppenreise nach Costa Rica sehr bedanken. Wir haben sehr viel erlebt und die Hotels waren fast alle schön im Grünen abseits der Orte. Dadurch konnte man schon morgens um fünf die Brüllaffen hören und Tukane und Papageien bei ihrem Frühstück beobachten. 

Das Frühstück war meistens unerwartet gut und reichhaltig und auch das Abendessen im Hotel oder im Restaurant immer lecker. Stephan kannte sich gut aus und hat sich unermüdlich um alles gekümmert.

Besonders schön waren die Tage an der Karibik, die Bootsfahrt bei Sierpe, die Hanging Bridges (trotz Regen), der Manuel Antonio Park (trotz Regen), der Palo Verde, der Rincon, die Fütterungsstelle für Vögel in Boca Tapada und das Ara Projekt (wir sind sehr froh, da gewesen zu sein, und würden es unbedingt in den Reiseplan fest integrieren).

Gerne hätten wir noch mehr Laubfrösche gesehen oder mal eine Nachtaktion gemacht.

Und ich würde es vermeiden, dass man vom Frühstück bis zur Ankunft im nächsten Hotel (abgesehen von Kaffeepausen) 7 Stunden im Bus sitzt, der immer sehr beengt ist, da wäre ein kleines Highlight an einem solchen Tag noch nett.

Einen Fön im Koffer mitzunehmen ist auch noch ein guter Tipp, da lange Haare nach dem Waschen und nass gewordene Shirts bei dieser hohen Luftfeuchtigkeit nicht gut trocknen.

Für die vielen Fotos, die wir gemacht haben, werden wir noch eine Weile brauchen und uns an ihnen freuen, am Ende gibt es ein tolles buntes Fotobuch.

Costa Rica ist ein spannendes Reiseland und in drei Wochen hat man noch lange nicht alles gesehen, hoffentlich kommen wir in einigen Jahren wieder.

Herzlichen Dank, eine schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße

Silke und Michael

Silke-und-Michael-costa-rica-naturreise

Silke und Michael

  • Costa Rica
 /
 
  • Gruppenreise
 

Naturwunder Costa Rica

Weitere Tipps & Infos zu Ihrem Reiseziel

Die beliebtesten Nationalparks in Costa Rica

Der Natur in Costa Rica geht es relativ gut. Entscheidenden Anteil daran haben die vielen Nationalparks Costa Ricas. Erfahren Sie mehr!

Die beste Reisezeit für Costa Rica

Wann ist die beste Reisezeit in Costa Rica? Hier lesen Sie, für wann Sie am besten Ihre Costa Rica Reise planen sollten.

Tirimbina Rainforest Reserve: Naturerlebnis & Bildung in einem

Das Tirimbina Rainforest Reserve Sarapiqui verfügt wohl über die höchste Artenvielfalt des Landes und ist nicht nur deswegen einen Besuch wert.
Orientierung im Reise-Dschungel?

Lassen Sie sich unverbindlich von mir beraten! Ich bin Ihre Ansprechpartnerin Stefanie Lange und freue mich auf Ihren Anruf:

+49 (0)2243 / 929 5365

Rundreise anfragen

Meine Wunschreise:

Naturwunder Costa Rica

11 Tage ab 2.390 €

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ihre Anfrage ist eingegangen und wird nun von uns bearbeitet. Ich werde mich zeitnah, spätestens aber innerhalb der nächsten zwei Werktage mit Ihnen in Verbindung setzen!

Herzliche Grüße
Stefanie Lange von napur tours