Naturwunder Costa Rica

Naturwunder Costa Rica

Das Naturwunder Costa Rica zeigt sich in seinen Formen, Farben und einer riesigen Vielfalt.

Die Individualreise Naturwunder Costa Rica mit deutschsprachigem Reiseleiter beginnt, 2.700 m über dem Meeresspiegel am Vulkan Poás. Die beeindruckende Kraterlandschaft und der umliegende Wald verschmelzen zu einer einzigartigen Naturkulisse. Auf einer Regenwaldwanderung im Tirimbina Reservat lernen Sie die üppige Flora und Fauna kennen. Nach einem Abstecher an die Karibikküste begeben Sie sich wieder ins bergige Zentrum des Landes, wo Sie bei Turrialba alles Wissenswertes über eines der wichtigsten Exportprodukte des Landes lernen. Über San Gerardo de Dota, Heimat des sagenumwobenen Quetzal-Vogels, geht es an die Pazifikküste nach Dominical und beenden die Reise wieder in San José.

Die privat geführte Reise Naturwunder Costa Rica kann zu Ihrem Wunschtermin beginnen und an Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Weihnachten und Silvester gelten andere Preise (auf Anfrage).

zurück zur Übersicht: Costa Rica Individualreisen

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Naturwunder Costa Rica (privat geführt bei 2 Personen) – Doppelzimmer 11 3.600,00 Euro
Naturwunder Costa Rica (privat geführt bei 4 Personen) – Doppelzimmer 11 2.300,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag 11 470,00 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • Transfer und Transport in klimatisierten Bussen mit spanischsprachigem Fahrer
  • Übernachtungen in den erwähnten Hotels (o. ä.) im Doppelzimmer mit privatem Bad
  • Mahlzeiten laut Beschreibung
  • Eintrittsgelder, Aktivitäten und Ausflüge gemäß Programmbeschreibung
  • informative Reisedokumentation
  • durchgehend deutschsprachiger Reiseleiter (ab Tag 2)
Nicht im Reisepreis enthalten
  • internationale Flüge
  • Getränke & nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Eintrittsgelder
  • optionale Ausflüge, Trinkgelder & persönliche Ausgaben

Tourablauf

Naturwunder Costa RicaTag 1: Ankunft in San José – Transfer zum Hotel
Tag 2: San José – Kolibrigarten – Thermalquellen – La Fortuna
Tag 3: La Fortuna – Nationalpark Arenal – Sarapiquí
Tag 4: Sarapiquí – Tirimbina Reservat – Schokoladentour – Cahuita
Tag 5: Cahuita Nationalpark – Strand
Tag 6: Cahuita – Siquirres – Turrialba – Kaffeetour Golden Bean
Tag 7: Turrialba – freier Tag für optionale Aktivitäten
Tag 8: Turrialba – Orosi – Cartago – San Gerardo de Dota
Tag 9: San Gerardo de Dota – Wanderung
Tag 10: San Gerardo de Dota – Dominical
Tag 11: Dominical – San José

Hotelliste *

1 x Paseo de las Damas by Sleep Inn (Standard), San José
1 x Lomas del Volcán (Standard), La Fortuna
1 x El Bambú (Superior), Sarapiquí
2 x Suizo Loco Lodge (Standard), Cahuita
2 x Guayabo Lodge (Standard), Turrialba
2 x Savegre Lodge (Standard), San Gerardo de Dota
1 x Villas Río Mar (Superior), Dominical

* diese oder ähnliche Hotels buchen wir voraussichtlich für diese Reise

...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1: Ankunft in San José – Transfer zum Hotel

Heute erreichen Sie die Hauptstadt San José. Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Stadthotel gebracht.

Tag 2: San José – Poás Vulkan – La Fortuna (F/A)

Das Gebiet um den aktiven Vulkan Poás ist reich an fruchtbarer Erde und wird hauptsächlich für den Obst- und Gemüseanbau genutzt. Sie nehmen an einer Verköstigung mit lokalen Spezialitäten teil, welche rund um den Poás angebaut und hergestellt werden. Im Anschluss besuchen Sie den Kolibri Garten und können die flinken Winzlinge aus der Nähe bestaunen. Anschließend geht die Reise in das kleine Dorf La Fortuna, das am aktiven Vulkan Arenal liegt. Entspannen Sie sich am späten Nachmittag in einem der Thermalbäder.

Tag 3: La Fortuna – Nationalpark Arenal – Sarapiquí (F)

Bei einer Wanderung auf den erkalteten Lavafeldern im Nationalpark Arenal, bieten sich bei schönem Wetter, herrliche Ausblicke auf die Spitze des Vulkans und den Arenal See. Am Nachmittag führen Sie Ihre Fahrt fort bis nach Puerto Viejo de Sarapiquí. Der Ort wurde früher als zentraler Verschiffungsort für Kaffee aus dem Zentraltal genutzt. Das Städtchen liegt in Mitten weiter Bananenplantagen und beherbergt in seiner Umgebung eine stattliche Anzahl von Naturschutzgebieten, in welchen noch immer Primärwald zu finden ist.

Tag 4: Sarapiquí – Tirimbina Reservat – Schokoladentour – Cahuita (F)

Auf einer rund zweistündigen Wanderung erleben Sie im Tirimbina Reservat, die an Flora wie auch Fauna reichhaltige Umgebung des Regenwaldes im karibischen Tiefland. Hier leben Affen, Faultiere, Nasenbären, Gürteltiere, Goldhasen und zahlreiche Vogelarten. Im Anschluss erfahren Sie mehr über die seit jeher beliebter Schokolade, welche aus dem Kakaobaum gewonnen wird, der ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika stammt. Anschließend Weiterfahrt über Limón an die Karibikküste nach Cahuita.

Tag 5: Cahuita Nationalpark – Strand (F)

Heute wandern Sie durch den Nationalpark Cahuita und haben die Möglichkeit verschiedene Tiere zu sichten, wie z. B. Weisschulterkapuziner, Mantelbrüllaffen, Faultiere und Waschbären. Genießen Sie den Rest des Tages an diesen Bilderbuchstränden und lassen Sie sich von der Leichtigkeit der kreolischen Kultur, den Raggae-Klängen aus dem Dorf und seiner exzellenten Küche verführen.

Tag 6: Cahuita – Siquirres – TurrialbaKaffeetour Golden Bean (F)

Das Gebiet um den Vulkan Turrialba ist, mit seinen Zuckerrohrfeldern, Zitronen- und Macadamia Plantagen, stark landwirtschaftlich geprägt. Auch die Viehzucht und Milchwirtschaft spielen hier eine große Rolle. In der Nähe von La Suiz de Turrialba besuchen Sie am Nachmittag die Kaffeeplantage Golden Bean mit ein lokaler Reiseleiter. Im Anschluss, Check-in in der Guayabo Lodge mit toller Aussicht auf die Natur. Während des restlichen Nachmittages können Sie die herrliche Umgebung individuell erkunden.

Tag 7: Turrialba – freier Tag für optionale Aktivitäten (F)

Turrialba ist bekannt für seine Flüsse und unberührten Regenwald. Heute haben Sie die Möglichkeit, den Río Pacuare, im Rahmen einer Raftingtour kennen zulernen. Dabei werden in 3-4 Stunden Fahrt Stromschnellen der Klasse III und IV zurückgelegt, wobei sowohl der Spaß als auch die Sicherheit und die Zusammenarbeit im Team im Vordergrund stehen. Optional empfehlen wir Ihnen eine 3-4 stündigen Wanderung im Schutzgebiet La Marta. Dies ist eines der meist erforschten Schutzgebiete, aufgrund seiner großen Artenvielfalt und langen Geschichte.

Tag 8: Turrialba – Orosi – Cartago – San Gerardo de Dota (F)

Auf der weiteren Fahrt durch dieses malerische Gebiet kommen Sie an zahlreichen Pfirsichpalmen-Plantagen vorbei. Pejibaye ist die Frucht einer Palme, die in den tropischen Wäldern Süd- und Zentralamerikas beheimatet ist. Ihre gelbe bis orange-rote Haut verleiht den örtlichen Märkten eine erfrischende Farbe, ihr Geschmack erinnert an Kastanien. Sie gelangen in das Orosital, passieren den Staudamm bei Cachí und erreichen, über Cartago in Richtung des Cerro de la Muerte, San Gerardo de Dota.

Tag 9: San Gerardo de Dota – Wanderung (F)

Das Klima in San Gerardo de Dota ist aufgrund seiner Höhenlage von 2.600 m spürbar kühler. Die dichten Wälder um das hoch gelegene Tal sind geprägt von Zypresseneichen und Aguacatillos, von welchen sich der prächtigen Königsvogel Quetzal ernährt. Aus dem Grund wird er häufig dort angetroffen. Auf einer Wanderung können Sie Ihr Glück erproben, den schönen Vogel zu sichten.

Tag 10: San Gerardo de Dota – Dominical (F)

Heute können Sie beispielsweise eine Kajaktour durch den Hatillo Mangrovensumpf machen und lernen dabei eine der reichhaltigsten Lebenswelten auf Erde kennen. Sie können auch eine Wanderung im Marino Ballena Nationalpark unternehmen oder das Privat-reservat Hacienda Barú besuchen. In Hacienda Barú führen die Pfaden sowohl an Bestände von Primärwäldern als auch durch Sumpfgebiete und Mangrovenwälder. Auch ein schöner Strand gehört zu dem Schutzgebiet, welches Wiederaufforstungsprojekte beherbergt und unterstütz.

Tag 11: Dominical – San José (F)

Bevor Sie nach San José zurückkehren, legen Sie noch einen kleinen Zwischenhalt in der „Cooepesilencio“ ein. 1973 gründeten einige Familien dieses Projekt, um nachhaltige Landwirtschaft zu fördern (wie beispielsweise ökologischen Palmölanbau, organische Viehzucht, Aufforstungsvorhaben, kommerzielle Mülltrennung usw.). Lernen Sie die spannenden Überzeugungen, Ziele und Errungenschaften dieser bemerkenswerten Menschen kennen. Nach diesem Besuch führen Sie schließlich Ihre Reise ins Zentraltal bis nach San José fort.

Mögliche Bausteine als Anschlussprogramm:

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Die beste Costa Rica Reisezeit

Wann ist die beste Reisezeit in Costa Rica? Hier lesen Sie, für wann Sie am besten Ihre Costa Rica Reise planen sollten.

… Artikel lesen

Blühende Bäume in Costa Rica

Was als erstes ins Auge springt, sind blühende Bäume in Costa Rica, gerade in der Trockenzeit und besonders in der Nordwestprovinz Guanacaste.

… Artikel lesen

Vögel in Costa Rica: Quetzal, Gilbdrossel & Co.

Die Vogelwelt in Costa Rica ist sicher eine der Beeindruckensten in der Welt. Erfahren Sie, welche Vogelarten es in Costa Rica zu entdecken gibt.

… Artikel lesen

Faszinierende Papageien: Aras in Costa Rica

Aras zählen zu den faszinierensten Papageien überhaupt. In Costa Rica lassen sich leicht beobachten, besonders in zwei Regionen des Landes.

… Artikel lesen

Costa Rica: Sicherheit für Reisende

Costa Rica und Sicherheit für Reisende: Ein sensibles Thema, viel diskutiert und oft missverstanden. Erfahren Sie mehr in diesem Artikel!

… Artikel lesen

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular