Patagonien Reise auf eigene Faust

Patagonien Reise

Perito Moreno Gletscher bei El Calafate

Auf unserer Patagonien Reise auf eigene Faust erkunden Sie die Highlights im Süden von Argentinien mit dem Mietwagen. Die Patagonien Reise vereint das Naturparadies der Halbinsel Valdés, die Gletscherwelt des Nationalparks Los Glaciares bei El Calafate, das Wanderparadies im Gebiet um den Fitz Roy sowie die Insel Feuerland im Süden von Argentinien.

Lassen Sie sich verzaubern von Patagonien und erleben Sie die beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt dieser Region!

zurück zur Übersicht: Argentinien Mietwagenreisen

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Mietagenreise: Patagonien Reise auf eigene Faust – Kat. E (Chevrolet Corsa o.ä.) 14 1.895,00 Euro
Mietagenreise: Patagonien Reise auf eigene Faust – Kat. J (Toyota Hilux o.ä.) 14 3.290,00 Euro
Einzelzimmerzuschalg 14 1.150,00 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • 13 Übernachtungen in den angegebenen Hotels inkl. Frühstück
  • im Hotel Faro Punta Delgada, auf der Estancia El Rolito und Parador Yawen zusätzlich inkl. Abendessen
  • Mietwagen in der gewählten Mietwagenkategorie
  • unbegrenzte Freikilometer
  • örtliche Steuern
  • Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung (Kat. E bei Diebstahl = USD 1.030, bei Totalschaden oder Überschlag = USD 4.735 (In Calafate USD 7.900). Kat. J bei Teilschaden = USD 3.150, bei Totalschaden oder Überschlag = USD 7.630 (In Calafate USD 10.250)).
  • Reisepreissicherungsschein
Nicht im Reisepreis enthalten
  • Internationale Flüge / Inlandsflüge
  • weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben, Ausflüge
  • Zuschlag bei Anmietung bzw. Abgabe am Flughafen

Tourablauf

Tag 1: Ankunft Trelew – Fahrt nach Puerto Madryn (70 km / 2 Std.)
Tag 2: Punta Tombo (400 km / 8 Std.)
Tag 3: Puerto Madryn – Halbinsel Valdés (330 Km / 6 Std.)
Tag 4: Halbinsel Valdés – Puerto Madryn (140 Km / 5 Std.)
Tag 5: Puerto Madryn – Trelew (70 km / 1 Std.) – El Calafate
Tag 6: El Calafate – Perito Moreno Gletscher (180 Km / 5 Std.)
Tag 7: El Calafate – El Chaltén (250 Km / 6 ½ Std.)
Tag 8: Fitz Roy Massiv
Tag 9: El Chaltén – El Calafate (250 km / 4 ½ Std.)
Tag 10: El Calafate – Ushuaia
Tag 11: Ushuaia – Tolhuin – San Pablo Bucht – Estancia Rolito (150 Km / 2 Std.)
Tag 12: Estancia Rolito – Rio Grande – See Yehuin – Estancia Parador Yawen (100 Km / 27 Std.)
Tag 13: Estancia – See Yehuin – Ushuaia (185 km / 4 Std.)
Tag 14: Ushuaia – Mietwagenrückgabe

Hinweise:

  • Die Reise kann täglich beginnen.
  • Oktober bis April ist die beste Jahreszeit für diese Mietwagenreise.
  • Um Wale beobachten zu können, sollten Sie jedoch beachten, dass sich diese Tiere von Juni bis ca. Mitte Dezember vor der Küste der Halbinsel Valdés aufhalten, da sie dort ihre Jungen zur Welt bringen.
  • Für diese Reise wird ein 4×4 Geländewagen empfohlen.
...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1: Ankunft Trelew – Fahrt nach Puerto Madryn (70 km / 2 Std.)

Nach Ihrer Ankunft in Trelew übernehmen Sie den Mietwagen und fahren zum Hotel nach Puerto Madryn. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Wenn man in die Stadt kommt, wirkt diese erst einmal wenig attraktiv. Sie liegt zwar am Meer, ist aber von der graubraunen patagonischen Wüste umgeben. Da Puerto Madryn aber hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Halbinsel Valdés ist, kommen jährlich viele Reisende hierher. Auch gibt es beliebte Strände für verschiedene Wassersportmöglichkeiten.

Hotel Bahia Nueva: www.bahianueva.com.ar (oder ähnlich)

Tag 2: Punta Tombo (400 km / 8 Std.) (F)

Heute fahren Sie nach Punta Tombo, wo sich eine der größten Kolonien von Magellan-Pinguinen in Südamerika befindet. Auf kleinen Pfaden können Sie durch die Kolonie laufen und sich den putzigen Tierchen bis auf wenige Zentimeter nähern. Des Weiteren können Sie die galizische Ortschaft Gaiman und das sehr interessante paläontologische Museum in Trelew besuchen. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Puerto Madryn.

Hotel Bahia Nueva: www.bahianueva.com.ar (oder ähnlich)

Tag 3: Puerto Madryn – Halbinsel Valdés (330 Km / 6 Std.) (F/A)

Früh am Morgen starten Sie Ihre Fahrt Richtung Halbinsel Valdés, die vor allem wegen ihrer artenreichen Tierwelt bekannt ist. Im Jahr 1999 wurde die Halbinsel zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Seit einigen Jahren ist sie Naturschutzgebiet, da sich hier auf Grund des wüstenartigen Klimas und der kalten Meeresströmung eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entfaltet. Nach und nach nähern Sie sich den imposanten Kolonien von Robben und Seeelefanten. Anschließend können Sie nach Puerto Pirámides fahren, von wo Sie aus einen Bootsausflug zur Beobachtung der Wale machen können. Ab Juni bis Mitte Dezember ist dies der Aufenthaltsort der Bartenwale, die u.a. vor Punta Pirámides im Golfo Nuevo ihre Jungen zur Welt bringen. Weiter geht es rund um die Halbinsel erst nach Punta Norte zu einer Seelöwen-Kolonie, dann in Richtung Süden an der Küste entlang bis Caleta Valdés, wo Seelöwen- und Seeelefanten zu sehen sind. Sie übernachten heute auf der Halbinsel Valdés.

Hotel Faro Punta Delgada: www.puntadelgada.com (oder ähnlich)

Tag 4: Halbinsel Valdés – Puerto Madryn (140 Km / 5 Std.) (F)

Wenn Sie Lust haben, sind heute weitere Tierbeobachtungen auf der Halbinsel Valdés möglich. Sie können entlang der Ostküste der Halbinsel fahren und den extremen Kontrast zwischen dem tiefblauen Meer und der braunen patagonischen Steppe erleben. Das ganze Jahr über findet man an verschiedenen Stellen entlang der Küste große Kolonien von verspielten Seelöwen. Auf der Fahrt durch die Steppe kann man Guanakos, Nandus (patagonischer Straußenvogel), Gürteltieren, Maras (Pampahasen), Füchsen und anderen Steppentieren begegnen. Am Abend fahren Sie über Punta Deldaga zurück Puerto Madryn.

Hotel Bahia Nueva: www.bahianueva.com.ar (oder ähnlich)

Tag 5: Puerto Madryn – Trelew (70 km / 1 Std.) – El Calafate (F)

Je nach Abflugzeit fahren Sie heute zurück nach Trelew und geben den voll getankten Mietwagen wieder am Flughafen ab. Anschließend fliegen Sie nach El Calafate. Dort übernehmen Sie den nächsten Wagen und fahren zu Ihrem Hotel.

El Calafate ist vor allem attraktiv aufgrund seiner Lage am Rande des Nationalparks Los Glaciares, am Ufer des Lago Argentino. Fast alle Einwohner der Stadt leben heute vom Tourismus. Der Gletschersee Lago Argentino ist der größte See Argentiniens und der drittgrößte in Südamerika.

Hotel Bahía Redonda: www.hotelbahiaredonda.com.ar (oder ähnlich)

Tag 6: El Calafate – Perito Moreno Gletscher (180 Km / 5 Std.) (F)

Heute haben Sie die Möglichkeit, die Umgebungen von El Calafate zu besichtigen. Wir raten Ihnen, den bekannten Perito Moreno Gletscher im Nationalpark Los Glaciares zu besuchen. Dieser weltberühmte Gletscher ist eine der großen Attraktionen Südpatagoniens. Als unvergessliche Eindrücke bleiben die Eisabbrüche, die tosend in den See stürzen. Die Front des Gletschers ist mit ihren 4 Kilometern Breite und 60 Metern Höhe einfach atemberaubend.

Hotel Bahía Redonda: www.hotelbahiaredonda.com.ar (oder ähnlich)

Tag 7: El Calafate – El Chaltén (250 Km / 6 ½ Std.) (F)

Heute verlassen Sie El Calafate und fahren durch unglaublich schöne patagonische Landschaft zum Örtchen El Chaltén. Dabei erleben Sie Patagonien pur, treffen vielleicht auf einen vorbei reitenden Gaucho, selten eine Estancia, ansonsten nur Steppe, ab und zu eine Schafherde – das ist alles – nichts als Weite, Stille und Einsamkeit. El Chaltén kann nur durch eine Schotterstraße erreicht werden und ist Ausgangspunkt aller Wanderungen zum bekannten Fitz Roy Berg. Die Umgebung von El Chaltén zeichnet sich für ihre unglaubliche Landschaft aus und eignet sich hervorragend für kurze und lange Wandertouren mitten in einer fast noch unberührten Natur von Bergen, Seen, Gletschern und Wäldern.

Hostería El Pilar: www.hosteriaelpilar.com.ar (oder ähnlich)

Tag 8: Fitz Roy Massiv (F)

Die Unterkünfte bieten mehrere Ausflugsmöglichkeiten bzw. können Sie viele Wanderungen auch auf eigene Faust unternehmen, z. B. an der Lagune Capri vorbei und durch Lenga-Wälder zunächst bis zum Rio Blanco (Weißer Fluss). Danach folgt ein stetiger und steiler Anstieg bis zum Aussichtspunkt Laguna de los Tres, von wo aus Sie einen grandiosen Ausblick auf den beeindruckenden Fitz Roy Berg genießen können. Oder Sie fahren bis zum südlichen Teil des Viedma Sees, wo Sie ebenso wunderschöne Blicke auf die Andengipfel und das umliegende patagonische Gebiet genießen können.

Hostería El Pilar: www.hosteriaelpilar.com.ar (oder ähnlich)

Tag 9: El Chaltén – El Calafate (250 km / 4 ½ Std.) (F)

Heute können Sie vormittags noch eine kleine Wanderung machen. Oder Sie unternehmen eine Bootstour auf dem Lago Viedma. Am Nachmittag sollten Sie wieder aufbrechen und zurück nach El Calafate fahren, wo Sie erneut übernachten.

Hotel Bahía Redonda: www.hotelbahiaredonda.com.ar (oder ähnlich)

Tag 10: El Calafate – Ushuaia (F)

Heute verlassen Sie El Calafate. Sie geben den Mietwagen vollgetankt am Flughafen wieder ab und fliegen nun ans Ende der Welt. Nach Ihrer Ankunft in Ushuaia nehmen Sie erneut einen Mietwagen in Empfang und fahren zu Ihrem Hotel.

Ushuaia ist der Haupttouristenort der Insel Feuerland. Die Übersetzung des Indianerwortes Ushuaia bedeutet Bucht, die nach Osten sieht. Besuchen Sie das Museo del Fin del Mundo (Ausstellung über die Natur- und Kulturgeschichte des Archipels) und das Presidio (Portrait der düsteren Geschichte von Feuerland), wenn heute noch Zeit ist!

Hostería del Bosque: www.hosteria-delbosque.com.ar (oder ähnlich)

Tag 11: Ushuaia – Tolhuin – San Pablo Bucht – Estancia Rolito (150 Km / 2 Std.) (F/A)

Vormittags haben Sie Gelegenheit zu einer Bootsfahrt mit dem Katamaran auf dem Beagle Kanal. Nach Ihrer Rückkehr gegen 13 Uhr fahren Sie durch eine moor- und waldreiche Berglandschaft in Richtung Norden nach Tolhuin, vorbei an den Seen Lago Escondido und dem riesigen Lago Fagnano. Die wilden Strände und Buchten der Ostküste Feuerlands sowie die San Pablo Bucht können durch Wanderungen entdeckt werden.  Übernachten werden Sie heute auf der Estancia Rolito.

Estancia Rolito: www.tierradelfuego.org.ar/rolito (oder ähnlich)

Tag 12: Estancia Rolito – Rio Grande – See Yehuin – Estancia Parador Yawen (100 Km / 27 Std.) (F)

Vor der Abfahrt sollten Sie noch eine Wanderung in die Umgebung der Estancia unternehmen, wo Sie z.B. schwimmende Moore sehen können. Anschließend fahren Sie nach Río Grande, dem wirtschaftlichen Kern Feuerlands sowie dem Zentrum der Schafzucht. Am frühen Nachmittag geht es dann weiter durch die einsamen Waldregionen und unberührten Südbuchenwälder Feuerlands zum Lago Yehuin – dem Herzen Feuerlands. Nach Ankunft auf der Estancia Parador Yawen, wo Sie heute übernachten, ist eine Jeep-Tour zum Mount Shenolsh für Sie organisiert.

Estancia Parador Yawen: www.hosteriayawen.com.ar (oder ähnlich)

Tag 13: Estancia – See Yehuin – Ushuaia (185 km / 4 Std.) (F)

Am Morgen brechen Sie auf und fahren zurück nach Ushuaia. Nachmittags empfehlen wir Ihnen unbedingt noch den Besuch des bekannten Lapataia- bzw. Feuerland Nationalparks, in dem auch die legendäre Panamericana endet.

Hostería del Bosque: www.hosteria-delbosque.com.ar (oder ähnlich)

Tag 14: Ushuaia – Mietwagenrückgabe (F)

Je nach Abflugzeit haben Sie noch Gelegenheit zur Erkundung der Stadt. Anschließend erfolgt die Abgabe des vollgetankten Wagens am Flughafen oder im Stadtbüro.

Bildergalerie

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular