Argentinien Reise in den Norden

Quebrada de Humahuaca

Unsere Argentinien Reise in den Norden führt Sie auch zur Humahuaca Schlucht bei Salta.

Unsere Argentinien Reise in den Norden des Landes führt Sie von den beeindruckenden Ibera Sümpfen mit hervorragenden Möglichkeiten für Tierbeobachtungen. Weiter geht es über die atemberaubenden Iguazu Wasserfällen in die schöne Kolonialstadt Salta, wo Sie die farbenfrohen Landschaften der Umgebung erkunden. Den Abschluss bildet das Weingebiet um Mendoza, das Sie auf eigene Faust erkunden können, wenn Sie mögen!

Abreisetag ab Buenos Aires immer Montags.

 

zurück zur Übersicht: Argentinien Individualreisen

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Argentinien Reise in den Norden – Standard Hotels 14 2.700,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag 14 500,00 Euro
Argentinien Reise in den Norden – Superior Hotels 14 3.000,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag 14 800,00 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • Unterkunft im Doppelzimmer (Standard oder Superior) in angegebenen Hotels (o. ä)
  • alle nötigen Transfers
  • Mahlzeiten laut Tourablauf
  • nicht alkoholische Getränke zu den Mahlzeiten in der Irupe Lodge
  • alle aufgeführte Aktivitäten in internationalen Gruppen mit englischsprachiger, lokaler Reiseleiter
Nicht im Reisepreis enthalten
  • internationale Flüge und Inlandsflüge
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Eintrittsgelder Nationalparks Iguazu (ca. 30 USD pro Park und pro Person)
  • Optionale Ausflüge, Trinkgelder & persönliche Ausgaben

Tourablauf

Tag 1: Ankunft in Posada – Transfer Irupe Lodge
Tag 2: Geführte Wanderung und Besuch des Reservatsmuseums
Tag 3: Bootsafari und Ausritt Sumpfregion
Tag 4: Pellegrini – Posadas – Puerto Iguazu
Tag 5: Iguazu Wasserfälle – Argentinien
Tag 6: Iguazu Wasserfälle – Brasilien
Tag 7: Iguazu – Salta
Tag 8: Salinas Grandes – Purmamarca
Tag 9: Humahuaca Schlucht
Tag 10: Tagesausflug nach Cafayate oder Cachi
Tag 11: Salta – Ankunft Mendoza
Tag 12: Alta Montaña
Tag 13: Uco Valley Wein-Tour
Tag 14: Rückkehr nach Buenos Aires – Heimreise / Weiterreise

Hotelliste*:

3 x Irupé Lodge, Posada
3 x Posada 21 Oranges (Standard), La Aldea de la Selva Lodge (Superior), Puerto Iguazu
1 x Hotel del Virrey (Standard), 1 x  Legado Mítico Salta (Superior), Salta
1 x Los Colorados Cabañas Boutique, Purmamarca
2 x Hotel del Virrey (Standard), 2 x  Legado Mítico Salta (Superior), Salta
3 x  Bohemia Boutique Hotel (Standard), 3 x Villaggio Boutique Hotel (Superior), Mendoza

 

* diese Hotels (oder vergleichbar) buchen wir voraussichtlich für diese Reise

...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1: Ankunft Posada – Transfer Irupe Lodge (A)

Per Transfer geht es vom Flughafen (oder Busbahnhof) nach Colonia Carlos Pellegrini Irupé Lodge. Check-in und Entspannung. Nachmittags Erkunden Sie lautlos die Sümpfe und Seenlandschaft per Boot und kommen an zahlreiche Wildtiere bis auf 1 – 2 m Distanz. Den Sonnenuntergang erleben Sie auf dem See. Abendessen und Übernachtung Irupé Lodge.

Tag 2: Geführte Wanderung und Besuch des Reservatsmuseums (F/M/A)

Heute unternehmen Sie einen geführten Rundgang im Urwald der Brüllaffen, lernen die Flora und die Waldbewohner des Iberá kennen. Des Weiteren besuchen Sie das Reservatmuseums mit Info DVD zur Biodiversität. Abendessen und Übernachtung Irupé Lodge.

Tag 3: Bootssafari und Ausritt in die Iberá Sümpfe (F/M/A)

Die Sümpfe mit über 13’000 km² Fläche gehören zu den geschützten Wassersystemen der Erde. In dieser ursprünglichen Landschaft leben über 350 verschiedene Vogelarten. Am Vormittag machen Sie eine Bootsafari in eine Sumpfregion, wo die größten Kaiman-Exemplare nisten. An einem abgelegenen Steg werden Sie auf Pferde umsteigen. Es folgt eine Reitsafari mit einem Gaucho entlang des Sumpfrandes, durch Palmenwälder, kleine Urwaldinseln und Schilfgürtel. Bei Ankunft auf der Rinder- und Wasserbüffel Estancia lernen Sie noch andere Gauchos kennen, ihrer Familien und die typischen Adobe Häuschen.

Tag 4: Pellegrini – Posadas – Puerto Iguazu (F)

Per Transfer verlassen Sie heute wieder mit dem 4×4-Wagen Pellegrini. Sie werden nach Posadas gebracht. Von dort fährt dann um 13 Uhr Ihr Linienbus nach Iguazú mit Ankunft um 18.30 Uhr. Per Transfer geht es dann zum Hotel. 275 Wasserfälle erstrecken sich entlang der Grenze von Brasilien zu Argentinin und Paraguay. Sie sind mehr als 3 km breit und 80 Meter hoch. Damit sind sie breiter als die Victoria Wasserfälle und höher als die Niagara Fälle. Diese große Ansammlung an Wasserfälle erstrecken sich über eine Schlucht am Rio Iguazu. Daraus entsteht ein nicht endendes Sprühwasser mit vielen Regenbögen.

Tag 5: Iguazu Wasserfälle – Argentinien (F)

Heute besuchen Sie die argentinische Seite der Iguazu Wasserfälle. Es gibt im Park Wanderwege über ca. 3 km Länge und auf verschiedenen Höhen. Überall sehen Sie große und kleine Wasserfälle, die nach und nach alle in den Iguazu Fluss fallen. Sie bieten eine tolle Atmosphäre. Einem 1,2 km langen Weg folgende gelangt man zu einem Panorama Ausblick auf 275 Wasserfälle – traumhaft! Von hier sehen Sie auch den Teufelsschlund. Mit einem kleinen Zug kann man auch oberhalb zum Teufelsschlund fahren und dann hinabsehen.

Tag 6: Iguazu Wasserfälle – Brasilien (F)

Am Vormittag geht es über die Grenze nach Brasilien, wo Sie einen großartigen Panoramablick auf die Wasserfälle haben. Es ist eine leichte, kurze Wanderung zur Aussichtsplattform, von der Sie den Canyon sehen können, in den der größte Wasserfall stürzt – der Garganta del Diablo (Teufelsschlund). Der Nachmittag steht Ihnen in Puerto Iguazu dann zur freien Verfügung.

Tag 7: Iguazu – Salta (F)

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Flug nach Salta. Nach der Ankunft geht es per Transfer ins Hotel. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. Salta vermittelt eine spanische Atmosphäre mit einer ländlichen Skyline, geprägt von der Kolonialarchitektur seiner Gebäude und Kirchen.

Tag 8: Salinas Grandes – Purmamarca (F)

Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt. Dann geht es zunächst zu den Tastil Ruinen bis Sie schließlich die Salinas Grandes erreichen. Die imposanten, riesigen Salzflächen verleiten zu optischen Täuschungen und bieten damit eine großartige Möglichkeit, wundersame Fotos zu machen. Anschließend fahren Sie auf dem Lipán Cliff zum Hotel in Purmamarca, eine typische Stadt mit dem Hügel der Sieben Farben und den zauberhaften kleinen Häusern.

Tag 9: Humahuaca Schlucht (F)

Sie besuchen ein Kultur- und Naturwelterbe der UNESCO und sehen faszinierenden Kulturen und beeindruckende Landschaften. Der Ausflug beginnt bei Purmamarca. Anschließend besuchen Sie die alten Ruinen von Pucará, das archäologische Museum und Huacalera. Gegen Mittag erreichen Sie Humahuaca. Diese Stadt hat eine wichtige Kirche und ein Unabhängigkeitsmonument (der Indianer) vom Bildhauer Soto Avendaño. Weiter geht es nach San Salvador de Jujuy, wo Sie die Flag Hall, den Statuen von Lola Mora und vieles mehr besuchen. Sie übernachten erneut in Salta.

Tag 10: Tagesausflug nach Cafayate oder Cachi (F)

Heute empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zur Cafayate oder Cachi. In Cafayate finden Sie die großartige Schlucht der Muscheln, wo Wind und Wasser fantastischen Formen in die Steine gemeißelt haben. Auch besuchen Sie verschiedene Weingüter, die berühmt sind für ihre Produktion des Torrontés. In Cachi treffen Sie auf beeindruckenden Schluchten, Klippen, einzigartige Felsformationen und bekommen einen herrlichen Panoramablick auf das Nevado de Cachi Bergkomplex und die Payogasta Berge.

Tag 11: Salta – Ankunft im Weingebiet Mendoza (F)

Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nun nach Mendoza ( nicht inkl.). Nach Ihrer Ankunft in Mendoza werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Wenn genug Zeit ist, können wir eine City Tour durch Mendoza für Sie organisieren wo Sie interessante Hintergründe zur Geschichte erfahren.

Tag 12: Alta Montaña (F)

Beeindruckend und majestätisch präsentieren sich die Anden in besonderer Weise in der Provinz Mendoza. Diese Tagestour führt zu den Höhepunkten der Provinz Cuyo und Sie fahren durch die Weinanbaugebiete, Richtung der schneebedeckten Anden. Sie passieren den Stausee von Potrerillos und machen Rast in Uspallata. Genießen Sie den Blick auf den höchsten Berg Amerikas (6.962 m), den Aconcagua, und fahren  anschließend zurück nach Puente del Inca – ein natürlicher Steinbogen, gefärbt durch eine schwefelhaltige Quelle.

Tag 13: Auf den Spuren des Weines – Uco Valley Wein-Tour (F)

Diese Tour in die Weinberge zeigt Ihnen, wie mit menschlicher Anstrengung von den Ureinwohnern, zusammen mit Tröpfchenbewässerung die Wüste in eine Oase verwandelt wurde. Beides hat dazu geführt, das die Region Mendoza heute zu einem der wichtigsten Weinproduzenten weltweit zählt. In der Umgebung der Stadt befinden sich etwa 1.500 Weingüter zwischen atemberaubenden Landschaften, wo Rebsorten wie Cabernet, Pinot Noir, Malbec und Chardonnay angebaut werden. Die Tagestour beinhaltet drei Weinproben und ein köstliches Mittagessen in einem der Weingüter.

Tag 14: Rückkehr nach Buenos Aires – Heimreise / Weiterreise (F)

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Buenos Aires. Dann geht es je nach Abflugzeit zum Flughafen für Ihre Heimreise oder Weiterreise.

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Überwältigend: Die Iguazu Wasserfälle in Argentinien & Brasilien

Die Iguazu Wasserfälle zählen sicher zu den Naturwundern unserer Erde. Infos & Tipps für Ihren Besuch finden Sie hier.

… Artikel lesen

Reisebericht: Nordargentinien mit dem Auto

Argentinien hat viel mehr zu bieten als nur die Iguazu Wasserfälle und Patagonien. Lesen Sie, wohin sich weitere Reisen lohnen!

… Artikel lesen

Die Yerba Mate Route in Argentinien

Was wäre Argentinien ohne den Mate? Gewinnen Sie einen Einblick in die Tee-Welt Argentiniens!

… Artikel lesen

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular