Inka Trail nach Machu Picchu

Camino Inka - Inka Trail

Startpunkt beim Inka Trail in Peru

Der Inka Trail Peru nach Machu Picchu ist für viele Menschen ein Traum, wenn Sie daran denken, eine Peru Reise zu unternehmen. Es ist auch die schönste und unvergesslichste Art, Machu Picchu zu erreichen. Die Wanderung führt Sie durch wunderschöne Landschaften, über Passhöhen mit exzellenten Ausblicken auf die schneebedeckten Berge der Anden, durch subtropischen Bergurwald mit üppiger Vegetation und immer wieder vorbei an Inka Ruinen.

Der Weg ist auf weiten Strecken recht grob mit Granit gepflastert und meistens nur zwischen 60 – 80 cm breit. An Steilstücken sind Stufen ausgearbeitet. Festes Schuhwerk ist für den Inka Trail Peru unerlässlich!

zurück zur Übersicht: Peru Reisebausteine

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Reisebaustein: Inka Trail nach Machu Picchu – einfache Variante 4 590,00 Euro
Reisebaustein: Inka Trail nach Machu Picchu – gehobene Variante * 4 790,00 Euro
Reisebaustein: Inka Trail nach Machu Picchu – gehobene Variante & deutschsprachiger Guide ** 4 790,00 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • Transfer zum Ausgangspunkt vom Inka Trail Peru (km 82)
  • Eintrittskarte für den Inka Trail und Machu Picchu
  • Übernachtung in Zelten
  • Koch und Kochausrüstung wandern mit Ihnen
  • Träger für die Camping-Ausrüstung begleiten Sie
  • englisch/spanisch sprechender Guide
  • Mahlzeiten wie im Tourablauf angegeben
  • Campingausrüstung
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung sowie Sauerstoffversorgung
  • Rücktransport nach Cusco mit Hoteltransfer
  • Reisepreissicherungsschein

Anmerkungen:

* Die gehobene Variante verfügt über eine neue und teils hochwertigere Ausstattung (Zelte, Matratzen, ect.). Der Preisunterschied liegt nicht in der Qualität der Guides!

** Der Inka Trail mit deutschsprachigem Reiseleiter finden immer zu festen Start-Terminen statt. Fragen Sie uns nach den Start-Terminen.

Nicht im Reisepreis enthalten
  • An- und Abreise
  • Ausreisesteuer (derzeit ca. 30 USD – vor Ort am Flughafen zu entrichten)
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben
  • Schlafsack (kann gegen Gebühr ausgeliehen werden)

Tourablauf

Tag 1: Cusco – Beginn vom Inka Trail nach Machu Picchu bei km 82 – Wayllabamba
Tag 2: Wayllabamba – Warmiwañusca – Pacaymayo
Tag 3: Pacaymayo – Puya Patamarka – Wiñay Huayna
Tag 4: Wiñay Huayna – Machu Picchu – Cusco

Wichtige Infos zum Inka Trail

  • der Inka Trail Peru ist auf 500 Personen pro Tag beschränkt zum Schutz der Pfade
  • Wanderung nur mit ausgebildetem Führer möglich
  • durch hohe Popularität frühzeitige Anmeldung empfehlenswert (wenn Sie einen Besuch in der Hauptsaison (Juli / August) planen, sollten Sie ca. 6 Monate vorher die Buchung vornehmen, in der Nebensaison genügen mitunter 3 Monate).
  • wenn die maximale Personenzahl erreicht ist, können keine weiteren Buchungen vorgenommen werden
  • die Buchung für den Inka Trail Peru ist nur mit Angabe des vollständigen Namens, Geburtsdatum & Passnummer (nicht Personalausweis!) möglich
...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1: Cusco – Beginn vom Inka Trail nach Machu Picchu bei km 82 – Wayllabamba (M/A)

Heute beginnen Sie die Wanderung auf dem legendären Inka Trail nach Machu Picchu. Am Morgen verlassen Sie Cusco und fahren bis zum km 82 der Bahnstrecke Cusco – Aguas Calientes. Dort beginnt die Wanderung auf dem Inka Trail. Zur Mittagszeit werden Sie mit einem köstlichen Mahl versorgt. Danach setzen Sie die Wanderung fort und erreichen schließlich den ersten Zeltplatz in Wayllabamba. Heute können Sie unterwegs bereits den archäologischen Komplex von Llactapata besichtigen. Auch am Abend zaubern die Köche Ihnen ein schönes Essen, bevor Sie in Ihre Zelte zur Nachtruhe begeben.

Hinweise:
Das Hauptgepäck kann während der Wanderung auf dem Inka Traiol nach Machu Picchu in Cusco im Hotel gelassen werden. Sie tragen Ihr Gepäck für die 4 Tage selbst oder können einen Träger Mieten für ca. 80 USD.

Tag 2: Wayllabamba – Warmiwañusca – Pacaymayo (F/M/A)

Nach einem herzhaften Frühstück liegt heute vielleicht der härteste Teil der Wanderung auf dem Inka Trail nach Machu Picchu vor Ihnen, denn Sie müssen den höchsten Punkt der Strecke überwinden. Dafür werden Sie nach all der Anstrengung mit einem einzigartigen Blick über die gesamte Landschaft belohnt und können gleichzeitig verschiedene Arten von Mikroklimata beobachten. Nach ca. 3 Stunden Wanderung, je nach Laufgeschwindigkeit, erreichen Sie den ersten Pass. Es ist der Warmiwañiusca (Pass der toten Frau) auf ungefähr 4.200 m Höhe. Sie können stolz auf sich sein! Nach dem Mittagessen beginnt der Abstieg nach Pacaymayo, wo wir heute die Zelte aufschlagen.

Tag 3: Pacaymayo – Puya Patamarka – Wiñay Huayna (F/M/A)

Am Morgen setzen Sie den Abstieg fort und erreichen bald den zweithöchsten Passes der Wanderung auf 3.850 m. Unterwegs besuchen Sie den archäologischen Komplex von Runkurakay und die Inkazitadelle von Sayacmarca. Sie wandern weiter in Richtung Puya Patamarka (Stadt auf Höhe der Wolken), ebenfalls ein bedeutendes archäologisches Monument und essen dort zu Mittag. Damit ist es aber für heute noch nicht getan. Wenn Sie Wiñay Huayna (für immer jung) erreicht haben, erwartet Sie eine geführte Besichtigung dieses eindrucksvollen archäologischen Komplexes vor atemberaubender Kulisse. Ein letztes Mal übernachten Sie heute in einem Camp.

Tag 4: Wiñay Huayna – Machu Picchu – Cusco (F)

Heute verlassen Sie das Camp noch vor dem Morgengrauen, um rechtzeitig den Sonnenaufgang über Machu Picchu zu erleben. Sie wandern durch einen Wald und erreichen nach etwa einer Stunde Inti Punku. Das Sonnentor ist das Eingangstor zu Machu Picchu und Sie haben von dort einen wunderbaren Blick auf die Zitadelle. Nun steht uns Ihnen dreistündige Führung mit Besichtigung der Zitadelle und den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und Monumenten auf dem Programm. Danach haben Sie freie Zeit und können sich eigenständig die Anlage weiter ansehen. Später treffen Sie sich wieder mit dem Rest der Gruppe und nehmen den Bus hinunter nach Aguas Calientes. Am Nachmittag fährt dann der Zug zurück nach Poroy, wo Sie abgeholt und nach Cusco zu Ihrem Hotel gebracht werden.

Der Inka Trail nach Machu Picchu liegt hinter Ihnen und wir hoffen, Sie hatten eine erlebnisreiche Zeit!


Der Inka Trail nach Machu Picchu lässt sicht gut kombinieren mit folgenden Bausteinen:

sowie mit Übernachtungen und Ausflügen in Cusco. Fragen Sie uns. Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot!

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Interview: Herausforderung Inka Trail

Interview mit Bea, die mit uns den Inka Trail gewandert ist. Es war eine Herausforderung, die sie gemeistert hat! Lesen Sie, was Bea erlebte.

… Artikel lesen

Cusco – Im Herzen der Inka Kultur in Peru

Cusco ist voller Kulturschätze. Die Umgebung lockt mit den verschiedenen Inka Festungen, dem Valle Sagrado, Salzterrassen & natürlich Machu Picchu.

… Artikel lesen

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Telefon: +49 (0)221 - 8282 0383

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular