Ornithologische Panama Rundreise

Fleckenbrust-Waldwächter in Panama

Ornithologische Panama Rundreise mit der Suche nach dem Fleckenbrust-Waldwächter

Gehen Sie mit uns auf eine außergewöhnliche ornithologische Panama Rundreise. Gemeinsam mit nur 4 – 7 Reisenden erkunden wir Panama City mit den umliegenden Nationalparks, die mit vielen verschiedenen Vogelarten und natürlich einer üppigen Fauna darauf warten, entdeckt zu werden. Ihr ornithologischer Reiseleiter zeigt Ihnen die Hotspots für Vögel in Panama.

Auf dem Programm stehen der Soberania Nationalpark mit der berühmten Pipeline Road, der San Lorenzo Nationalpark mit der Achiote Road, der Chagres Nationalpark, ein Besuch der Embera Indianer und eine Wanderung im La Amistad Nationalpark, der sich auch über weite Teile Costa Ricas zieht.

Einen schönen Höhepunkt und Abschluss bildet sich die Trekking Tour nach Boquete mit zahlreichen Möglichkeiten für Tier- und Vogelbeobachtungen.

zurück zur Übersicht: Ornithologische Reisen

LeistungenReisedauerPreis pro Person
20.10. - 02.11.2018: Ornithologische Panama Reise (4 - 7 Teilnehmer)143.700 Euro
24.11. - 07.12.2018: Ornithologische Panama Reise (4 - 7 Teilnehmer)143.700 Euro
Einzelzimmerzuschlag14650 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • Transfers und Transporte während der Reise in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen sowie in Booten gemäß Beschreibung
  • Inlandsflüge in Touristenklasse, inklusive 20 kg Freigepäck (Übergewicht ca. 2 US$ pro kg)
  • 13 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück
  • Weitere Mahlzeiten gemäß Beschreibung
  • Deutschsprechende ornithologische Reiseleitung
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • ausführliche Reisedokumentation
  • Reisepreissicherungsschein
Nicht im Reisepreis enthalten
  • Internationale Flüge (Gerne buchen wir die Flüge separat dazu für Sie! Fragen Sie uns!)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Optionale Ausflüge
  • Ausreisesteuer (derzeit ca. 40 USD – vor Ort am Flughafen zu entrichten, wenn nicht schon im Ticket enthalten)

Tourablauf

Tag 1 (Sa): Ankunft in Panama City – Transfer zum Hotel
Tag 2 (So): Panama City Tour
Tag 3 (Mo): Panama City – Nationalpark Metropolitan – Panama City
Tag 4 (Di): Panama City – Soberania Nationalpark
Tag 5 (Mi): Soberania Nationalpark
Tag 6 (Do): Soberania Nationalpark – San Lorenzo – Colón
Tag 7 (Fr): Colón – Chagres Nationalpark – Portobelo – Colón
Tag 8 (Sa): Colón – El Valle de Antón
Tag 9 (So): El Valle de Antón – Panama City
Tag 10 (Mo): Panama City – David – Nationalpark La Amistad – Cerro Punta
Tag 11 (Die): Cerro Punta – Volcán – Cerro Punta
Tag 12 (Mi): Cerro Punta – Boquete
Tag 13 (Do): Boquete (F/M)
Tag 14 (Fr): Boquete – David – Panama City

Unverbindliches Reiseangebot anfragen!

...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1 (Sa): Ankunft in Panama City – Transfer zum Hotel

Nach Ihrer Ankunft am Internationalen Flughafen Tocumen werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in Panama City gebracht. Check-in und Zimmerbezug.

Tag 2 (So): Panama City Tour (F/M)

Am Morgen starten wir zur ersten Besichtigung der 1519 gegründeten faszinierenden Stadt. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Nach einer kurzen Fahrt laufen wir auf den Cerro Ancon. Auf dem Weg sieht man vielfach Faultiere, Tukane und Papageien. Von oben haben Sie eine tolle Aussicht auf die Stadt, den Hafen und den Panama Kanal. Danach besuchen wir Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert. Anschließend geht es entlang des Ufers zur Altstadt Casco Antiguo. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen wir einzigartige Gebäude des 17. und 18. Jahrhunderts, die bemerkenswerte Kathedrale und die San José-Kirche mit dem prachtvollen Altar. Zu Mittag essen wir in der Altstadt.

Die Fahrt führt danach auf den Causeway, von wo wir einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama City haben. Danach geht es zu den Miraflores Schleusen des Panama-Kanals. Hier erhalten wir einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren.

Tag 3 (Mo): Panama City – Nationalpark Metropolitan – Panama City (F/M)

Morgens fahren wir heute zum nahegelegenen Nationalpark Metropolitan. Er ist der einzige amerikanische Naturpark, der (fast) mitten in einer Großstadt liegt. Er umfasst ein Gebiet von 232 Hektar und besteht haupstächlich aus feuchttropischem Primärwald. Der Parque Metropolitano bietet eine sehr große Vielfalt an Baum- und Pflanzenarten und gibt seinem Besucher einen kleinen Vorgeschmack auf den mächtigen Tierartenreichtum Panamas. Vogelliebhaber kommen dabei voll auf ihre Kosten, allerdings muss man über gutes Sehvermögen verfügen, da sich die Vögel geschickt tarnen oder sich in den Baumwipfeln verstecken. Häufig trifft man auch auf Totenkopfäffchen oder auch auf ein Faultier, das sich gemächlich auf Futtersuche begibt. Der Parque Metroplitano bietet verschiedene Wege und Routen an, welche sich in Länge und Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Wir entscheiden in der Gruppe, welchen Weg wir gehen.

Tag 4 (Di): Panama City – Soberania Nationalpark (F/Picknick)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Soberania Nationalpark. Danach wandern wir auf dem für ihren Artenreichtum berühmt gewordenen „Pipeline Road“, die entlang des Panama-Kanals führt. Sie werden eine Vielzahl an Vogelarten sichten können und gezielt nach Breitmaul-Glanzvogel, Schwarzschwanztrogon und Fasanenkuckuck Ausschau halten.

Der Nationalpark bildet den Übergang zwischen der trockenen, pazifischen und der immergrünen, karibischen Landesseite und ist u a der Lebensraum für die Harpyie, den Nationalvogel Panamas. Wir besuchen das „Rainforest Discovery Center“, welches über einen Beobachtungsturm und befestigte Fußwege verfügt und somit besonders gute Möglichkeiten zum Fotografieren der Flora und Fauna bietet. Wir suchen nach Schieferschwanztrogon, Gürtelfaulvogel, Plattschnabelmotmot und Kolibri-Arten wie Schwarzkehlmango, Jakobinerkolibri, Juliakolibri und Langschwanz-Schattenkolibri. Am Nachmittag Ankunft erreichen wir unser Hotel Radisson Summit.

Tag 5 (Mi): Soberania Nationalpark (F/Picknick)

Heute erwartet Sie ein weiterer Vogelbeobachtungstag! Wir begeben uns auf die “Plantation Road” im Soberania Nationalpark. Wir halten an artenreichen Gewässern und suchen nach Rotbrust-, Amazonas- und Grünfischer sowie dem hier nistenden Kahnschnabel. Auf einem Fußmarsch durch den immergrünen Saisonwald halten wir nach Wanderameisen Ausschau, in deren Nähe z. B. Fleckenbrust-Waldwächter und Halsband-Ameisenvogel zu erwarten sind. Weitere Besonderheiten auf der „Plantation Road“ sind Goldkopf-Breitschnabel, Olivrücken-Kreisschnabel und Weißzügel-Faulvogel.

Tag 6 (Do): Soberania Nationalpark – San Lorenzo – Colón (F/M)

Wir fahren heute Morgen zur Atlantikküste nach San Lorenzo. Durch den Tieflandregenwald des San Lorenzo Nationalparks führt die berühmte „Achiote Road“, die für ihren besonderen Vogelreichtum bekannt ist. Entlang der „Achiote Road“ und am Rande des Nationalparks werden wir nach Tropfenbartvogel, Elsterfaulvogel und Weißkopf-Zaunkönig suchen. Danach erkunden wir den „Trogon-Trail“, einen kurzen gewundenen Pfad, der in den Regenwald des Nationalparks führt, um nach Waldbewohnern Ausschau zu halten. Braunrücken- und Weißohr-Ameisenvogel, Fleckenbrust-Waldwächter und einige Trogon-Arten, u. a. Weißschwanz- und Schwarzkehltrogon, stehen auf unserer (Wunsch-)Liste. Die „Achiote Road“ ist ein bedeutender Standort für tagaktive Greifvögel. So sollten wir entlang der Straße den Himmel nach Königsgeier, Cayenne- und Langschnabelweihen absuchen. Am späteren Nachmittag erreichen wir das Hotel Melia Panama Canal, das direkt am Gatún-See liegt.

Tag 7 (Fr): Colón – Chagres Nationalpark – Portobelo – Colón (F/M)

Die morgendliche Vogelbeobachtungstour führt uns in die Gebirgsausläufer am westlichen äußersten Rande des Charges Nationalparks bei Sierra Llorona, der circa 300 m über dem Meeresspiegel liegt. Hier treffen wir auf gute Rahmenbedingungen, um Goldflügel- und Purpurmaskentangare entdecken zu können. Die Umgebung des Reservats ist bestens geeignet, um z. B. Elsterfaulvögel, Weißnackentityra oder Mülleramazonen zu sehen.  Danach Fahrt nach Portobelo. Auf dem Weg werden wir ein karibisches Mittagessen genießen. Der Hafen Portobelo aus dem 15. Jahrhundert war Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die von dort in Richtung Spanien verschifft wurden. Der mitten im tropischen Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und –mauern, die auf einer Linie angeordnet die Bucht umgeben. Am späteren Nachmittag erreichen wir das Hotel Melia.

Tag 8 (Sa): Colón – El Valle de Antón (F/M)

Die heutige Fahrt führt uns zur beschaulichen Kleinstadt El Valle de Antón. Hier in den Bergen der Provinz Cocle befindet sich der größte besiedelte Vulkankrater der Erde. Vor ewigen Zeiten ein Kratersee, wurde dieser später von den Indianern der umliegenden Berge besiedelt. El Valle hat ein sehr angenehmes Klima und eine einzigartige Vogelwelt (ca. 350 verschiedene Vogelarten). Nach Ankunft werden wir mit kleinen Wanderungen auf Vogelbeobachtungstour gehen. Mittagessen in einem lokalen Restaurant und Nachmittags besuchen wir noch „La Piedra Pintada“, eine Felswand mit präkolumbianischen Steinzeichnungen wo Sie interessantes über die Vergangenheit dieser Gegend erfahren. Sie übernachten in der schönen Unterkunft Hotel Campestre.

Tag 9 (So): El Valle de Antón – Panama City (F)

Am Morgen starten Sie mit Ihrem Reiseleiter zu einer Vogelbeobachtungstour in der näheren Umgebung von El Valle. Später erfolgt dann die Rückfahrt nach Panama City. Sie übernachten, vor den Toren der Stadt Panama City, im herrlich gelegenen Radisson Summit Hotel & Golf Panama, umgeben von exotischer Flora & Fauna und natürlich viel Regenwald!

Tag 10 (Mo): Panama City – David – Nationalpark La Amistad – Cerro Punta (F/M)

Am Morgen fahren wir zum nationalen Flughafen Albrook. Ein 35-minütiger Flug bringt uns heute nach David. Nach Ankunft in David fahren wir ins Hochland zum Nationalpark La Amistad. Wir werden den 407.000 Hektar großen La Amistad Nationalpark, der grenzübergreifend auch große Landesteile Costa Ricas bedeckt und seit 1983 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt, mit einer Wanderung kennenlernen. In den Nebelwäldern des Talamanca Gebirgszugs auf einer Höhe zwischen 2.000 und 2.500 Metern findet man die größte konzentrierte Anzahl an endemischen und bedrohten Vogelarten innerhalb Panamas, wie z.B. Silberstirntapaculo, Gelbschenkel-Buschammer, Halsband-Waldsänger, Feuerwaldsänger, Aztekenbartvogel und Zeledonie. Der hauptsächlich von tropischem Regenwald bewachsene Nationalpark wurde im Jahr 2000 offiziell als Biosphärenreservat ausgewiesen. Hier treffen Fauna und Flora der nord- und südamerikanischen Kontinente aufeinander und bilden eine besonders interessante Artenvielfalt. Der Nachmittag führt uns in das private Reservat Cielito Sur mit kleinen Fußwegen, die über zahlreiche Bäche und durch Hangwälder führen. Im Reservat befinden sich einige Futterstellen für Kolibris, sodass z. B. Rotbauchnymphe, Zwergveilchenohr, Edwardamazilie, Streifenschwanzeupherusa, Flämmchenkolibri, Weikehlkolibri (Selasphorus flammula) und Grünscheitelbrillant beobachtet werden können.

Tag 11 (Die): Cerro Punta – Volcán – Cerro Punta (F/M)

Die geschützten „Lagunas del Volcán“ bilden das höchst gelegene Seen-System Panamas. Hier, auf 1.240 Metern Höhe, halten wir Ausschau nach Wasservögeln wie der Maskenruderente und dem Gelbstirn-Blatthühnchen. In den umliegenden Waldregionen hoffen wir Vogelarten wie Goldflügel-Waldsänger, Olivrücken-Zwergspecht, Tropfenwachtel, Temminckschlüpfer, Feuerschnabelarassari und Jungferntrogon beobachten zu können, die in den höheren Regionen um Cerro Punta nicht anzutreffen waren. Nachmittags fahren wir nach Guadalupe und besichtigen die schöne „Dracula“ Farm mit den über 2000 nationalen und internationalen Orchideen-Arten. Nach der Besichtigung kehren wir zurück zum Hotel.

Tag 12 (Mi): Cerro Punta Boquete (F/Picknick)

Heute steht eine längere Wanderung/Vogelbeobachtungstour auf dem Programm. Per Fahrzeug geht es oberhalb von Cerro Punta zum Ausgangspunkt der Wanderung. Auf der rund 6-stündigen Wanderung (12 km, über 1.000 Höhenmeter, mehrheitlich bergabwärts) nach Boquete erwartet Sie als Kulisse der Vulkan Barú. Das malerische Panorama und die herrliche Bergwelt entschädigen für jegliche Anstrengung auf dieser Wanderung. Wir halten auf dem Weg Ausschau nach dem Quetzal, Langschwanz-Seidenschnäpper, Wellenbekarde, Maskenklarino, Braunkopf-Buschammer, Kapuzentyrann, Panamaschopfohr, Bergstachelschwanz und Laucharassari. Ihr Gepäck wird mit dem Bus nach Boquete zum Hotel gefahren.

Tag 13 (Do): Boquete (F/M)

Ihr Reiseleiter wird Ihnen heute Morgen die wunderschöne Natur rund um Boquete zeigen. Genießen Sie den ca. 4-stündigen Ausflug, der Wandern und Vogelbeobachtung enthält. Wir halten Ausschau nach dem Quetzal, Jungferntrogon, Goldbauchtrogon, Dreilappenkotinga, Trauerschnäppertyrann, Silberkehltangare, Hoffmannsittich, Mohrenguan, Aztekenbartvogel, Andenbartvogel, Eichelspecht, Haarspecht, Silberbrauentapaculo, Wellenbekarde, Maskenklarino, Costa-Rica-Taube, Tropfenwachtel und der Morgenammer.

Nachmittags besuchen Sie eine Kaffeeplantage. In Begleitung eines lokalen Führers wird Ihnen der Anbau, die Ernte und Verarbeitung der Kaffeefrucht erläutert. Zum Abschluss des Rundganges gibt es natürlich eine Kostprobe des herrlich schmeckenden Getränks.

Tag 14 (Fr): Boquete – David – Panama City (F/M)

Morgens fahren wir ca. 1,5 Stunden zum Flughafen nach David und fliegen nun zurück nach Panama City. Nach Ankunft steht der letzte Puntk unserer Reise auf dem Programm: Im Bio Museum erhalten Sie interessante Informationen über die panamaischen Landenge und ihre gigantische Auswirkungen auf die Biodiversität des Planeten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, was auch unser Abschiedsessen ist, geht es zum Flughafen und Sie treten die Heimreise an.

Unsere ornithologische Panama Reise ist kombinierbar mit:

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Urlaub in Panama

Wir haben für Sie Urlaub in Panama gemacht, sind mit dem Mietwagen gereist und waren absolut positiv überrascht. Lesen Sie, warum!

… Artikel lesen

Bocas del Toro Inseln: Panamas Karibikparadies

Die Bocas del Toro sind eine Inselgruppe, die zu Panama gehört. Es ist ein Paradies mit vielen Ausflugsmöglichkeiten und herrlicher Natur.

… Artikel lesen

Panama City

Panama City ist eine beeindruckende Metropole. Sie besticht durch ihre Vielfalt: Das Bankenviertel mit zahlreichen Hochhäusern steht im Kontrast zur charmante Altstadt. Und der Regenwald ist auch gleich um die Ecke!

… Artikel lesen

Ihr persönlicher
Service

Stefanie Lange – Geschäftsführerin napur tours

Gemeinsam mit meinem Team beraten wir Sie gerne zur unserem vielfältigen Angebot an Lateinamerika Reisen. Unsere Spezialität sind neben Gruppenreisen maßgeschneiderte Reisen, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind.

Sie haben Fragen oder wollen Tipps? Melden Sie sich gerne und erhalten Sie von uns ein unverbindliches Angebot.

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Telefon: +49 (0)221 / 8282 0 383
Mail: info@napurtours.de

Gerne können Sie mit uns auch einen persönlichen Termin vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns mit unserem Kontaktformular.

...zum Kontaktformular
Folgen Sie uns:
  • facebook
  • facebook
  • facebook