Unsere Flitterwochen in Costa Rica

Nachdem wir uns am 02.Oktober 2017 nach über 12 Jahren gemeinsamer Zeit nochmals „getraut haben“, nutzten wir die finanziellen Zuwendungen (Sachgeschenke zur Hochzeit wurden bei eingerichtetem Haushalt verboten) für eine Flitterwochenreise der besonderen Art. 

Nach längerem Abwägen des Für und Wider entschieden wir uns gegen einen reinen Strandurlaub und mehr für ein Naturabenteuer der besonderen Art – die absolut richtige Entscheidung!!! Sicherlich wird im Vorfeld einer Reise sehr viel angepriesen und versprochen, wir hatten uns auch mit den Bewertungen auseinander gesetzt und mit Büchern vorbereitet, aber dass wir tatsächlich so eine Artenvielfalt in freier Natur vorfinden und so eine Landschaft erleben, das hatten wir uns denn doch nicht so vorgestellt. Wir können und wollen hier nicht im Einzelnen aufzählen, was es alles zu sehen gab – erlebt es selbst(!), möchten aber allen Unentschlossenen versichern, dass die Reise super organisiert ist, einen umfangreichen Einblick in die Vielfalt Costa Ricas ermöglicht, ihr in Stephan einen Reiseleiter habt, der absolut kompetent ist, sich in Flora und Fauna extrem gut auskennt und dadurch auch die Tier- und Pflanzenwelt umfassend präsentieren kann, sich individuellen Wünschen und Bedürfnissen flexibel anpasst, sehr geduldig ist und man sich durch ihn sehr gut aufgehoben fühlt.

Wissen muss man, dass diese Naturnähe verbunden ist mit:

  • wenig Schlaf (die Nacht ist meist um 5 Uhr mit Vogelgezwitscher oder „Unterhaltung“ der Brüllaffen zu Ende – so soll es doch sein(!) –  und eher unruhig bei Wärme und „Gekkoradau“)
  • unwegsamem Gelände (Naturstraße und damit längere Autofahrzeiten, manchmal durch Regen aufgeweichte, matschige Fußwege – Leute, ihr seid da schließlich im Regenwald!)
  • geringem Fahrkomfort (Beinfreiheit für groß Gewachsene begrenzt – wird aber durch Sitzplatzwechsel und häufigere Stopps auf langen Strecken kompensiert)
  • Lodges, die ein tolles Flaire vermitteln (meist ohne Klimaanlage, manchmal mit geringem Wasserdruck oder auch nur lauwarmem Wasser…, 5-Sternehotel ist das eben nicht, hatten wir aber auch nicht erwartet) …

Wer also unbedingt all inclusive möchte oder auf hohen Komfort großen Wert legt, der sollte zu Hause bleiben oder was anderes buchen, allen anderen sagen wir: zögert nicht und fahrt in den Traumurlaub im Paradies mit napur tours!!!

Martina & Michael Deuter (51 und 54 Jahre)

Meine Auswahl