Patagonien Chile & Argentinien

Gletscherwelt bei El Calafate

Gletscherwelt bei El Calafate in Argentinien

Auf dieser unvergesslichen Mietwagenreise durch Chile und Argentinien besuchen Sie die beliebtesten Regionen von Patagonien. Sie starten in Chile auf der Carretera Austral, wo Sie durch beeindruckende Landschaften reisen. Dann geht es zur Grenze und über die Anden.

Sie erleben die Pampa in Argentinien. Die Gletscher um El Calafate und das Wanderparadies bei El Chaltén werden Sie beeindrucken! Den krönenden Abschluss der Reise bildet der Besuch im Torres del Paine Nationalpark. Unsere Mietwagenreise „Patagonien Chile & Argentinien“ hält die spektakulärsten Landschaften für Sie bereit!

 

zurück zur Übersicht: Chile Mietwagenreisen

Leistungen Reisedauer Preis pro Person
Mietwagenreise: Patagonien Chile & Argentinien – Europcar, Kat. I3 (Mitsubishu L200 o.ä.) 12 2.250,00 Euro
Mietwagenreise: Patagonien Chile & Argentinien – Europcar, Kat. J3 (Chevrolet LUV Pick up o.ä.) 12 2.530,00 Euro
Mietwagenreise: Patagonien Chile & Argentinien – Hertz, Kat. J (Mitsubishi Katana L200 o.ä.) 12 2.770,00 Euro
Mietwagenreise: Patagonien Chile & Argentinien – Hertz, Kat. G (Toyota RAV4 o.ä.) 12 2.860,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag 12 795,00 Euro
Im Reisepreis enthalten
  • 11 ÜB/F im Doppelzimmer mit Frühstück – Hotels laut Tourablauf (oder ähnlich)
  • 12 Tage Europcar oder Hertz Mietwagen in ausgewählter Kategorie
  • unbegrenzte Kilometer
  • Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung
  • Einwegmiete (500 Euro)
  • Erlaubnis, die Grenze Nach Argentinien & zurück passieren zu dürfen (110 Euro)
  • Straßenkarte & Beschreibungen
Nicht im Reisepreis enthalten
  • internationale Flüge & Inlandsflüge
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Service-Gebühr von 8 USD pro Tag, wenn der Wagen am Flughafen abgeholt / abgegeben wird (ist direkt vor Ort zu zahlen)
  • Ausflüge / Eintrittsgelder Nationalparks
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben

Tourablauf

Tag 1: Balmaceda – Coyhaique
Tag 2: Coyhaique – General Carrera See
Tag 3: General Carrera See
Tag 4: Grenzüberquerung nach Argentinien – Estancia
Tag 5: Hostería Cueva de las Manos – El Chaltén
Tag 6: El Chaltén – Wanderung
Tag 7: El Chaltén – El Calafate
Tag 8: El Calafate – Ausflug zum Perito Moreno Gletscher
Tag 9: El Calafate – Torres del Paine Nationalpark
Tag 10: Torres del Paine Nationalpark
Tag 11: Torres del Paine Nationalpark – Punta Arenas
Tag 12: Punta Arenas

...detaillierten Tourablauf anzeigen

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Tag 1:  Balmaceda – Coyhaique (56 km)

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Balmaceda übernehmen Sie den Mietwagen und beginnen Ihr Abenteuer in Patagonien. Sie fahren zunächst nach Coyhaique, der Hauptstadt dieser wunderschönen Region im Süden Chiles.

Hotel Belisario Jara:  www.belisariojara.cl (oder ähnlich)

Tag 2: Coyhaique – General Carrera See (265 km) (F)

Eine beeindruckende, recht lange Fahrt verlangt heute nach einem frühen Start. Ihre Reise führt Sie zum General Carrera See. Machen Sie Halt, um die Ausblicke von verschiedenen Punkten zu genießen. Dieser Teil der Carretera Austral ist lang und ungewohnt. Besuchen Sie auch die Marble Höhlen in der Nähe von Puerto Tranquilo. Fragen Sie am besten nach einer Bootsfahrt an der Tankstelle. Die Nacht verbringen Sie am General Carrera See.

Cabañas Mirador de Playa Guadal: www.patagoniaplayaguadal.cl (oder ähnlich)

Tag 3: General Carrera See (F)

Der heutige Tag gehört Ihnen, um die Umgebung des General Carrera Sees näher zu erkunden und Ausflüge zu unternehmen.

Cabañas Mirador de Playa Guadal: www.patagoniaplayaguadal.cl (oder ähnlich)

Tag 4: Grenzüberquerung nach Argentinien – Estancia (290 km) (F)

Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihre Fahrt Richtung Osten zur Grenzstadt Chile Chico. Die Ausblicke auf den See sind wunderschön, aber die Straße hat viele Kurven, also fahren Sie vorsichtig! Wenn Sie erst einmal Argentinien erreicht haben, verändert sich die Landschaft in die typische Pampa, die fast ganz Patagonien auf argentinischer Seite bedeckt. Unterwegs können Sie noch die kleine Stadt Perito Moreno besuchen, bevor Sie kurz danach die Hostería Cueva de las Manos erreichen, wo Sie heute übernachten.

Hostería Cueva de las Manos: www.cuevadelasmanos.net (oder ähnlich)

Tag 5: Hostería Cueva de las Manos – El Chaltén (535 km) (F)

Heute steht Ihnen eine sehr lange Fahrt bevor. Fast die ganze Strecken fahren Sie entlang der berühmten Ruta 40, der „Patagonischen Autobahn“. El Chaltén liegt am Fuße des Fitz Roy Bergmassivs. Es gilt als Wanderparadies und ist Ausgangspunkt für ein- und mehrtägige Trekkingtouren.

Estancia Lunajuim: keine Website (oder ähnlich)

Tag 6: El Chaltén – Wanderung (F)

Sie sollten heute den Wagen stehen lassen und eine schöne Wanderung unternehmen. El Chaltén ist ein hervorragender Ausgangspunkt und es gibt viele gekennzeichnete Wanderwege in diesem Gebiet. Sie können den Los Glaciares Nationalpark  und das Südliche Eisfeld besuchen. Vor Ort können Sie auch geführte Touren buchen, z. B. eine Gletscherwanderung. Am Morgen startet täglich ein Bootsausflug zum Viema Gletscher (vorher reservieren!).

Estancia Lunajuim: keine Website (oder ähnlich)

Tag 7: El Chaltén – El Calafate (250 km) (F)

Heute fahren Sie um den Viedma See, um einen weiteren riesigen Gletschersee, den Lago Argentino, zu erreichen. Die Nacht verbringen Sie am Ufer des Sees in der Stadt El Calafate.

Hotel Sierra Nevada: www.sierranevada.com.ar/en/ (oder ähnlich)

Tag 8: El Calafate – Ausflug zum Perito Moreno Gletscher (F)

Der heutige Tag gehört Ihnen. Wir empfehlen Ihnen unbedingt den Besuch des weltbekannten Perito Moreno Gletschers. Sie können dort mit dem Wagen hinfahren und einen Spaziergang machen. Es gibt verschiedene Stege mit Aussichtspunkten. Des Weiteren besteht ebenfalls die Möglichkeit, eine Bootstour auf dem Lago Argentino zu machen, z. B. um weitere Gletscher zu sehen wie den Onelli oder Upsala Gletscher.

Hotel Sierra Nevada: www.sierranevada.com.ar/en/ (oder ähnlich)

Tag 9: El Calafate – Torres del Paine Nationalpark (348 km) (F)

Vorbei an Cerro Castillo verlassen Sie heute Argentinien und fahren zurück nach Chile. Dort erreichen Sie einen der schönsten Nationalparks des lateinamerikanischen Kontinents: Den Torres del Paine Nationalpark. Genießen Sie die Ausblicke auf die Torres Berge sowie die wunderschöne Landschaft, die Sie hier umgibt.

Hostería Mirador del Payne: www.miradordelpayne.com (oder ähnlich)

Tag 10: Torres del Paine Nationalpark (F)

Sie sollten früh aus den Federn, um den Tag so gut wie möglich nutzen zu können. Besuchen Sie verschiedene Highlights innerhalb des Parks, machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Grey Gletscher und einen Wanderung auf einem der gekennzeichneten Wanderwege. Lassen Sie sich verzaubern von der Schönheit der Umgebung.

Hostería Mirador del Payne: www.miradordelpayne.com (oder ähnlich)

Tag 11: Torres del Paine Nationalpark – Punta Arenas (410 km) (F)

Heute verlassen Sie den Torres del Paine Nationalpark und kehren zurück in die Zivilisation. Ihr Tagesziel ist Punta Arenas, die südlichste Hafenstadt der Welt. Sie liegt in der Nähe der Brunswick Meerenge und der Magellanstraße.

Hotel Rey don Felipe: www.hotelreydonfelipe.com (oder ähnlich)

Tag 12: Punta Arenas (F)

Nach dem Frühstück begeben Sie sich zum Stadtbüro oder Flughafen. Dort geben Sie den Mietwagen wieder vollgetankt ab und treten Ihre Heimreise oder Ihr Anschlussprogramm an.

Bildergalerie

Lesetipps aus unserem Reisemagazin

Perito Moreno Gletscher bei El Calafate

El Calafate zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Argentinien und Patagonien. Erfahren Sie mehr über die Ausflugsmöglichkeiten am Lago Argentino.

… Artikel lesen

Das achte Weltwunder: Der Nationalpark Torres del Paine in Chile

Die Seen, Gletscher, Wasserfälle und Granittürme von Chiles Torres del Paine Nationalpark sind "Das achte Weltwunder", sagte eine Reise-Website.

… Artikel lesen

Pucon in der chilenischen Seenregion: Stadt für Entdecker und Abenteurer

Pucon in der chilensichen Seenregion darf man getrost als Traumurlaubsziel bezeichnen. Aber nicht nur die einzigartige Natur und die vielfältigen Outdoormöglichkeiten sprechen für Pucon.

… Artikel lesen

Reisebericht: Valle Cochamó in der chilenischen Seenregion

Das Valle Camachó wird auch als „Yosemite von Südamerika“ bezichnet. Für Wanderer ist das Tal in der südlichen Seenregion Chiles ein kleines Paradies: Neben viele Wasserfällen und beeindruckenden Granitfelsen gibt es im Comachó Tal auch uralte Bäume zu bestaunen.

… Artikel lesen

Reisebericht Nordchile: Von Arica nach Iquique

Stefanie Lange von napur tours erzählt von einer spannenden Reise durch Nordchile mit herrlichen Ausblicken und faszinierenden Landschaften.

… Artikel lesen

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Telefon: +49 (0)221 - 8282 0383

Persönliche Beratung im Büro nach Termin-Vereinbarung:

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular