Allgemeine Geschäftsbedingungen

Sehr geehrter Reisender,

für die sorgfältige Planung und Umsetzung Ihrer Reise setzen wir all unser Wissen und Können ein. Die nachfolgenden Allgemeinen Reisebedingungen legen unsere und Ihre Rechte und Pflichten dar. Sie sind ergänzende Vorschriften der §§ 651 a – m des BGB über den Pauschalreisevertrag sowie die Informationsvorschriften für Reiseveranstalter. Durch die Buchung einer Reise oder einzelner Reiseleistungen bei uns, dem Reiseveranstalter napur tours GmbH, werden die Allgemeinen Reisebedingungen Bestandteil des Reisevertrags.


Stand Juni 2014

1. Reiseanmeldung und Buchungsbestätigung

1.1 Ihre Reiseanmeldung (Buchung) können Sie mündlich (telefonisch) oder schriftlich (per Fax, Post oder E-Mail) vornehmen und bieten damit der napur tours GmbH den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an.

1.2 Der Reisevertrag kommt mit der Zusendung der schriftlichen Buchungsbestätigung an den Reisenden zustande. Sie erhalten innerhalb von 3 – 5 Werktagen die schriftliche Buchungsbestätigung per Post / E-Mail zugesandt. Die Grundlage Ihrer Buchung bildet unsere Reisebeschreibung im Internet bzw. das ausgearbeitete Angebot bei Individualreisen und diese Reisebedingungen. Soweit Sie telefonisch buchen und Ihnen diese AGB nicht vorliegen, übersenden wir Ihnen die AGB mit der schriftlichen Buchungsbestätigung.

1.3 Mit der Reiseanmeldung ist der Buchende bis zur Annahme durch den Veranstalter / Leistungsträger, jedoch längstens 14 Tage ab Datum der Anmeldung gebunden (die Zeit wird benötigt, um die Verfügbarkeit der bestellten Leistung zu überprüfen).

1.4 Weicht unsere Buchungsbestätigung von Ihrer Buchung ab, dann stellt diese abweichende Bestätigung ein neues Vertragsangebot von uns an Sie mit dem geänderten Inhalt dar, an das wir 10 Tage ab dem Datum der Bestätigung gebunden sind. Der Vertrag kommt in diesem Fall erst zustande, wenn Sie dieses Angebot durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung, Restzahlung oder durch den Reiseantritt annehmen.

1.5 Der Anmeldende hat für die Verpflichtung von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für die eigenen Verpflichtungen einzustehen, sofern er diese Einstandspflicht durch ausdrückliche, schriftliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

1.6 Sie haben uns unverzüglich zu informieren, falls Sie Ihre Reisedokumente nicht spätestens zwei Wochen vor Reiseantritt erhalten haben. Sollten Sie Ihre Reisedokumente ausnahmsweise einmal nicht zwei Wochen vor Reiseantritt erhalten haben, werden wir, sofern der Reisepreis vollständig beglichen ist, Ihnen die Reisedokumente unverzüglich zusenden bzw. am Abflughafen hinterlegen.

2. Bezahlung des Reisepreises

2.1 Mit Erhalt der Buchungsbestätigung und der Aushändigung des gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsschein für Pauschalreisen gemäß § 651k Abs. 3 BGB ist eine Anzahlung in Höhe von 20%, mindestens jedoch 50,- Euro, des Gesamtreisepreises zu leisten, der auf die Reise angerechnet wird.

2.2 Ausnahmen bilden das Buchen von Individualreisen mit Flügen. Flüge sind von der Regelung der Anzahlung von 20 % ausgenommen. Sie müssen nach Buchung sofort vollständig bezahlt werden. Die napur tours GmbH tritt hierbei lediglich als Vermittler des Leistungsträgers (Fluggesellschaft) auf. Die elektronischen Tickets werden dem Reisenden nach vollständigem Zahlungseingang per Email / Post zugestellt.

2.3 Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt fällig, soweit nichts anderes im Einzelfall in der Buchungsbestätigung vereinbart worden ist oder die Reise nach in Punkt 6 genannten Gründen abgesagt werden kann.

2.4  Alle anfallenden Stornokosten sind sofort zu zahlen. (Rücktrittskosten: siehe Punkt 5)

2.5 Bei Nichteinhalten der Zahlungsfristen für die Anzahlung und/oder Restzahlung schicken wir Ihnen eine Zahlungserinnerung / Mahnung mit einer letzten Zahlungsfrist. Leisten Sie dieser Pflicht nicht folge, können wir den Rücktritt vom Reisevertrag erklären und Ihnen Schadensersatz, mindestens jedoch die Rücktrittskosten gemäß Punkt 5 dieser Reisebedingungen, verlangen.

3. Leistungen

3.1 Die Leistungsverpflichtung der napur tours GmbH ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der Reiseausschreibung sowie unter Maßgabe sämtlicher darin enthaltener Hinweise und Erläuterungen. Nebenvereinbarungen sind gültig, wenn sie vom Reiseveranstalter schriftlich bestätigt wurden. Leistungen, die vom Kunden nicht in Anspruch genommen werden, können, soweit keine einzelvertragliche Vereinbarung vorliegt, nicht erstattet werden. Wir sind jedoch stets bemüht, ersparte Aufwendungen an den Reisenden zurückzugeben, sobald und soweit wir von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich Rückerstattungen erhalten.

3.2 Leistungsträger (Fluggesellschaften, Hotels, Reedereien) und Reisebüros sind von napur tours nicht bevollmächtigt, Auskünfte und Zusicherungen zu machen oder Vereinbarungen zu treffen, die über unsere Reisebeschreibung oder die Buchungsbestätigung hinausgehen, davon abweichen oder im Widerspruch dazu stehen.

3.3 Leistungsträger (Fluggesellschaften, Hotels, Reedereien) und Reisebüros sind von napur tours nicht bevollmächtigt, Auskünfte und Zusicherungen zu machen oder Vereinbarungen zu treffen, die über unsere Reisebeschreibung oder die Buchungsbestätigung hinausgehen, davon abweichen oder im Widerspruch dazu stehen.

4. Leistungs- und Preisänderungen

4.1 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche Ihrerseits bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Als Reiseveranstalter sind wir verpflichtet, Sie über wesentliche Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung sind Sie berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder eine kostenlose Umbuchung auf eine vergleichbare Reise zu fordern, sollte napur tours in der Lage sein, Ihnen dies anzubieten.

4.2 Preisänderungen der ausgeschriebenen und bestätigten Preise sind nach Abschluss des Reisevertrags nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen zulässig:
a) Die napur tours GmbH kann eine Preisänderung nur verlangen bei einer nach Abschluss des Reisevertrages eingetretenen Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffenden Reise geltenden Wechselkurse.
b) Die Änderung kann nur in dem Umfang verlangt werden, wie sich diese Erhöhungen pro Person oder pro Sitzplatz auswirkt und sofern zwischen dem Vertragsabschluß und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen.
c) Der Reisende muss von der napur tours GmbH unverzüglich nach Kenntnis der die Änderung begründenden Umstände hiervon unterrichten.
d) Bei einer Preiserhöhung von mehr als 5% des Reisepreises ist der Kunde berechtigt, kostenfrei vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise aus dem Reiseprogramm des Reiseveranstalters zu verlangen, sofern dieser zu einem solchen Angebot tatsächlich in der Lage ist. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich, nach Erklärung der napur tours GmbH über die Preiserhöhung, dieser gegenüber geltend zu machen.

4.3 Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor Reiseantritt sind unwirksam.

5. Rücktritt durch den Reisenden, Umbuchungen, Ersatzperson

5.1 Bis zum Reisebeginn kann der Reisegast jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Maßgeblich hierfür ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei der napur tours GmbH.

5.2 In jedem Fall des Rücktritts durch den Reisegast stehen der napur tours GmbH unter Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistungen folgende pauschale Entschädigungen zu. Maßgeblich für dessen Bemessung ist der Zugang der Rücktrittserklärung. Die Stornogebühren sind wie folgt nach Tagen vor dem Abreisetag gestaffelt:

  • bis 31 Tage vor Reiseantritt: 20% des Reisepreises
  • ab 30 bis 16 Tage vor Reiseantritt: 40% des Reisepreises
  • ab 15 bis 8 Tage vor Reiseantritt: 60% des Reisepreises
  • ab 7 Tage vor Reiseantritt: 80% des Reisepreises
  • ab 3 Tagen bis Abreisetag: 90% des Reisepreises

5.3 Darüber hinaus kann der Reiseveranstalter vom Kunden im Falle eines Rücktritts die tatsächlich entstandenen Mehrkosten verlangen. Dem Reisegast ist es gestattet, der napur tours GmbH nachzuweisen, dass ihr tatsächlich keine oder wesentlich geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der Reisegast nur zur Bezahlung der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet.

5.4 Die napur tours GmbH behält sich vor, im Einzelfall eine höhere Entschädigung, entsprechend ihr entstandener, dem Reisegast gegenüber konkret zu beziffernder und zu belegender Kosten zu berechnen. Dies betrifft vor allem Fremdleistungen von Linien- und Charterfluggesellschaften, welche oftmals bis zu 100% Stornogebühren veranschlagen.

5.5 Vermittelt die napur tours GmbH einen Charter- oder Linienflug zu den Gruppenreisen oder zu Individualreisen, müssen die Storno-Gebührensätze der jeweiligen Fluggesellschaft zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr angewandt werden, die Ihnen auf Wunsch gerne zugänglich gemacht werden. Der Aufwendungsanspruch kann bis 100% nach Ticketausstellung betragen. Bereits erhaltene Unterlagen, insbesondere Flugscheine und Fahrkarten, sind nach Aufforderung an die napur tours GmbH zurückzugeben.

5.6 Es wird darauf hingewiesen, dass der Nichtantritt der Reise ohne Rücktrittserklärung nicht als Rücktritt vom Reisevertrag gilt, sondern in diesem Fall der Reisegast zur vollen Bezahlung des Reisepreises verpflichtet bleibt.

5.7 Durch die vorstehenden Bestimmungen bleibt ihr gesetzliches Recht gemäß § 651b BGB, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, unberührt.

5.8 Werden auf Ihren Wunsch nach Vertragsschluss für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches der auf der Webseite  oder im individuellen Angebot ausgeschriebenen Termine liegt, Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Schiffes, der Kabine oder Hotelunterkunft, des Ausgangs- oder Zielhafens oder Abflughafens oder der Verpflegungsart vorgenommen (Umbuchung) so erheben wir, falls die Umbuchung möglich ist und durchgeführt werden kann, bis 50 Tage vor Reisebeginn ein Umbuchungsentgelt von EUR 30,-. Linien- und Charterflüge sind von dieser Regelung ausgenommen, da Umbuchungen sowie Namensänderungen aufgrund der Bestimmungen der Leistungsträger (Fluggesellschaften) i.d.R. nicht möglich sind. Umbuchungswünsche, die nach Ablauf dieser Frist erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Vertrag zu den vorstehenden Bedingungen und gleichzeitiger Neubuchung durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen.

6. Rücktritt, Absage der Reise und Kündigung durch die napur tours GmbH

6.1 Die napur tours GmbH kann den Reisevertrag nach Reisebeginn kündigen, wenn der Reisegast die Durchführung des Vertrages ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich vertragswidrig verhält, sodass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt die napur tours GmbH, so behält sie den Anspruch auf den Gesamtpreis der Reise; sie muss sich jedoch den Wert ersparter Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die sie aus einer anderweitigen Verwendung der Reiseleistung erlangt, einschließlich der eventuell von den Leistungsträgern gutgeschriebenen Beträge. Die örtlichen Bevollmächtigen (Reiseleitung bzw. Partneragenturen) sind in diesen Fällen bevollmächtigt, die Rechte der napur tours GmbH wahrzunehmen.

6.2 Bei Nichterreichen einer in der konkreten Reiseausschreibung bzw. Reisebestätigung genannten Mindestteilnehmerzahl kann die napur tours GmbH nach Maßgabe folgender Bestimmungen vom Reisevertrag zurücktreten:
a) Die napur tours GmbH ist verpflichtet, dem Reisegast gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Reisegast erhält den bereits eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.
b) Ein Rücktritt durch die napur tours GmbH später als 30 Tage vor Reisebeginn ist nicht zulässig.
c) Der Reisegast kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn die napur tours GmbH in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisegast aus Ihrem Angebot anzubieten. Der Reisegast hat dieses Recht unverzüglich nach der Erklärung über die Absage der Reise gegenüber der napur tours GmbH geltend zu machen.

6.3 Wird die Reise infolge höherer Gewalt (Wetter, Straßenbedingungen, Krieg und kriegerische Ereignisse, Bürgerkrieg, politische Gewalthandlungen, Ereignisse mit terroristischem Hintergrund, Epidemien, Naturkatastrophen und andere Katastrophen etc.) erschwert, behält sich die napur tours GmbH das Recht vor, die Reise auch kurzfristig zu kündigen, zu ändern oder andere Fahrzeuge einzusetzen. Bei Reiseabbruch hat die napur tours GmbH die Rückreise zu organisieren, wobei deren Mehrkosten von den Parteien je zur Hälfte zu tragen sind. Sonstige Mehrkosten, wie die Unterbringung über die Vertragsdauer hinaus, gehen zu Lasten des Reisenden.

7. Nicht in Anspruch genommene Reiseleistungen

Leistungen, die vom Kunden nicht in Anspruch genommen werden aufgrund vorzeitiger Rückreise wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die vom Reiseveranstalter nicht zu vertreten sind, werden nicht erstattet. Wir sind jedoch stets bemüht, ersparte Aufwendungen an den Reisegast zurückzugeben, sobald und soweit wir von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich Rückerstattungen erhalten.

8. Pass-, Visa und Gesundheitsbestimmungen

8.1 Wir gewährleisten, Staatsangehörige des Landes, in dem die Reise angeboten wird, über Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat.

8.2 Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise erforderlichen Bestimmungen selbst verantwortlich.

8.3 Die napur tours GmbH haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung.

8.4 Alle anfallenden Kosten und Nachteile, die dem Reiseteilnehmer aus der Nichtbefolgung dieser Bestimmungen erwachsen, gehen zu seinen Lasten.

9. Pflichten des Reisenden

9.1 Als Reisender sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, auftretende Mängel unverzüglich unserer Reiseleitung oder der örtlichen Agentur anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Die entsprechenden Kontaktinformationen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

9.2 Ansprüche des Reisenden entfallen nur dann nicht, wenn die dem Reisenden obliegende Mängelanzeige unverschuldet bleibt.

9.3 Bei Reisegepäck sind Verlust und Beschädigungen unverzüglich den Beförderungsunternehmen anzuzeigen. Das Beförderungsunternehmen ist zur Ausstellung einer schriftlichen Bestätigung verpflichtet. Ohne Anzeige besteht die Gefahr eines Anspruchsverlusts.

9.4 Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisegast den Vertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn ihm die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund, nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist jedoch erst zulässig, wenn die napur tours GmbH, bzw. seine Beauftragten (Reiseleitung, örtliche Agentur) eine ihnen vom Reisegast bestimmte angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten.

10. Beschränkung der Haftung

10.1 Die vertragliche Haftung für Schäden Ihrerseits, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit
a) ein Schaden Ihrerseits von uns weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder
b) wir für einen Ihnen entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

10.2 Die napur tours GmbH haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden und nicht Bestandteil einer Pauschalreise sind, wie insbesondere Mietwagenbuchungen und optionale Ausflüge und die in der konkreten Leistungsbeschreibung ausdrücklich als Fremdleistungen gekennzeichnet werden. Diese Aktivitäten werden von Dritten angeboten, mit welchen der Kunde einen gesonderten Vertrag abschließt. Wir haften jedoch
a) für Leistungen, welche die Beförderung des Kunden vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort (bei Pauschalreisen mit nicht extra preislich ausgewiesenen Flügen), Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten,
b) wenn und insoweit für einen Schaden des Kunden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten unsererseits ursächlich geworden ist.

11. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

11.1 Die gesetzliche Obliegenheit des Reisenden nach § 651 g Abs. 1 BGB, reisevertragsrechtliche Gewährleistungsansprüche innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen, wird in Bezug auf den mit der napur tours GmbH abgeschlossenen Reisevertrag wie folgt konkretisiert:
a) Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651 c – f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Nach Fristablauf können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Reisende ohne eigenes Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war.
b) Durch die vorstehenden Bestimmungen bleiben die gesetzlichen Regelungen über eine unverschuldete Fristversäumnis durch den Kunden sowie die Vorschriften über die Hemmung der Verjährungsfrist unberührt.
c) Eine Abtretung jedweder Ansprüche des Kunden aus Anlass der Reise, gleich aus welchem Rechtsgrund, an Dritte, auch an Ehegatten, ist ausgeschlossen. Ebenso ist deren gerichtliche Geltendmachung im eigenen Namen ausgeschlossenen.

11.2 Schweben Ihnen und uns Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis Sie oder wir die Fortsetzung der Verhandlungen verweigern. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

11.3 Ersatzansprüche aus unerlaubter Handlung wegen Körperverletzung oder Tötung verjähren innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfristen. Für diese Schäden gelten die oben genannten Ausschluss- und Verjährungsregeln ausdrücklich nicht.

12. Sonstiges

12.1 Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, behalten die übrigen Bedingungen gleichwohl Gültigkeit und die Wirksamkeit des Reisevertrages bleibt davon unberührt.

12.2 Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Reisenden und der napur tours GmbH findet ausschließlich das deutsche Recht unter Ausschluss des IPR Anwendung. Der Reisende kann die napur tours GmbH ausschließlich an deren Sitz verklagen. Für die Klagen der napur tours GmbH gegen den Reisenden ist jedoch dessen Wohnsitz maßgebend, es sei denn, bei dem Reisenden handelt es sich um einen Kaufmann oder eine juristische Person, die diesem gleichgestellt ist, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, oder gegen Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist die napur tours GmbH berechtigt, an ihrem Sitz zu klagen. Das zuständige Gericht am Sitz der napur tours GmbH ist das Amtsgericht Geldern, im Bezirk des Landgerichtes Kleve.

12.3 Die Verarbeitung und Erhebung von personenbezogenen Daten erfolgen nach den deutschen gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Es werden nur solche persönlichen Daten erhoben und an Partner weitergegeben, die zwingend zur Abwicklung der Reise notwendig sind. Diese Partner und unsere eigenen Mitarbeiter sind von uns zur Verschwiegenheit auf das Datengeheimnis verpflichtet.

12.4 Mit der Veröffentlichung neuer Angebote verlieren alle unsere bisherigen Angebote für gleichlautende Reiseziele und Termine ihre Gültigkeit. Soweit dies erkennbar ist, berechtigen Druck- und Kalkulationsfehler die napur tours GmbH zur Anfechtung des Reisevertrages.

12.5 Die napur tours GmbH erstellt Interessenten individuelle, maßgeschneiderte Angebote, die den Wünschen der Interessenten angepasst werden können. Die ersten beiden Angebote, erstellt durch die napur tours GmbH, sind kostenfrei. Ab dem dritten Änderungsangebot durch die napur tours GmbH wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- Euro erhoben, die bei Buchung mit dem Reisepreis verrechnet wird.

napur tours GmbH
Kroatenstr. 83 a
47623 Kevelaer

Geschäftsführer: Stefanie Lange und Stephan Martens
Handelsregister: HRB 10018
Gerichtsstand: Geldern

Ihr persönliches
Service Team

Stefanie Lange Büroleitung

Stefanie Lange

Ich berate Sie gerne zur unserem Angebot an Lateinamerika Reisen. Meine Spezialität sind maßgeschneiderte Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Ich leite unser Büro, kümmere mich um Ihre Buchung und kreiere am liebsten neue Reisen. Sie haben Fragen oder wollen Tipps?…

Stephan Martens napur tours

Stephan Martens

Die Leitung unserer Naturreisen in Kleingruppen durch Costa Rica, Panama und Nicaragua und auch unserer ornithologischen Reisen sind meine Spezialität. Darüber hinaus sind meine Aufgaben der Gästeerstkontakt, Beratung und kundenspezifische Vorbereitung unserer Reisevorschläge.

napur tours GmbH – Kevelaer
Kroatenstraße 83a
47623 Kevelaer

Tel.: +49 (0)2832 – 979 84 30

napur tours GmbH – Köln
Eupener Str. 124
50933 Köln

Tel.: +49 (0)221 – 8282 0383

E-Mail: info@napurtours.de

...zum Kontaktformular